Niedriger Blutdruck

Ich wurde von einer meiner Mutter gerade mit 95/60 aufs Sofa beordert.

Mir geht's aber gut, vielleicht etwas müde?

Hat noch jemand so niedrigen Blutdruck und wie geht's euch damit?

1

Mein normaler Blutdruck ist 120/80, seit der SS habe ich niedrigen Blutdruck mit 90/60 oder 65. Anfangs hab ich immer Pausen benötigt und mir diese auch gegönnt, mein Körper hat sich aber dran gewöhnt und mir geht es super momentan damit. Ich bewege mich täglich viel und trinke auch min. 2 Liter Wasser und Tee (ungesüsst) am Tag.
Mein Arzt meine, lieber niedrigen als zu hohen Blutdruck.

2

Vom auf der Couch liegen steigt der Blutdruck sicher nicht! Eher im Gegenteil... Wenn es Dir nicht schlecht geht lieber etwas bewegen u viel trinken! Lg

4

Sie hatte Angst, dass ich umfalle.
Dass es mir ok geht (etwas müde) hat sie nicht akzeptiert ... ich hab auch nichts gegen liegen und warten bis das Essen fertig ist. ;)

6

Gerade wenn man schwanger ist, muss man einen niedrigen Blutdruck unbedingt ernst nehmen, wenn man dies körperlich wahrnimmt. Kollabieren ist ein hohes Risiko für Mama und Baby. Lieber einmal mehr die Beine hochlegen und wenn es einem besser geht, dann auf jeden Fall dem Herz-Kreislauf-System etwas Gutes tun durch Bewegung, viel trinken.

3

Mir geht es mit meinem niedrigen Blutdruck leider schlecht. Ich hab (gefühlt) heftiges Herzrasen, Schwindel und das Gefühl, als sitze mir jemand auf der Brust. Kommt und geht wie es will. :-/ Ich hab auch keinen Einfluss drauf. Hat jemand Tips (außer Kniebeugen, Sekt, Bewegung etc. )

5

Bei mir hat sich der Blutdruck erst mit Kompressionsstrümpfe stabilisiert. Bei mir ging das bis zum Kollabieren. Sei also schon vorsichtig. War dann erst von meiner FÄ krankgeschrieben, da es nicht besser wurde, war ich dann noch beim Kardiologen, der sagte, dass er das Blutdruckproblem häufig bei großen, schlanken Frauen in der Schwangerschaft sieht. Durch die höhere Blutmenge hat das Herz ganz schön zu tun und bei großen Frauen nochmal mehr aufgrund der Schwerkraft. Er empfahl letztlich ein Beschäftigungsverbot.
Ohne Kompressionsstrümpfe brauche ich leider auch immer noch nicht in den Tag starten (Probleme begannen in SSW9, nun SSW27).

Und da ich es gerade in einem weiteren Kommentar las,... Sekt ist bestimmt in der Schwangerschaft keine Lösung.
Viel trinken, bewegen, ggf. Kompressionsstrümpfe helfen zB dem Kreislaufsystem. Wenn der Schwindel kommt, hinlegen und Beine hoch, damit du nicht vielleicht umkippst🍀

Top Diskussionen anzeigen