Wer ist trotz stillen, wann schwanger geworden?

Huhu ihr lieben,

Die Frage steht ja schon.
Wir versuchen noch ein Mal schwanger zu werden. Ich Stille unseren Sohn noch (er wird mitte Juni 1jahr alt)....

Wir lassen es drauf ankommen, seitdem er 3 Monate alt ist.

Ich hatte schon nach dreieinhalb Wochen meine Periode wieder... Auch regelmäßig.

🤔 Die anderen Ss klappte auf Anhieb und nun ist es son gefühltes Dauerhibbeln 😅....

Wenn unter euch eine ist, die trotz stillen ohne Flaschenzuvor Ss geworden ist, würde mich interessieren wie lange es gedauert hat... Vielleicht gibt es ja auch Tips zur Förderung.
Ich freue mich über jede Erzählung! 🙃

GlG und schon mal im Voraus lieben Dank♥️

1

Hi.
Also ich bin trotz stillen schwanger geworden. Mein Sohn wurde Im mÄrz 2019 geboren Und noch 5 Monaten hatte ich meine tage wieder allerdings sehr langer Zyklus. Bin dann im Januar 2020 wieder schwanger geworden und nun in der 20.ssw.
Ich Stille immernoch vorallem nachts.
Gruß sabrina

2

Hallo :)
Meine Tochter kam auch im März 2019, nach 3 Monaten hatte ich meine Periode wieder und dann auch ziemlich regelmäßig. Habe sie 7-8 Monate fast vollgestillt und bin im November schwanger geworden. Wir hatten davor auch nicht „richtig“ verhütet, aber in dem Monat, in dem wir es drauf angelegt haben, hat es direkt geklappt (spüre meinen Eisprung meistens). Bei meiner Tochter hat es damals im 3. ÜZ geklappt.
Tipps kann ich dir keine geben, außer immer weiter machen 😁
Drücke die Daumen, dass es bei euch bald klappt. 🍀🙏🏼

3

Ich bin trotz voll stillen und östrogenpille nach 4 monaten schwanger geworden 😅🤷‍♀️

4

Mein 2. Kind ist trotz stillen entstanden. Mir wurde vom Gyn gesagt es kommt auf die Häufigkeit des stillens an. Ich habe dann nur noch zum einschlafen gestillt. Nachts habe ich Stück für Stück entwöhnt, aber er hat auch nur noch genuckelt und nicht mehr richtig getrunken(die stillfreie Nacht wäre wohl besonders wichtig 🤷🏻‍♀️). Tagsüber waren wir schon länger ohne.

Einmal die Periode bekommen und dann war ich schon schwanger.

Viel Glück

5

Hallo Liebes,
Darf ich fragen, wie du nachts die Brust entwöhnt hast?
Ich habe hier auch so eine Dauernucklerin, die leider auch sehr häufig in der Nacht nuckeln will. Tagsüber hat sie sich schon abgestillt (sie wird in einer Woche 1 Jahr alt).
Ich wäre auch schon gerne mit dem Geschwisterchen schwanger, durch das ständige nuckeln in der Nacht, hab ich aber noch nichtmal meine Periode 😢😢

8

Hallo,

so richtig einen Trick habe ich da leider nicht. Ich habe ihn halt so beruhigt und immer einen Schluck Wasser angeboten. Er hat da auch nicht gejammert. Er war eher stinkig🙈. Es war nur ein paar Nächte anstrengend und dann hat es einfach geklappt. Mein Sohn war da aber auch schon 12 Monate.
Es war dann auch wirklich so wie der Arzt es gesagt hatte. Die Nächte waren stillfrei und die Tage kamen.

Ich drück dir die Daumen

weitere Kommentare laden
6

Ich. Hatte nach 9 Monaten die erste Periode, 8 Wochen später dann wieder und bin danach am 35. Zyklustag schwanger geworden. Also ganz kurz nach dem ersten Geburtstag der Großen, die ich dann noch zwei Monate weiter gestillt habe. Ich bin also ein gutes Beispiel, dass man auch mit super unregelmäßigem Zyklus schwanger werden kann. Kind 1 entstand an zyklustag 56. :-)

7

Trotz Vollstillens vier Monate nach Geburt.

Völlig ungeplant und überraschend (aber sehr willkommen), da wir davor zweimal extra in einer Kinderwunsch Klinik waren und die Diagnose der Ärzte angeblich „absolut sicher“ war....

11

Danke für eure vielen Antworten 🤗.
In ca 2 Wochen weiss ich ob es bei uns nun mal geklappt hat... 🙈... Irgendwann wird es schon... Es ist schon recht komisch.. Msonst hat es immer sofort geklappt und nun probieren wir schon so lange.. Ich hätte wirklich eher mit einer Schwangerschaft gerechnet, da ich ja nun auch schon so früh meine Tage wieder bekommen hatte... Naja... Weiterhin abwarten... Mehr bleibt einem ja auch nicht übrig.

Top Diskussionen anzeigen