Geburtsvorbereitende Akupunktur - Wie oft sollte man sie machen?

Hallo 🙋‍♀️

Ich ĂĽberlege gerade, ob es wichtig ist, wie oft man vor der Geburt zur Akupunktur geht.

Also ob man z. B. sagen kann, dass zwei Mal gar nichts bringt oder so. Es kann ja immer mal sein, dass man spontan frĂĽher entbindet oder so.

Berichtet doch mal von euren Erfahrungen.

Einen schönen Abend euch

1

Hi,

frag doch mal die Hebamme hier im Chat heute...

Ich habe die Akupunktur ab der 36. Woche bekommen.

Bei der ersten Geburt habe ich vorher keine Akupunktur bekommen.

Ich hatte schon das GefĂĽhl, dass es was gebracht hat. Ich war glaube ich zu 3 oder 4 Sitzungen.

Die Art der Akupunktur bringt eh erst dann etwas, wenn der Körper bereit ist.

LG

2

Ich habe meine erste Akupunktur in der 37 ssw bekommen und war einmal wöchentlich da. Insgesamt 4x.

3

Ich war inzwischen zwei Mal und leider hat die Hebamme jetzt den Termin vergessen und ich weiĂź nicht, wann ich wieder kommen kann. Ich bin nun auch schon in der 38. Woche.

4

Ich war 4x da, ab der 36. Ssw.
Die Geburt ging nicht davon los.. Ob es anderweitig etwas gebracht, weiß ich nicht 🤷‍♀️

5

Also meine Hebamme meinte, dass man sie 4x vor der Geburt bekommen sollte, am besten mit Abstand von einer Woche. Daher starte ich nächste Woche, wenn ich dann in der 36. Woche bin, und bin dann regulär Anfang der 40. Woche damit fertig. Mal sehen, ob es irgendetwas bringt.

6

Bei mir ging es in der 35. SSW los, insgesamt gibt es fünf Termine (1×wöchentlich)

7

Generell ist es ĂĽberhaupt nicht wissenschaftlich bewiesen, dass die Akupunktur etwas bringt.

Wenn es Dir ein gutes Gefühl gibt, mach es halt so oft, wie Deine Hebamme es Dir vorschlägt.

Bei meiner ersten Entbindung habe ich Akupunktur machen lassen und die Geburt was alles andere als schön.

Bei der zweiten habe ich nichts machen lassen und es ging hopp, hopp Galopp.

Ich bin aber sicher, dass Akupunktur damit nicht das geringste zu tun hatte.

LG Scabra

8

Hier hast du gleich zwei wissenschaftliche Studien in einem Fachartikel, die die Wirksamkeit belegen. Je zwei zur geburtsvorbereitenden und je zwei zur wehenanregenden Akupunktur nach vorzeitigem Blasensprung.
Das sind nicht die einzigen positiven
Veröffentlichungen, die es dazu gibt.

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0030-1269963?device=mobile&innerWidth=320&offsetWidth=320

9

Ab 37+0 sind vier Sitzungen im Abstand von max. einer Woche vorgesehen. Wenn es nur mal fĂĽnf Tage Abstand sind, ist das auch ok.
Ab der zweiten Sitzung wird der kleine Zeh mit akupunktiert, das ist unangenehm, aber aushaltbar.
Falls du nur drei Sitzungen schaffen solltest, weil dein Kleines frĂĽher kommt, ist trotzdem von einer Wirkung auszugehen.

10

Meine Hebamme macht es ab der 36+0 und dann 2x pro Woche. Allerdings kommen zum Ende hin mehr Nadeln dazu, kleiner Zeh zum Beispiel.

Top Diskussionen anzeigen