Nüchternwert senken? Gestationsdiabetes

Huhu ihr Lieben.

Seit der 12. Schwangerschaftswoche habe ich den Gestationsdiabetes diagnostiziert. Bin nun in der 17. Ssw.

Alle meine Werte sind durch die Ernährung perfekt und mehr als in der Norm.
Mein Nüchternwert ist mittlerweile aber auffällig.
Ich habe bis nächster Woche Donnerstag die Möglichkeit ihn noch so runter zu bekommen.

Habt ihr das durch Ernährung etc. geschafft?

Ich habe an 4 von 7 Tagen einen erhöhten Nüchternwert. Erlaubt ist bis 95. Ich komme manchmal auf 85 bis 91 und dann wieder 100 bis 115.

Die Diabetesberatung sagte, es kann an einer sehr unruhigen Nacht liegen. Die habe ich tatsächlich. Am Stück schlafe ich höchstens 2 Stunden. Dann wache ich alle paar Minuten auf.
Dann meinte sie, ich esse zu lange nichts, oder zu kurz. Also 10 Stunden bin ich mindestens ohne Essen.

Nun meine Frage. Hattet ihr auch nur einen hohen Nüchternwert und habt ihn ohne Insulin senken können, oder werde ich mich auf Insulin einstellen dürfen?
Ich habe davor schon echt Panik.
Am Ende spritze ich viel zu viel.
Ich sinke schon jetzt in den Essenspausen gerne mal zu tief nach unten.

Liebe Grüße

1

Ich Klinke mich mal ein da ich versuchen muss den präwert runter zubekommen...

Wegen meines nüchternwertes habe ich festgestellt das ich bis 20 Uhr allerspätestens fertig sein muss mit essen...und Versuch mal am Abend nach dem Essen etwas spazieren zu gehen...

Wenn ich das so einhalte dann ist mein NW zwischen 82-84

2

Der Nüchternwert ist ein Hund. Du kannst ihn nur bedingt beeinflussen. Ich spritze seit der 11 Woche Insulin. Und mein Wert ist ein bisschen wie eine Achterbahn. Es gibt Tage da liegt er bei 85 und darauf den Tag bei 102. Und ich habe an beiden Tagen das selbe gegessen. Du musst dich da durchprobieren aber wirklich eine Lösung für den Nüchternwert hab ich noch nicht gefunden.

6

Lies mal die anderen Beiträge, hast du eine Spätmahlzeit probiert?

3

Hallo,

grundsätzlich reagiert jeder anders. Mir wurde erst der Tipp gegeben nicht spät zu essen und abends noch spazieren zu gehen. Das soll bei vielen Schwangeren helfen. Allerdings hatte ich nach dem Abendessen sowieso normale Werte. (im niedrigen Bereich) Trotzdem hohe Nüchternwerte. Ich hätte verzweifeln können... und dann schaute meine Hebamme zufällig auf meine Werte und sagte wenn man mit wenig „Zucker“ in die Nacht startet, wandelt der Körper Eiweiße in diesen um, um sich Kraftreserven für den nächsten Tag zu holen. Ich solle doch etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen noch was Kleines essen. Ich habe es dann einfach probiert und es hat geklappt. Bin auch heute noch 1-2 mal die Woche an der Grenze (aber nicht darüber) aber um das Insulin herum gekommen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du den richtigen Weg für dich findest.

Viele Grüße

4

Huhu,

ich hatte in der letzten SS auch damit zu kämpfen. Es hat mir gut geholfen abends noch eine Kleinigkeit zu essen bevor ich ins Bett gegangen bin. Wenn die Pausen ohne Essen zu lang sind, produziert die Leber als Ausgleich Zucker, daher der hohe Nüchternwert.
Probier es mal aus.

Lg

5

Iss mal abends was, also spät. Wenn du zu lange nix isst, dann fällst du nachts in Unterzucker (kannst mal zw 3 und 4 messen). Und dann macht die Leber Glucose und schießt übers Ziel hinaus. Dann ist der Nüchternwert zu hoch.
Bei mir war es so, war auch der Grund, warum ich beim großen Test durchgefallen bin, 12 h Essenspause waren zu viel. Ich hatte danach nie wieder Werte außerhalb der Norm, selbst Pizza abends um 10 war unproblematisch.

Muss nicht bei jedem so sein, aber ich würde es mal testen...

7

Vielen Dank für all eure Antworten.

Mein Wert ist tatsächlich nach dem Abendbrot auch nie höher als 110. Manchmal sogar unter 100 und das ist ja meine letzte Mahlzeit.

Vielleicht ist es wirklich keine schlechte Idee abends nochmal eine Kleinigkeit zu essen.
Das habe ich bislang vermieden.

Spazieren gehen würde ich abends gerne, bin aber froh, wenn ich den halben Tag halbwegs überstehe.
Habe starke Ischiasbeschwerden, die ab abends unerträglich werden.
Da macht Bewegung wenig Spaß.

Vielen Dank für die Hilfen. :)

8

Der Nüchternwert lässt sich leider schlecht beeinflussen.
Ich habe es in dieser Schwangerschaft tatsächlich geschafft, was ber ob Meer ine Methode für die Anderen passt...
Ich habe halt komplett auf Kohlenhydrate verzichtet für ca. 2 Wochen (sprich wirklich GAR keine Kohlenhydrate) und dann, nachdem der Nüchternwert langfristig stabil wurde, diese wieder langsam eingeführt in kleinen Mengen.
Das war Ganz am Anfang der Schwangerschaft. Mittlerweile bin ich in der 38. Ssw und mein Nüchternwert passt immer noch🙏.
In den zwei vorherigen Schwangerschaften habe ich alle möglichen Tipps ausprobiert und bin trotzdem bei Insulin gelandet.

Top Diskussionen anzeigen