Wachstumsretardierung 28 SSW

Hallo ihr lieben, ich habe gestern schon einen Post geschrieben
https://m.urbia.de/forum/2-schwangerschaft/5414309-baby-waechst-viel-zu-langsam-28-ssw#p-38376593
Heute war ich beim Doppler und hier sind alle Werte:
BPD: 70,1mm (entsprechend 28+1)
KU:261mm (entspr. 28+3)
Abdomenumfang: 219,6mm (entspr. 26+3)
FL: 50,4mm (entspr: 27+0)

Ich bin heute bei 27+3, die Ärztin hat das Kind schonmal grösser gemessen als meine Gynäkologin aber auffällig bleibt auf jeden Fall der Bauch! Die Gefäße der Nabelschnur und Plazenta sind alle gut.
Der Unterschied zwischen Kopf und Bauch macht ihr etwas Sorgen, deshalb soll ich jetzt jede Woche ins Krankenhaus, mehr hat sie nicht gesagt.
Wer von euch hat vielleicht ähnliche Erfahrungen, dass das Wachstum vor allem vom Abdomen zurückhängt und wie ist es bei euch ausgegangen?
Ich bin super panisch, aber der Termin heute hat mir schonmal sehr geholfen..
ich freue mich auf alle Erfahrungen ☺️

1

Huhu du liebe.
Ich schreib jetzt mal nicht, dass du dir keine Sorgen machen musst. Ich weiß, wie es dir geht. Bei uns gab es den Verdacht auf wachstumsretardierung. Es ging um genau dasselbe Verhältnis wie bei deinem Zwerg.
Meine gyn hat meine Sorgen verstärkt, der pränataldiagnostiker genommen. Ich musste nur zwei Mal häufiger zur diagnostik. Er meinte, dass das wichtigste ist, dass er zunimmt und wächst (eben in seiner relation) und dass die Versorgung gut ist. Wenn das beides der Fall ist musst du dir glaube ich echt nicht den Kopf zerbrechen. Zu meinem haben sie immer gesagt "klein aber fein".Tatsächlich kam er auch zierlich auf die Welt (ku aber "normal") mit 50cm, 2890g und 35ku. Topfit, traumgeburt und alle Punkte im Apgar test. Auf der Welt hat er dann rasant zugelegt und ist jetzt eigentlich immer genau im Durchschnitt. Ich hoffe du kannst bald wieder entspannen und deine Schwangerschaft genießen!

2

Hey.... ich habe die Werte immer so ähnlich. Meine Frauenärztin sagte 2 Wochen vor und 2 Wochen nach der Woche ist alles im Rahmen und kann auch am Messen liegen.
Bei uns hinkt der Bauch immer 2 Wochen zurück und der Kopf ne Woche weiter.

War bei meinem ersten Sohn auch so. Solange der Bauch nicht größer, als der Kopf wird sagte sie ist alles okay.

Ich wünsche dir alles Gute :-)

3

Danke für die Antworten!
Ich habe gerade gelesen, dass die Nabelschnurarterie einen erhöhten Widerstand hat 😕 davon hat mir die Ärztin nichts gesagt, wahrscheinlich um mich nicht zu verunsichern. Hatte das zufällig jemand von euch?

4

Bei meinem ersten wurde dies erst 2 Tage vor der Geburt von der Vertretungsärztin festgestellt. Sie verwies mich dann auch zum Doppler ins KH wegen Verdacht Kopf Thorax. Er kam 2 Tage später gesund zur Welt (4 Tage vor dem ET). Zwar nur mit 2555gr aber 52cm und der KU war auch normal, zudem kerngesund. Im Mutterpass wurde dann aber auch "Wachstunsretardierung" vermerkt. Nun in der 2. SS hat sich vor 2 Wochen rausgestellt das wohl auch ein Verdacht darauf besteht meine Dopplerwerte waren aber auch nicht so super. Nicht dramatisch, aber grenzwertig. Habe dann bei 33+0 die Lungenreife bekommen und wurde dann für ein par Tage stationär aufgenommen. Bin jetzt bei 34+5 bisher hat sich nichts verschlechtert und der kleine nimmt zu. Ich muss aber auch 1x die Woche zum Doppler ins KH und öfters zum CTG beim FA. Die Differenz Kopf/Bauch ist auch da aber ich mache mir da ehrlich gesagt nicht so große Gedanken darüber solange er zu nimmt und mein großer war auch kerngesund. Wenn was nicht stimmt greifen sie ein und der kleine muss geholt werden, dafür ist die wöchentliche Untersuchung da. Versuch auch ein bisschen zu entspannen, ich weiss, leichter als gesagt aber es wird bei dir auch regelmäßig kontrolliert :)

Top Diskussionen anzeigen