Traurig

Hallo Mädels,

Ich war gerade bei 4+6 bei der Frauenärztin und natürlich hat man nichts gesehen.. ich könnte heulen. Ich weiss das es noch sehr früh ist aber ich hab es so gehofft. Sie sagte sie schleimhaut ist gut aufgebaut. Sie ging da aber auch so schnell hin und her. Einmal kurz hab ich gedacht da wäre was, aber dann war sie auch schon wieder woanders mit dem Gerät.
Hab jetzt Blut abgenommen bekommen und morgen bekomme ich das Ergebnis.
Nach zwei ells und vier Abgängen bin ich sehr ängstlich. Da ich auch seit ein paar Tagen in der rechten Leiste so ein Ziehen habe welches bis in den Rücken geht. Kennt das jemand und dann war dennoch alles in Ordnung ?
Der eileiter wurde überprüft und ist eigentlich laut Ärzten durchgängig.. ich könnte einfach nur heulen 😪 danke fürs zuhören und vllt kann mich jemand beruhigen, mit ähnlichen Erfahrungen.
Liebe Grüße

1

Ich glaube es gibt hier selten jemand, der bei 4+6 etwas anderes als eine aufgebaute Schleimhaut gesehen hat. Es hört sich alles völlig normal an. FÄ sind da manchmal etwas schnell, aber die sehen sowas auch jeden Tag und können das schneller überblicken als wir :) Vertraue deiner Ärztin, wenn sie sagt, dass alles soweit gut aussieht. Jetzt heisst es warten, aber so ist das leider 😩 Ziehen hatte ich in der Leiste auch und bin nun in der 25.ssw, also ganz entspannt.
Ich wünsche dir alles Gute 🍀

3

Danke für deine antwort. Das beruhigt ein wenig. Hattest du das ziehen denn auch nur auf einer Seite?

5

Ja hatte ich. Habe mal gelesen, dass es oft die Seite ist wo der ES stattgefunden hat. :)

weiteren Kommentar laden
2

Ich war bei 4+3 beim FA und eigentlich wollte er gar keinen US machen, dann aber plötzlich doch. Er war extrem überrascht, dass man schon eine Fruchthöhle sah. HCG lag allerdings gs schon bei knapp 1.800.

Hab erst 2 Wochen später wieder einen Termin und hab extrem Angst, dass man kein Herz schlagen sieht, obwohl alles „zu“ gut ist um wahr zu sein. 6 Jahre Kinderwunsch prägen einen eben.

Denke egal wie, auf Grund von Vorgeschichte, Angst werden wir leider immer irgendwie haben.

Drück dir die Daumen, dass alles gut geht 🍀

4

Hey 👋🏻 ja ich kenne das. Hatte eine ELSS im Dezember und bin jetzt wieder in der 7.ssw.
Bis man endlich was gesehen hat, hab ich mich auch bei jedem einseitigen ziehen bekloppt gemacht. Der Eisprung war auch wieder über die operierte Seite und es hat auch rechts gezogen bzw hatte ich auch anhaltende Schmerzen, die bis in den Rücken und ins Bein gezogen sind.
Hab mir schon wieder das schlimmste ausgemalt aber diesmal sitzt soweit alles an richtiger Stelle.

Mein Arzt hat übrigens gesagt in der 5. Woche würde man noch nix von einer eventuellen elss merken.
Meine elss im Dezember habe ich Ende 6. Ssw gemerkt.

Also einseitige schmerzen müssen nix mit einer elss zutun haben :)

Liebe Grüße und alles Gute
Juju

6

Das beruhigt mich gerade.
Ich hatte auch bei meinen anderen ells keine Schmerzen in der leiste oder so aber ich hab nach all dem einfach so angst 😟 wünsche dir alles gute 🍀

8

Ja ich kann das verstehen. Ich bin auch allgemein sehr ängstlich und dann diese kacke (Entschuldigung für die Wortwahl) mit der elss 🙈 hatte dann halt auch sorgen dass ich bei der elss auch dieses ziehen vorab hatte, es nur nicht richtig gedeutet hab. Da achtet man ja nicht so drauf, weil man damit nicht rechnet.
Naja lange Rede, kurzer Sinn: einseitige schmerzen haben nicht unbedingt direkt eine elss zu bedeuten und ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute 🍀
Kannst ja nochmal bescheid sagen :)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen