40+5 ssw

Hallo hat jemand Erfahrung mit Einleitung Tabletten zum einnehmen oder das gel was in der Gebärmutter kommt wie lange hat es gedauert und wie war’s. Mittwoch ist es bei mir so weit ;)

1

Ich hab ein Zäpfchen damals bei 40+5 bekommen. Das bekam ich früh um 8 Uhr und dann hieß es warten. Um 21 Uhr ging der Schleimpfropf ab, Wehen setzten ein und um 2.46 Uhr war meine Große dann da. Das ist aber fast 5 Jahre wieder her. :)

2

Hi,
bei mir wurde bei ET+10 mit Cytotec Tabletten oral eingeleitet. Mein kleiner war in der Nacht von ET+11 zu +12 da. Also lang.. Aber nicht schlecht 😊 Man bekommt jede 3-4 Stunden eine Tablette und hängt eine halbe Stunde davor und nochmal eine halbe danach am CTG um auch zu schauen, wie das Baby drauf reagiert. Dazwischen war spazieren angesagt. Am ersten Tag tat sich eigentlich nichts, am Abend wurde dann pausiert. Am zweiten Tag in der Früh hab ich irgendwann tatsächlich spürbare Wehen gehabt, Mumu bei 1cm, am Nachmittag musste ich die veratmen und habe mir vom Kreißsaal die ersten Schmerzmittel geholt. Kurz vor Mitternacht ging ich dann in den Kreißsaal, die Geburt hat zwischendurch stagniert, sodass ich noch nen Wehentropf irgendwann bekam und ein bisschen später war unser Kleiner da. Rundum eine sehr schöne Geburt, auch wenn leider lang 😊 Kleiner Tipp, da eine Einleitung gerne mal dauern kann. Nutz die Zeit bei den CTGs zum Schlafen/Dösen, das Gerät kann man leiser stellen. Alles Gute!

3

Vor 7 Jahren wurde ich mit gel eingeleitet und hatte Frühs um 8 und dann um 14 Uhr was bekommen - abends 23 Uhr ist meine Fb geplatzt und 14 std war mein Sohn da ..

Vor 6 Jahren wurde ich bei meiner Tochter mit Tablette eingeleitet Frühs um 9 und dann 15 Uhr Tablette bekommen , 18 Uhr ist meine Fruchtblase geplatzt und 20:18 Uhr war sie dann da .

Bei mein Sohn war ich 9 Tage drüber und Bei meiner Tochter 8 Tage drüber .

4

Hi,
Ich wurde bei allen drei Kindern wegen Schwangerschaftsdiabetes eingeleitet. Beim 1. Kind vor 10 Jahren wurde ein Tag vor ET alles probiert, Wehencocktail, Tabletten, Gel. Es hat drei Tage gedauert, als es aber los ging, ging es sehr schnell, ich denke so 2-3 Stunden.
Beim 2. Kind vor 8 Jahren wurde eine Woche vor ET morgens eingeleitet und abends war er da. Als es hier los ging, ging es auch sehr schnell, ähnlich wie beim 1.
Beim 3. Kind (vorgestern) bekam ich gegen halb 11 die erste Tablette, gegen halb 3 die zweite Dosis. Kurz darauf hab ich schon Wehen im Abstand von 3 Minuten bekommen, die aber nicht weh taten. Um ca 19 Uhr ist die fruchtblase geplatzt, da war der Muttermund bei 2-3 cm. Die Wehen wurden ab da immer stärker, gegen 21 Uhr war der Muttermund bei 5 cm und um 22 Uhr war sie da. Also auch sehr schnell.
Ob normale Wehen weniger schmerzhaft sind, kann ich nicht sagen, ich empfand die Schmerzen schon als sehr schlimm am Ende aber da es immer so schnell ging, musste ich sie nicht sehr lange ertragen. Für eine PDA war es immer zu spät.
Ich wünsche dir viel Erfolg 🍀

Top Diskussionen anzeigen