Dem Vermieter die Schwangerschaft mitteilen?

Hallo ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig.
Die Frage steht ja schon oben.
Jedoch muss ich das noch kurz erklären..
keiner von unseren Parteien hat einen guten Draht zu unserem Vermieter, und da wäre die Angst groß das er wie bei den anderen Vermietern versucht es auf die Kinder zu schieben das diese zu laut wären und Somit die ganze Zeit versucht hat rauszuschmeissen (der Vermieter selbst wohnt nicht bei uns) Jedoch bin ich schwanger geworden und weis nicht so recht ob ich diese, ihm überhaupt mitteilen möchte.
Wie sieht’s denn aus wenn der/die kleine auf der Welt ist?
Wir haben außerdem eine drei Zimmer Wohnung Kinderzimmer war von Anfang an frei und war ihm auch so mitgeteilt beim Einzug das wir länger bleiben möchten und einen Kinderwunsch haben.

Bei uns werden die Nebenkosten und alles andere nach Bedarf abgerechnet. Bedeutet nicht nach Personen und auch nicht nach Quadratmetern. Jeder zahlt das was er auch verbraucht.
Muss er also dann Bescheid wissen ob es ein Baby gibt ?

Weil ich finde ihn geht das einen feuchten an ob ich schwanger bin und ein Kind erwarte oder nicht.
Ich kenn mich halt null mit der Sachlage aus und hoffe mir kann das jemand beantworten!

Natürlich würden wir es vorziehen ihm mitzuteilen aber spätestens wenn die Geburt hinter mir habe und wir uns eingelebt haben, jedoch nur wenn’s sein muss 😂 ich hoffe ihr versteht was ich meine 😂

Liebe Grüße 😌

1

Dem vermieter musst du erst Bescheid geben, wenn ihr das Baby beim Einwohnermeldeamt anmeldet. Vorher sagen wir es unseren Vermietern auch nichts.

2

Ahhhh interessant.
Danke für die Antwort:)
Ja ich finde das geht niemanden was an außer den Arbeitgeber. 😊

3

Genau, sobald das Baby gemeldet ist, müsst ihr es dem Vermieter sagen.
Bei uns waren damals die Nebenkosten teilweise auf Personenanzahl ausgerichtet und im Mietvertrag stand auch, dass man melden muss, wenn sich die Personenanzahl ändert.
Aber alles andere geht den Vermieter eigentlich nix an!

Alles Gute Dir!

5

Ja ich dachte nur da es ja bei uns nachverbrauch geht könnten wir bisschen zögern aber da Mans eh anscheinend sagen muss spätestens bei der Anmeldung des Babys kommen wir wohl nicht drum herum 😂 wäre auch zu schön gewesen😂Vielen lieben Dank :)

28

Würdest Du als Vermieter nicht auch wissen wollen, wieviele Menschen in Deinen Immobilien leben?

weitere Kommentare laden
4

Hi.
Ich würde es dem Vermieter auch erst frühstens mit Geburt mitteilen. Das einzige was sich ja bei euch ändern könnten wären die Müllgebühren, wenn der Rest eh nach Verbrauch abgerechnet wird. Sollte sich nichts ändern, würde ich ihm nicht einmal das mitteilen wenn der so... Ist.
Vg

6

Ja genau das einzigste wären ja die Müllkosten.
Jaa wir hoffen das wir bald ausziehen. Leider wussten wir es vorher nicht wie er wirklich drauf ist wohnen auch seit nicht mal einem Jahr hier 😫
Kann man jetzt leider nicht ändern.

Danke für die Antwort :)

7

Ja das weiß man leider nie. Wir hatten früher gute und schlechte Vermieter. Zum Glück haben wir jetzt was eigenes.

weitere Kommentare laden
10

Hey, laut Mietrecht hat ihn das garnichts anzugehen:

"Eine Schwangerschaft muß dem Vermieter weder angezeigt noch mitgeteilt werden. Entsprechende Klauseln im Mietvertrag wären unwirksam.

Das Kind kann nach der Geburt ohne Erlaubnis des Vermieters in die Wohnung aufgenommen werden. Einzige Einschränkung: Es darf nicht zu einer Überbelegung der Wohnung kommen, diese braucht kein Vermieter hinzunehmen. Es kommt auch hier auf die Umstände des jeweiligen Einzelfalles an. Maßgeblich ist der Zuschnitt, die Art und die Größe der jeweiligen Wohnung. Es kommt darauf an, mit welcher Zahl der Vermieter bei Abschluß des Mietvertrages rechnen musste (BayOLG Be v. 6. 10. 1997 RE-Miet 2/96). 7 Kinder in einer 2-Zimmerwohnung sind sicher zu viel. "

Quelle: https://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schwangerschaft.htm

LG

12

Ab wann spricht man denn von Überbelegung, weiß das jemand?
Ich (alleinerziehend) habe für das Baby kein Zimmer übrig! Es wird bei mir im Schlafzimmer sein, wenn das nicht mehr geht ziehe ich ins Wohnzimmer.
Könnte das aus Vermietersicht ein Problem sein??
Wir haben dann zu viert 4 Zimmer, verteilt auf 110qm.

14

Hey das hab ich mir heut Mittag auch durchgelesen. Das war aber auch der einzigste Artikel 😫😫😫 ich glaub mir bleibt aber nichts anderes übrig dem das zu sagen spätestens wenn das Baby auf der Welt ist ob ich will oder nicht 😤

Dankeschön liebe Grüße

18

In welcher Welt muss man dem Vermieter sagen ob ein Baby in den Haushalt einzieht??? Ich lebe zwar nicht in D. und kenne die Gesetze nicht. Aber das hier erscheint mir weltfremd.

19

Ich hab keine Ahnung 😂 ich dachte man müsse das nicht. Aber anscheinend schon, vor allem wenn die Nebenkosten pro Person berechnet werden. Das ist bei uns ja nicht der Fall jedoch müssen wir für die müllkosten aufkommen weil ja dann quasi eine Person mehr da ist. Aber ich hab sonst keinen blassen Schimmer 😂😂

23

Ok. Also ich lebe in Ö, da gibt es das nicht würde ich mal meinen ^^
Vielleicht rufst du einfach mal beim Bürgerservice deiner Stadt an und fragst nach wie das ist. Auf jeden Fall würde ich bis zur Geburt gar nichts sagen. Die Schwangerschaft geht den Vermieter nichts an.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen