Welche grösse am Anfang? Lang oder kurze Sachen?

Hallo meine lieben,
Ich bekomme Anfang September unsere 2. Maus. Da das erste Kind ein Frühchen war bin ich mir total unsicher was ich denn am Anfang für eine grösse brauche. Ich tendiere überwiegend zu 56,kann man ja notfalls hoch kremplen. Natürlich werde ich auch ein paar Teile in 50 kaufen.
Abgesehen von der Frage der grösse: würdet ihr lange Sachen für den Anfang empfehlen oder auch kurze?
Es könnte ja noch warm sein....

Vll gibt es ja Mamis die auch Ende August Anfang September entbinden....

Freu mich über eure Antworten

1

Hey
Also wir hatten hier bei meiner Großen überwiegend Sachen in 56 und zwei oder drei Teile in 50. Sie kam mit 53cm auf die Welt und was soll ich sagen? Die 50ger Sachen haben ein oder zwei Wochen gehalten.
Also ich denke mit 56 macht man nichts falsch. Soweit ich mich richtig erinnere kommen die meisten reif geborenen Babys mit 51-56cm auf die Welt.

Alles Gute! 🍀

2

Ich entbindet erst im Oktober. Und habe ein paar Sachen in Gr. 50 gekauft für die ersten Tage. Mein 1ter Sohn kam mit 52 cm auf die Welt und ist in Gr. 56 untergegangen.

Wie das mit dem Wetter ist kann ich nicht sagen würde aber mehr in lang kaufen oder auf Zwiebelmethode setzen. Die Babys können ihre Temp. noch nicht regulieren.

3

Ich hab Mitte August ET. Größe 50 halte ich für Geldverschwendung 😉 Meine große Tochter hätte da sogar relativ lange reingepasst (so 6 Wochen circa), aber wie du schon sagst, man kann ja krempeln.
Ich bin außerdem ein Fan von dünner Baumwolle und langärmelig/ lange Beine. Die ganz kleinen Mäuse brauchen es ja meistens doch etwas wärmer als wir und den Aspekt des Sonnenschutzes finde ich auch wichtig.

4

Also ich fand Gr.50 mega wichtig. Unsere Kinder wären aus jeglichen 56er Sachen rausgefallen und das Umkrempeln finde ich nicht schön. Ich kaufe mir ja auch nicht Sachen in XL, damit sie mein Mann auch tragen kann....
Bei uns passte es auch ca 6 Wochen. Danach ging es halt mit Gr.56 weiter.
Im September würde ich mehr langärmlig kaufen.

LG Strahleface

8

Und ich finde die XL-Pullis, die ich von meinem Freund gemopst habe, sehr gemütlich 😉😉
Aber mal im ernst, letztendlich ist das ja auch Geschmacksache und man macht da keinen riesigen Fehler, wenn man es so oder so macht.

Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
5

Huhu
Also meinen Kindern war nach der Geburt sogar Gr 50 noch viel zu groß. (54cm, 46cm,47cm, 51cm, 53cm, 54cm, 36cm)

Sie hatten Gr 50 oft so ca 8 Wochen an und wechselten dann kurz auf 56 und hatten dann 62.
Nur mein Frühchen kam gefühlt Monate nicht aus Gr 50 raus. Aber er fing auch nach dem Kkh mit Gr 42 an!

6

Ich habe im September meinen Kindern gern "schöne" Langarmbodys (mit Motiv) mit einer Strampelhose oder einem Strampler angezogen. Waren dann nicht zu viele Schichten, aber gut vor Sonne geschützt:-)

7

Wir hatten 5 teile in Größe 50 und hatten die vielleicht ne Woche an. Dann 56 für 2 Wochen und dann waren wir schon bei 62 🙈

9

Ist dein älteres Kind eher klein oder groß? Und ihr Eltern?

Unser Sohn war kein Frühchen, versank aber in Größe 50🙈 Das ist aber selten!

Bei der Kleidung würde ich im Zwiebelsystem arbeiten. Also kurzer Body mit Jäckchen, evtl. Strumpfhose, Überhose, natürlich Söckchen und Mütze.

10

Hallo,
ich habe letztes Jahr im September mein zweites Kind bekommen.
Mein Sohn kam mit 54cm auf die Welt. Wie auch die große Schwester.
Beide Kinder haben 3 Monate lang Größe 50/56 getragen.
Ich wurde schon immer mit großen Augen angeguckt. :-D
Ich würde nur lange Klamotten gekauft und angezogen.
Ich hatte zwei Teile in kurz geschenkt bekommen und überhaupt nicht gebraucht.
Auch als es nochmal etwas wärmer wurde.

Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit #herzlich

Top Diskussionen anzeigen