Sodbrennen? Kloß im Hals? Halsschmerzen? Rückenschmerzen?

Was kann ich tun? Wo kommt das her?

Ich hatte das vor der Schwangerschaft schon mal als viel gelegen habe. War dann beim HNO.
Folgende Beschwerden: in meinem Ohr gluckert es bei gewissen Bewegungen, Rückenschmerzen, schluckbeschwerden(es kann gefühlt fast nichts hoch oder runter) rülpsen oder einfach mal aufstoßen fällt so schwer und wenn es doch mal einer durch schafft tut es so verdammt gut.

Die Woche war mein Kehlkopf so gereizt vom Sodbrennen, dass es sich anfühlte als wäre trocken oder als hätte er ein Grind. Ich musste mich dann auch übergeben. Weil alles so fremd ist in meinem Hals. Ich hab dadurch ein extremes schluckverlangen. Seid gestern fühlt es sich so an als würde die ganze Zeit ein gewissen „Wasserstand“ Bzw „schleimstand“ in meinem Hals stehen. Ich Versuch es allzu weg zu räuspern.
Alles total schleimig. Hab dann gestern ACC Akut getrunken, danach aber gelesen dass man dies nicht in der SS einnehmen darf. Aber ey, es half. Der Schleim/Wasserstand im Hals war weg.

Jetzt ist es wieder da. Und ich hab wieder allzu das Verlangen zu würgen.
Ich flipp noch aus.

Nun ja, der HNO sagte damals es liegt an meine Wirbelsäule. Die muss so schief sein dass sie meine Speiseröhre irgendwie einengt. Mein Mann hat mich dann gestern noch massiert. Es half, aber nun ist alles wieder da.

Und irgendwie hab ich nicht das Gefühl dass ich extremes Sodbrennen habe. Zumindestens schafft es das Sodbrennen nicht wirklich bis hoch dass ich sagen kann daran liegt’s.

Sorry für den langen Text. Keine Ahnung was ich mir erhoffe. Vllt geht es jemanden ähnlich? Oder kennt irgend welche Tipps 😭

Maikäfer inside 37+5

1

Du Arme, das hört sich unangenehm an.
Wenn der HNO meinte, das hätte mit der Wirbelsäule zu tun: hast du es mal bei einem Osteopathen versucht?
Das Ohrengluckern kenn ich nicht. Aber ich hatte das Gefühl vom Kloß im Hals vor der Schwangerschaft vor einigen Jahren extrem, das kam oft, wenn ich länger saß, vom Hals zu den Ohren hoch, bis hin zu Beklemmungen und Herzdruck. Aber Lunge, Herz, alles in Ordnung. Der Schilddrüsenspezialist stellte dann einen starken Vitamin D-Mangel fest, der wohl zu Muskelschmerzen führen kann. Mir hat dann - neben hochdosiertem Vit.D - Osteopathie und Krankengymnastik sehr geholfen. Und ich hab gemerkt, dass während der Behandlung am Hals sich immer mein Zwerchfell gemeldet hat, wo ich früher auch oft Beschwerden hatte. Also scheint das alles miteinander zu tun zu haben. :) Und vermutlich verstärkt sich sowas in der Schwangerschaft nochmal, weil alles in Bewegung gerät und sich verschiebt. Bei dir muss ja der Magen schon ordentlich von unten unter Druck sein.
Meine Osteopathin ist übrigens auf Schwangere spezialisiert. Ich hab ein Rezept bekommen (bis zu drei Sitzungen zahlt meine KK) und war letzte Woche zum ersten Mal. Ich war hin und weg, wie zielgenau sie Blockaden gefunden und mit sanften Bewegungen gelöst hat. Bin ganz gelöst da rausgegangen. Aber ich bin in der 15. SSW, ob das in der 38. noch geht, weiß ich nicht.
Gute Besserung! :)

Top Diskussionen anzeigen