Übelkeit, Schwindel was tun

Guten Abend Leute
Ich bin momentan in der 12ten Woche und seit Anfang an leide ich schon unterübelkeit und ab und zu mal Schwindel. Gestern gegen spät Nachmittag hat es angefangen das ich Kopfschmerzen bekommen habe und das bis ich dann auch eingeschlafen bin. Heute morgen war mir wieder übel habe dann nur gegen 11 Uhr Nudel gegessen ein wenig und wenn es hochkommt den ganzen Tag so 400ml getrunken. Muss dazu sagen ich trinke allgemein nicht gut weil mir da auch schlecht wird. Habe dann nach dem Essen 2 Vomex Tabletten genommen und habe wirklich den ganzen Tag geschlafen, den gaaanzen Tag mit zwischendurch kurz die Augwn öffnen und dann wieder schlafen. Jetzt gegen 20 Uhe bin ich aufgestanden musste dann weinen, weiß auch nicht warum und danach wurde mir so schlecht das ich auf Toilette gerannt bin gewürgt habe (entschuldigt bitte) aber nichts raus kam. Denke weil ich halt nicht viel und kaum gegessen und getrunken habe. Dachte mir jetzt komm du musst dich zwingen mach dir wenigstens eine Suppe. Und dabei ist mir auch noch schwindelig geworden und die übelkeit ist immer noch da. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Bin auch alleine zu Hause. Jetzt liege ich hier und überlege ob ich ein Krankenwagen rufen soll das sie mir eine Infusion anlegen damit ich wenigsten Flüssigkeit in mir habe oder ob ich es lassen soll. Weiß nicht was das richtige ist.

1

Du MUSST lernen mehr zu trinken. Hol dir eine App als Hilfe und setz dir ein Ziel. Jede Stunde ein großes Glas Wasser. Es wird dir guttun.

2

Ich versuche es ja aber wenn ich stilles Wasser trinke wird mir schlecht, trinke ich sprudelwasser wird mir schlecht egal was ich trinke irgendwann wird mir da auch schlecht.... zwinge mich aber es ist so schwierig

3

Dann Versuch etwas anderes. Cola, wo du etwas die Kohlensäure reduzierst. Kalten Tee, Wasser mit frischer Zitrone und Ingwer,... mach dich auf die Suche. Du wirst etwas finden und dann Kipp das in dich rein. Ich glaub es dir ja. Mir ging es genauso. Hab mich dann aber von Tag zu Tag steigern können und trinke nun täglich 3 l Wasser. Der Schwindel war super schnell weg und die Übelkeit ebenfalls. Es ist einfach das beste.

4

Ich verstehe dich, bin aktuell in der 11. Woche und habe das teilweise auch ganz schlimm. Vor allem Trinken fällt mir auch sehr schwer und ich Ekel mich vor Wasser. Hör in dich rein und überlege was du trinken könntest. An manchen Tagen musste ich mit Gemüsebrühe kompensieren. Dann gab es Tage wo ich koffeinfreie Cola oder Malzbier getrunken haben. Im Moment komme ich gut mit Zitronenwasser (3 Scheiben ins Glas), ACE-Saft- Schorle und mit Zitronenlimonade mit Sprudel verdünnt aus. Seit gestern habe ich auch Isodrink mit Wasser verdünnt für mich entdeckt. Alles Gute für dich!

5

Mir hat an manchen Tagen dann auch bloss noch Hühnersuppe geholfen. Die hat gleich noch den Vorteil dass genügend Salze drin sind.

6

Mir hat auch noch geholfen Salzstangen zu lutschen damit der Durst etwas kommt. Ich kann auch sagen dass ich manchmal an einem Tag auch keinen Liter runterbekommen habe, dafür dann aber am nächsten Tag wieder besser trinken konnte. Mein Partner hat mich auch immer wieder ans Trinken erinner. Wenn du ins Krankenhaus gehst behalten sie dich vermutlich auch ein paar Tage dort. Hast du niemanden der dich notfalls fahren könnte wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird? Vielleicht ist es ja wirklich morgen wieder etwas besser.

7

Ich bin jetzt in der 17 ssw und kotze immer noch wie ein Weltmeister 😅

Ich bin wegen Dehydrierung im Krankenhaus gelandet in der 13 ssw weil mein Elektrolyte Haushalt im Keller war.
An ganz miese Tagen (nicht einmal Wasser bleibt drin) schieße ich mich ebenfalls mit vomex weg und stelle mir aber jede Stunde einen Wecker und trinke Wasser (manchmal mit Zitrone oder mit paar Tropfen Sirup versetzt) damit ich mal mindestens auf 1 Liter komme.

Heute ist tatsächlich der erste Tag seit der 8 ssw!!! Wo ich mich nicht übergebe habe 😂😂🥳

Sollte das mit dem trinken nicht klappen, kackt dir früher oder später der Kreislauf ab und das heißt Krankenhaus und Infusion.

Und so blöd es klingt man gewöhnt sich tatsächlich dran 😃😅

8

Du Arme. Da ich unter HG leide, kann ich das gut nachvollziehen.
Pures Wasser vertrage ich auch am wenigsten. Davor hab ich mittlerweile richtig Ekel entwickelt. Was gut geht, sind Eiskalte oder richtig heiße Getränke. Tee oder Zitronenwasser zb. Ansonsten versuche ich trinken und essen zu kombinieren. Auf komplett nüchternen Magen was trinken führt unweigerlich zum Erbrechen.
Wenn es gar nicht geht, solltest du mit deiner FA reden. Ich bekomme alle zwei Tage und bei Bedarf auch täglich Infusionen. Damit geht es mir wesentlich besser und der Kreislauf schmiert nicht so ab.

Ich hoffe für sich, dass es bald besser wird ☺️

VG Yumi 🥚 11+2

Top Diskussionen anzeigen