Zytomegalie in der Frühschwangerschaft. Erfahrungen?

Hallo,

ich bin in der sechsten SSW und bei mir wurde eine akute Zytomegalie festgestellt (Laborwerte). Vermutlich habe ich sie von meinem kleinen Sohn.
Hat jemand Erfahrungen damit in der Frühschwangerschaft?
Ich wäre dankbar für Berichte.

1

Hallo!
Also ich stecke derzeit in einer ähnlichen Situation. Ich war bei 10+ beim Ultraschall und da wurde ein generalisiertes Hautödem beim Baby festgestellt. Deshalb wurde ein Infektlabor abgenommen und nach zwei Wochen ein Termin für eine Chorionzottenbiopsie, wegen Verdacht auf Chromosomenfehler vereinbart. Man hat uns nicht viel Hoffnung gemacht, vielmehr davon gesprochen die zwei Wochen zu nutzen um sich zu verabschieden.
Zwischenzeitlich kam raus, dass ich eine Cmv Infektion hatte, Titer sehr hoch, aber evt war die Infektion schon vor der SS. Dann folgten die schlimmstes zwei Wochen in meinem Leben. Am Dienstag war ich beim US inkl Nackentransparenzmessung und alles war vollkommen unauffällig. Kein Ödem mehr, alle Organe inkl Leber und Gehirn unauffällig, sogar ein bisschen größer. Biopsie wurde trotzdem gemacht und heute kam raus, dass unser Mädchen chromosomal gesund ist.
Mir wurde nochmal Blut abgenommen um zu schauen, ob der Wert niedriger wird, dann kann man davon ausgehen, dass die Infektion abklingt. Der Befund steht noch aus. Ist der US weiter unauffällig wird sich das Baby wahrscheinlich nicht infiziert haben. Trotzdem wird dann besprochen, ob eine Immunglobulintherapie gemacht werden soll oder nicht.

Also große Erfahrungswerte habe ich nicht, aber wie du siehst, kann sich trotzdem alles positiv entwickeln. Es tut mir sehr leid, dass du das jetzt erleben musst, das ist einfach nur furchtbar!!! Wurde denn schon ein us gemacht, gibt es Auffälligkeiten? Wie wird bei dir weiter vorgegangen?

Ich wünsche dir von Herzen viel viel Glück und dass alles gut wird!!!!

Alles Liebe
Anja, mit 👶 11 Monate, KämpferWunderWuzel morgen 14ssw und ⭐⭐

2

Puh, da habt ihr ja was hinter euch. Was für eine Achterbahn. Vielen Dank für deine ausführliche Schilderung.
Ich war gestern beim Ultraschall, 5+4 und man konnte noch keinen Embryo sehen. Dann kam die Info vom Labor akute CmV Infektion. Nun soll ich erstmal ein paar Tage warten und dann noch mal zum Ultraschall kommen. Dann will man schauen, wie es sich entwickelt hat. Aber man hört da ja nur Horrorgeschichten. Alleine die Warterei ist ja eine Folter. Ich hoffe, dass ich im Fall der Fälle dann zu einem Experten überwiesen werde.

Ich drücke euch die Daumen, dass es eine abklingende Infektion ist und alles gut wird!!!!

4

Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen! Die Wartezeit ist wirklich furchtbar!!! Mir hat folgender Gedanke geholfen: wir haben keinen Einfluss darauf, was in der Zukunft passiert. Aber im Moment sind wir zu viert und voller Liebe.
Ich weiß nicht, ob du gläubig bist, aber wir haben den Himmel mit Gebeten bestürmt und wurden nicht alleine gelassen!

Viel Glück und alles Liebe

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

Vielleicht hilft dir ja die Statistik etwas in deiner Situation: ich meine herausgehört zu haben, dass die CMV-Infektion bei dir asymptomatisch verlaufen ist, oder?

Konnatale CMV-Infektion
Klinik

Nur ca. 25% der infizierten Schwangeren entwickeln Symptome

Ca. 90% der symptomatisch Infizierten überleben, 90% davon entwickeln Spätfolgen

Ca. 99% der asymptomatisch Infizierten überleben, 5-15% davon entwickeln Spätfolgen

Das sagt mein Lehrbuch dazu. Sprich wenn du keine Symptome hattest, besteht eine 99%ige Chance, dass dein Baby überlebt und obendrein eine 85-95%ige Chance, dass es keine Folgeschäden davonträgt!

Ich hoffe, dass dir das ein wenig Mut macht 🍀

Liebe Grüße und alles Gute!

7

Ich habe sei fünf Wochen geschwollene Lymphknoten und Erkältungssymptome. Nicht mehr und nicht weniger....
Ich hoffe mal das Beste!

5

Hey,
vor 5 Wochen haben wir die gleich Diagnose erhalten. Schreibe dir eine PN.

8

Hallo und guten Abend!
Ich wollte doch kurz berichten, dass ich heute endlich meine weiteren Laborergebnisse bekommen habe.
Die Infektion ist zwar recht frisch, da die Werte extrem hoch sind. Es konnten aber Antikörper gefunden werden. So dass wir uns um das Baby erstmal keine Sorgen machen müssen. Puh, ich habe die zehn Tage so gezittert.
Vielen Dank für eure Unterstützung und eure Erfahrungsberichte!

Top Diskussionen anzeigen