29+1 und Fa macht mich "fertig"

Hallo!

Komm gerade von meiner Fa und so langsam will ich dort gar nicht mehr hin. Bei der Patientin vor mir super Laune, nett usw, ebenso bei der die nach mir kam. Ich hingegen wurde total pampig behandelt, fragen konnte ich auch nichts wirklich, weil sie sofort ein pampiges Kommentar hatte, als ob das eine dumme Frage war und wie ich sie sowas nur Frage kann. Teils war es echt so ein Befehlston als wäre ich 5 und zu dumm selbst nach zu denken.
Baby wurde heute bei 29+1 auf 1920g geschätzt. (Auf Nachfrage wie gross die Kleine sei, kam nur dass das unwichtig ist.)
Sie sei viel zu dick und ich solle gefälligst zu einem Diabetologen und mich in meinem Entbindungskrankenhaus melden damit die mit drauf gucken. Ich hätte das so oder so bei der Anmeldung erwähnt, damit sie dort bescheid wissen. Meine Fa, dann sofort gemeckert, dass ich dass aber wirklich machen soll und sie gefälligst auch einen Bericht haben will.

Ich könnt grad vor Wut losheulen. Wie kann man nur so sein? Sie gibt mir echt das Gefühl, dass ich es nicht verdiene schwanger zu sein, weil ich dick bin. Zu ihrem schlanken Patienten ist sie immer nett, lustig .. warum kann sie das bei mir nicht? Wenn was bedenkenswert ist, kann man das doch normal sagen. Man macht sich doch so schon genug sorgen.

Sorry fürs ausheulen, aber ich wusste nicht wohin damit. Hoffe meine Mitschwangeren können ein bisschen nachempfinden.

Lieben Dank fürs lesen!

7

Hi,

also das man sich ggf. auch mal etwas anhören muss, weil der Lebensstil bei Übergewicht in Frage gestellt wird, mag man nicht hören wollen, ist aber legitim. Dafür ist es ein Arzt. Ob das während einer SS ratsam ist lasse ich dennoch dahingestellt. Ist ja erst einmal so, kann auch nicht von heute auf morgen geändert werden, und eine Diät kommt ja bis auf weiteres nicht in Frage. Das wäre für mich jetzt noch kein Grund zu wechseln, von der Gesundheit hängt viel ab und jede von uns möchte sein Kind auch aufwachsen sehen.
Dass die dich aber so anpampt und für dich offensichtlich, dich auch anders behandelt als andere, das ist unprofessionell und geht gar nicht. Das würde ich der Tante auch ganz klar so kommunizieren und den Arzt wechseln. Zu einem Arzt braucht man auch Vertrauen und das ist ja nicht gegeben, du traust dich ja kaum noch eine Frage zu stellen.

Alles Gute ☘️☘️☘️

1

Sone Tante hatte ich auch zu Beginn, wenn möglich, nimm die Kohle in die Hand, und Wechsel. Grad jetzt, wo es aufs Ende zugeht

2

Hey
Ich geb dir den Rat und wechsel.
Das war bei einer Freundin von mir genauso,sie wurde schlecht behandelt weil sie etwas fülliger ist, sie hat dann gewechselt und da ging es ihr auch besser dann. Sie war nach den Terminen immer fix und fertig und unglücklich das muss sich niemand gefallen lassen.

3

Ich würde auch wechseln, dass ist unprofessional von ihr!

4

Ich würde so schnell wie möglich wechseln. Bin mit 117 Kilo auf 160 cm in die Schwangerschaft gestartet und habe noch nie ein schlechtes oder kränkendes Wort von meiner FA gehört. Und wenn was vorgekommen wäre, hätte ich sofort gewechselt.

Kopf hoch und fühl Dich gedrückt :)

5

Deswegen bin ich nie mehr zu ner frau gegeangen..
Ich war immer dick.. und bei meinen Schwangerschaften immer bei nem.mann..
Einmal zu ner Frau wegen Urlaub.. von meinem Arzt..nie wieder ..
Sowas habe ich noch nie erlebt so frech.., und unfreundlich ..

Lass dich nicht ärgern,

6

Deswegen bin ich nie mehr zu ner frau gegeangen..
Ich war immer dick.. und bei meinen Schwangerschaften immer bei nem.mann..
Einmal zu ner Frau wegen Urlaub.. von meinem Arzt..nie wieder ..
Sowas habe ich noch nie erlebt so frech.., und unfreundlich ..

Lass dich nicht ärgern,

8

Hey!

Da hilft nur wechseln :(
Ich hatte solche Erlebnisse mit 1.7m und 82kg bei einem Mann. Ganz schrecklich. Auf den Bildern in der Praxis war deutlich zu sehen, dass alle Frauen der Familie magersüchtig aussehen. Ganz schlimm.
Ich hatte damals schon deutliche PCOS-Symptome und berichtete, dass ich nur sehr wenig essen könne, wenn ich nicht zunehmen möchte. Er erklärte mir, es sei normal- seine Frau esse auch nur einen Toast und etwas Salat am Tag und nehme ansonsten Nahrungsergänzungsmittel gegen Mangelerscheinungen um ihr Gewicht zu halten
Bei meinem Gewicht sei eine Insulinresistenz und Diabetes schon vorprogrammiert. Das war mein letzter Besuch bei ihm. Die vorherigen waren auch sehr unangenehm.

Er hat mich auch nur verurteilt- geholfen hat nach dem Wechsel ein anderer Arzt.
Eine IR hatte ich nie- immer top Werte. Mein Gewicht bekam ich in den Griff, das PCOS ist trotz Normalgewicht geblieben. Aber so nehme ich nicht mehr unkontrolliert zu.

Wechsel den Arzt und kümmere dich nach der Schwangerschaft um dein Gewicht. Ggf. kannst du schon jetzt zu einer Ernährungsberaterin gehen- mit ein paar Tricks bekommst du den Diabetes- falls vorhanden- in den Zaum. Da kommt's auf die Lebensmittelauswahl an.

Ich habe mein Gewicht mit den richtigen Mahlzeiten und ohne zu hungern in den Griff bekommen. Das wünsche ich dir auch!
Ein solches Verhalten hilft dir nicht weiter und ist kontraproduktiv- das brauchst du dir nicht gefallen zu lassen.

Liebe Grüße
Schoko

9

Hast du die Ärztin mal darauf angesprochen, dass du ihren Ton unangemessen findest?

Top Diskussionen anzeigen