Nasennebenhöhlen

Guten Morgen ☀️

Vilt hat jemand Erfahrung damit. Und zwar, jedes Mal wenn ich aufwache fühle ich mich wie wenn mich jemand erschlagen hätte. Das Atmen fällt schwer und sobald ich durch die Nase atme brennt es wie die Hölle in den Nebenhöhlen. Der Hals macht auch nicht wirklich mit dabei.
Habt ihr mir evtl. einen guten Tipp? Weil ich will nicht unbedingt jetzt flach liegen wegen ein bisschen Nasen/Halsweh..

Geliebte Grüße
Hannah und babygirl 31+2

1

Ich hab zwar keine Probleme mit den Nebenhöhlen, leide aber unter Schwangerschaftsschnupfen. Ich habe mir eine Nasendusche von Emser gekauft. Die wirkt Wunder bei mir. Sprays helfen gar nicht.

2

Hallo
Ich habe leider chronisch sinusitis und komme leider ohne täglich kindernasenspray nicht aus. Zusätzlich mache ich Emser Nasendusche und wenns ganz schlimm ist hilft mir gut wenn ich mit Kamillentee inhaliere. Wenn die Schmerzen zu schlimm sind darf man auch Paracetamol nehmen. Sinupret darf man auch nehmen laut meiner Hebamme. Viel trinken ist wichtig und frische Luft. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.
Gute Besserung 🍀

3

Ich habe es auch chronisch. Bzw vor der Ss eigentlich nicht mehr aber seit der ss wieder, fing im 3/4. Monat an, bin jetzt in der 26.ssw..
ich inhaliere jeden Morgen mit Thymianoel oder Minzoel, mache mehrmals taeglich nasenduschen und hatte ueber mehrere Wochen auch morgens Mometason genommen da der hno meinte das sei besser als Kindernasenspray. Aktuell versuche aber ohne auszukommen.

Fuehle mich ansonsten schlapp und huste viel wegen den Pollen glaube ich. Mein Mann hat sich schon daran gewöhnt dass ich in der ss seit Wochen Dauer angeschlagen bin und Haushalt laeuft nur zu 30-40%

Hoffe dass es nach der SS wieder weg ist.

Top Diskussionen anzeigen