Wie sag ichs meinen Eltern?

Hallo ihr lieben,
Bisschen doofe Situation, bin in der 13.ssw und wollte/müsste es so langsam mal meinen Eltern sagen. Irgendwie komm ich mir vor als wäre ich 18 und keine 34 jahre alt. Ansich habe ich ein gutes Verhältnis mit meinen Eltern. Bin in einer festen Beziehung (hatte eine lange ehe mit Scheidung hinter mir)
Habe mit meinem freund einen Sohn der 1 jahr alt ist, und 2 größere Kinder aus meiner exehe.
Ich denke meine Eltern werden sich nicht freuen das wir noch mal Eltern werden sondern eher sorgen machen Ob wir das in der jetzigen Situation alles so schaffen, vorallem finanziell. Für mich und meinen Partner ist es ein Wunschkind und wir wollten bewusst keinen großen AltersAbstand.
Ich würde mir so wünschen sie würden sich freuen.....
Wir wohnen nich soweit entfernt aber in der aktuellen Lage wäre es nur telefonisch möglich.
Am liebsten würde ich einfach nur ne WhatsApp schreiben aber dann wäre sie vielleicht noch mehr enttäuscht. ...sorry Für das viele drumherum ....

Gruß Sabrina

1

Wenn du vl ein kleines Paket vorbereitest die die ss übermittelt und ihnen vor die Tür legst?

Dann haben sie in Ruhe Zeit zu reagieren und du bekommst die erste Emotion garnicht mit..
das hätt ich mir im Nachhinein bei nr 3 auch gewunschen 😅🙈

2

Hallo,

ich dachte auch erst du wärst noch ganz jung. 😊 Aber es ist ja dein Leben und zwei bis drei Kinder sind doch ganz normal.
Ich würde es einfach sagen, aber nicht drucksig oder mit schlechtem Gewissen sondern direkt so, dass man weiß, dass ihr euch freut und am Telefon : Mama, Papa wir haben tolle Nachrichten wir bekommen im Oktober (?) noch ein Kind.
Sollte doch eine blöde Reaktion kommen, lass sie bei ihnen.

5

Aber sie bekommt doch das 4.Kind 🤔 Das ist natürlich schonmal was anderes. Aber wenn man es sich leisten kann warum dann nicht. Vg

3

Ich hab meinen Eltern per WhatsApp Bescheid gesagt , auch vor Corona. Finde es unnötig so ein Tamtam drum zu machen. Und es ist unser erstes und wahrscheinlich einziges Kind. Mein Partner hat es seiner Mutter per WhatsApp geschrieben und seinem Vater einen Brief geschrieben weil der kein Smartphone hat.
Niemand war sauer.. warum auch?

4

Mensch, die Geschichte könnte ich geschrieben haben. Ich (wir, mein Mann hat die Kinder angenommen wie seine eigenen und für sie ists der Papa) habe zwei große Kinder aus meiner vorherigen Beziehung und mit meinem jetzigen Mann habe ich einen Sohn (4). Aktuell bin ich (morgen) in der 13.SSW. Und auch ich habe Bedenken meine Eltern einzuweihen. Ich denke auch das sich die Begeisterung in Grenzen hält 🙈. Wir sehen uns jeden Tag da meine Eltern gegenüber wohnen aber selbst meine Mutter die sonst ein sehr feines Gespür für Schwangerschaften hat, hat noch keine Lunte gerochen. Was wohl daran liegt das ich (wie sie es letztens ausdrückte) ja zum Glück schon "drüber weg" bin (übers Kinder kriegen). Ich bin 37 und damit ja auch nicht mehr so ganz taufrisch nach meinem eigenen Gefühl.

Ich denk ich werd den Kindern einfach mal T-Shirts mit Bügelbildern verzieren (große Schwester, größter Bruder, großer Bruder) und es den Kindern überlassen (weiß allerdings noch nicht ob die mitspielen... Die wissen es nämlich auch noch nicht). Vielleicht könnte man von den drei großen in den T-Shirts auch ein Foto machen und per Postkarte versenden mit ein paar netten Zeilen 🤷‍♀️. Oder anrufen per Festnetz und während des Telefonates das Bilder über WhatsApp schicken und die Reaktion am Telefon abwarten (dann ist es wie persönlich) 🙈.
Ich bin mir auch noch so unschlüssig... Vielleicht warte ich auch einfach bis sie selbst drauf kommen 😅

6

Ich wusste auch, dass mein Vater nicht begeistert ist. Er hat per Post ein süßes Polereut bekommen auf dem die großen Kinder Zahlen hochgehalten haben und ich die Nummer 3 vor den Bauch. So hatte er Zeit sich zu sammeln, bevor er mich anruft. Für uns hat das gut so geklappt.
Lg! Und Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Top Diskussionen anzeigen