Starker Druck nach unten seit Himbeerblätterteegenuß!

Hallo.
Auf Anraten meiner hebamme trinke ich nun seit gestern 2 tassen von diesen Himbeerblättertee.
Seit gestern Abend nimmt dieses ziehen im Unterbauch zu und ich spüre einen vermehrten Druck nach unten.
Hattet ihr das auch?
ich habe auch das gefühl,dass meine maus nicht mehr so nach unten knallt sondern mehr federt.
kann das sein?
bei meiner ersten SS kann ich mich nicht mehr daran erinnern.
Sonst geht es uns aber prima.
Donnerstag ist wieder FA-Termin.
Ganz liebe Grüße Biene 36+1SSW

Hallo,

ich bin erst seit kurzem hier. Habe erst vor ein paar Wochen erfahren, dass ich schwanger bin.

Deshalb schaue ich mich auch jetzt in diesem Bereich hier um *gg*

Weshalb sollst Du denn den Tee trinken?
Also da ne Freundin von mir sich mit Kräutern und Heiltees gut auskennt, kann ich nur sagen, dass diese Himbeerblätter wohl die Durchblutung der Gebärmutter fördern sollen. (Wenn Du magst frage ich sie nochmal genau)

Naja, weiss nicht, ob ich Dir jetzt mit dieser Antwort geholfen habe, bin Erstgebärende und kenn mich deshalb nicht so aus. hoffe aber trotzdem das mein Post etwas interessant war. Schrieb eigentlich nur wegen den Himbeerblättern. *gg*

Weiterhin alles Gute euch Beiden. *daumen drück*

LG, Sitiset

Hallo Biene,

vielleicht sind es Senkwehen?
Der Tee soll ja nur den MuMu weicher machen und die Durchblutung anregen. Ich denke nicht das das Teetrinken mit dem Druck nach unten zusammenhängt.
Aber vielleicht fragst du mal deinen FA.

Gruß
Lisanne 33. SSW

Hallo Biene,

ja, das kann ich bestätigen. Ich habe vor ca. 1 Woche mit dem Tee angefangen und bekam ca. 1 Stunde später ganz schöne Wehen und mir war nicht wirklich gut.
Ich kenne den Tee noch aus meiner vorherigen SS und habe ihn literweise getrunken - ohne Wehen.

Mich hat es etwas verunsichert und ich habe beschlossen, ihn erst wieder ab der 38. Woche zu trinken. Sicher ist sicher...

Herzliche Grüße

Christina

Der Tee ist wehenfördernd, weshalb ich ihn laut meiner Hebamme erst seit Ende der 37. SSW trinken darf. Kriege danach oft einen harten Bauch, mehr hat sich aber noch nicht getan.

Top Diskussionen anzeigen