Hämatom in der 12 SSW ...Rest der Schwangerschaft ok ?

Hi Zusammen,

ich bin jetzt in der 19 SSW, nach langem wünschen und sehnen nach einem Baby (über 4 Jahre) hat es jetzt mit einer künstl. Befruchtung funktioniert.

Allerdings, hatte ich Ende 12 SSW Blutungen, und musste danach 4 wochen lang im Krankenhaus verbringen.

Jetzt hab ich natürlich Angst - bei jedem kleinen Ziehen, das es wieder anfangen könnte.

Hat jemand Erfahrung mit einem Hämatom gemacht ? wie wirkt sich das auf die weitere Schwangerschaft aus ? ist eine Frühgeburt, Behinderung des Kindes etc. zu erwarten ?

Danke für eure Antworten.

LG
Sema

Wenn sich das Hämatom wieder vollständig zurückgebildet hat sollte alles okay sein.

Haben die Ärzte im Krankenhaus Dir nichts dazu erzählt?
War das ein Hämatom an der Plazenta oder eher woanders?
Normalerweise hat das mit Fehlbildungen des Kindes etc. nichts zu tun. Solange das Hämatom da ist besteht natürlich die Gefahr das sich die Plazenta lösen könnte (insbesondere wenn das Hämatom an der Plazenta ist), daher die strenge Bettruhe, denn das würde das Ende der SS bedeuten. Aber wenn das Hämatom weg ist solltest Du nun keine Probleme mehr haben und auch keine höheren Risiken(es sei denn die Plazenta liegt am Gebärmutterhals, aber das hätte man Dir gesagt und Schonung empfohlen).

Kleiner Tip:
Löcher die Ärzte wo es nur geht. Im zweifelsfall einfach anrufen und zwischendurch mal hingehen. Lieber immer einmal zuviel als zuwenig, gerade wir Schwangeren sind da bekannt für und fast jeder Arzt kann das gut verstehen.

LG
Kati

Hallo,
ich hatte ein Hämatom in der 7. SSW. Mir wurde auch nur Schonung empfohlen. Seitdem die Blutungen weg sind (ein Tag später) wurde über dieses Hämatom auch nicht mehr gesprochen. Die Untersuchungen sind auch nicht engmaschiger geworden.
Aber deine Sorgen kann ich nachvollziehen. Denke auch noch oft daran.
LG Julia ebenfalls 19. SSW

hallo du,
da muss ich jetzt aber grinsen..., weil das bei mir vor fast 9 jahren ganz genau so war.
ich kann mich noch sehr gut an die ganze angst, und die vielen seelischen anstrengungen erinnern.
ich hatte in der 13. ssw plötzlich morgens blut in der hose, und bin irgendwie in einer art koma bei meinem gyn angekommen.
wir hatten auch 4 jahre kinderwunsch behandlung hinter uns, und es bei der 3. behandlung geschafft.
mein arzt hat dann auch einen bluterguss festgestellt, und mir ein paar tage bettruhe verordnet, und danach war alles wieder gut.
ich habe mich zu sehr beim umzug angestrengt.
heute sind meine zwillinge 8 jahre jung, und du kannst mir glauben sie haben zwar echt manchmal nen kleinen piepmatz im kopf, aber der kommt bestimmt nicht von dem blauen fleck in der ss #freu.
stell dir vor - jetzt acht jahre später (also 13 jahre nach dem kinderwunsch beginn ) - sind wir erneut schwanger geworden - einfach so!!! wir haben nichts anderes gemacht als am anfang, aber wir sind definitiv einfach so schwanger geworden!!! ich bin jetzt in der 36. ssw und kann es immer noch nicht fassen - dieses wunder.
liebe grüße

Top Diskussionen anzeigen