33 ssw 2,5 cm verkürzt und verkalkt 😔

Hallo ihr lieben
ich war gestern beim Frauenarzt
ctg war gut meinte er aber er konnte diesmal kein 3d machen da das Köpfchen schon ziemlich weit unten ist und nicht mehr richtig im Fruchtwasser und verkürzt auf 2.5 cm was eigentlich noch bei über 4 sein soll und irgendwas ist leicht verkalkt.... jetzt soll ich die meiste Zeit liegen und mich schonen das wir wenigstens noch 4 Wochen raus ziehen können. Habe diesmal in 2 Wochen wieder meinen nächsten Termin anstatt in 4.. kann kaum lang laufen oder sonst was weil es in Unterleib schmerzt oder es oben zieht wie so ein starker Druck da wo der Magen ist... liege jetzt auf der Couch und kann mich kaum entspannen weil ich mir so Sorgen mache 😓

1

Hallo,
wichtig ist, dass du das weißt. Aber 2,5cm ist jetzt nicht wirklih dramatisch. Wichtig ist, dass du im Fall von Wehen direkt in eine Neo-Klinik (in deiner Woche ist 1 oder 2 egal) fährst und Lungenreife und Tokolyse bekommst. Dann dürfte nichts mehr schief gehen!

Wir drücken die Daumen

2

Ok danke weil mein Frauenarzt hat das alles so locker gesehn und meinte dann nur machen wir in 2 Wochen den nächsten Termin und jetzt mach ich mir voll den Kopf ... ist es nicht schlimm wenn das Köpfchen schon nicht mehr richtig im Fruchtwasser liegt ?

3

Ich würde sagen, wenn dein Arzt nicht beunruhigt ist, brauchst du es auch nicht sein. Wenn jetzt jemand sowas schreibt wie "oh das ist aber sehr bedenklich" dann stellst du ja die Vermutung eines Laien über die Kompetenz deines Arztes. Also ruh dich am besten aus und versuche dich zu entspannen 😊

weiteren Kommentar laden
4

Verkalkt ist vermutlich die Plazenta. Bis zu einem bestimmten Grad ist aber ab in Abhängigkeit von der SSW normal.
Die Plazenta ist ein Organ, das nur während der Schwangerschaft existiert und während der 9 bzw 10 Monate altert.
Ich hatte bspw. in der 22. SSW einen Verkalkungsgrad von 1, was zu diesem Zeitpunkt wohl normal ist.

Frag da doch in zwei Wochen einfach noch mal genau nach. Sollte die Plazenta verkalkter sein als sie dürfte, wird in kürzeren Abständen kontrolliert, da sich sonst unter Umständen die Versorgung des Babys verschlechtert.

Aber solange dein Arzt keine Bedenken geäußert hat, würde ich erstmal davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist 🙂

Übrigens verkürzen sich die Abstände der Untersuchungen zum Ende der Schwangerschaft sowieso von 4 auf 2 Wochen. Das muss also jetzt gar nicht unbedingt besorgniserregend sein 🙂

5

Hat man ab der 32.SSW nicht eh alle 2 Wochen Termin anstatt alle 4 Wochen?

2,5cm sind jetzt, meine ich, in deiner Woche nicht soooo tragisch. Eben, schon' dich einfach und tu dir was Gutes. Ich war letzte Woche bei der SS Massage😍😍😍😍.

Alles Liebe dir🍀💚

Hanna 21+5 mit Babyboy inside 💙

6

Ab der 32. Woche wird normal eh im 2-Wochen-Takt untersucht.

Die Verkürzung on 2.5 cm sind jetzt nicht schlimm. Wichtig ist jetzt einfach, dass du nicht schwer hebst und dich öfter mal hinlegt.

Mit der Verkalkung: zum Ende hin kommt es oft vor dass die Plazenta anfängt zu verkalken. Da er dich erst in 2 Wochen und nicht eher wieder sehen möchte, zeigt eigentlich eher, dass diese Berkalkung in der Toleranz ist.

Ich denke, wenn du dich jetzt schonst, is da kein Grund zur Besorgnis

Klar, dass ist immer leicht gesagt. Aber wäre ES besorgniserregend, hätte er dich ins KH überwiesen oder zumindest in einer Woche wieder sehen wollen.

Kopf hoch ❤️

8

Huhu ich bin ebenfalls in der 33ssw und ab jetzt sind die Untersuchungen im Abstand von 2 Wochen. Das ist völligst normal. Das die Plazenta verkalkt ist, ist eher blöd, aber wohl noch nicht so verkalkt das man handeln müsse. Es gibt verschiedene grade einer Verkalkung.

9

Und mit den cm ist mir noch was eingefallen. Ich bin vor meiner letzten Geburt vor 4 Jahren...4 Wochen mit 2cm offenem Muttermund rumgelaufen. 😉

Top Diskussionen anzeigen