Wie seid ihr da so drauf?

Hallooo ihr Lieben,

lange habe ich überlegt, diese Frage hier zu stellen...
Kurz zu mir : 16 ssw mit dem dritten Kind. Ich arbeite 3 Tage die Woche und vertrete bei Krankheit und Urlaub meine Vollzeitkollegin...und, es gibt niemanden dort, der das außer mir könnte.

Ich muss zugeben,ich habe die letzten Jahre immer ja gesagt und habe so gut wie nie gefehlt. Meine Kollegin ist sehr herrisch und speziell und da harmoniert das mit mir blöden JA Sagerin sehr gut. Ich lasse mir schon allerhand gefallen aber jetzt hab ich die Schnauze so voll,dass ich vor Wut ständig heulen muss. Sie knallt mir jetzt natürlich schön ihr krank und Urlaub rein und sucht gerne Fehler, stellt mich bloß und viele Kleinigkeiten. Ich bin da hilflos, da sie wirklich absolute Narrenfreheit genießt...ich bin nur noch wütend und angespannt und brauche dringend Abstand von dieser Frau und diesem Job (zu dem ich eh nicht zurück will).
Ich hab in meinem Leben noch nie beim Arzt gejammert und mich krank schreiben lasseb,wenn ich nicht wirklich krank war aber ich kann nicht mehr...ich bin soo derart "abgefuckt" 🙊
Würdet ihr mit eurer Ärztin reden? Würden die euch ne Auszeit zu gestehen?

Ganz liebe Grüße und danke fürs Lesen

1

Wenn es dich - zu recht - psychisch belastet, würde ich mit dem Arzt sprechen, ja. Du bist die Vertretung, kein Prügelknabe.

2

Hallo elli

Wenn es auf Arbeit nicht möglich ist darüber zu reden damit sich dies bessert, dann ja dann würde ich ruhig zum Arzt gehen und mit ihm reden, wenn du sowas sonst nicht machst dann weiß er auch das es dir wirklich nicht gut geht und du eine Auszeit brauchst ...

Wünsche dir alles gute 🍀

3

Vielen Dank für euren Zuspruch...ich hab Freitag eh einen Termin bei meiner Frauenärztin bei der ich erst neu bin,drum kann ich sie da leider nicht einschätzen...ich muss es wohl irgendwie versuchen in Worte zu fassen...

10

Das muss nicht zwingend bei der Frauenärztin sein Deine Hausärztin kann dich ja auch krank schreiben . Aber macht dich nicht weiter verrückt.... das schadet dir und deinem Kind.

4

Hallo!
Deine Situation tut mir sehr leid, aber sie hat ja aufgrund deiner ss ein Ablaufdatum, oder? Ich würde zuerst das Gespräch mit deiner Kollegin suchen, wenn das nicht möglich ist, dann mit deinem Chef. Oder auch alle drei an einem Tisch. Nur wenn das nicht fruchtet, würde ich mit dem Arzt darüber sprechen um eine Lösung zu finden. So wäre es die fairste Variante.

Alles Liebe
Anja, mit 👶 9,5 Monate, Wunderwuzel 🤰 8ssw und ⭐⭐

5

Wie gesagt,diese Frau hat absolute Narrenfreiheit,auch bei unserem Chef :( sonst hätte ich mit ihm gesprochen

6

Und es macht auch keiner Anstalten mal Ersatz zu besorgen...sie hat im April wieder Urlaub,im Mai und im Juni auch nochmal...

weiteren Kommentar laden
8

Darf man in der Schwangerschaft überhaupt Überstunden machen bzw bist du dazu verpflichtet? Wenn nicht würde ich Dienst nach Vorschrift machen.

Ansonsten würde ich auch mal mit dem Frauenarzt oder Hausarzt reden bezüglich Krankschreibung.

9

Huhu,

ich bin kein Fan von zum Arzt rennen und wegen jedem Pups, der quer sitzt, daheim bleiben. Aber wenn es dich unter Druck setzt, stresst und du dadurch verstärkt die üblichen Schwangerschaftswehwehchen nicht mehr aushalten kannst, plus der Info, dass du wohl auf der Arbeit an keiner Stelle unterstützt wirst... Ja, ich würde zum Arzt gehen und relativ offen sagen, wie es aussieht. Eventuell reicht ja auch eine Reduzierung der Stunden, sodass einfach klar ist, bis XY Uhr arbeitest du, was nicht fertig ist, ist eben nicht fertig.
Und da nur du dein Empfinden einschätzen kannst... Bedenke, dass (aus meiner Erfahrung leider immer mehr) es dir am Ende keiner dankt. Es wird im Betrieb keine Rolle spielen, ob du jetzt weg bist oder total am Ende zu Beginn deines Mutterschutzes (so wie sich das anhört). Also kommt unterm Strich für dich etwas positives dabei heraus (andere nette Kollegen, Kontakte die du halten willst...) oder hast du dich am Ende umsonst aufgerieben und hattest eine doofe Schwangerschaft?
Wie gesagt, ich bin gegen einfach frei machen, aber wenn es (für dich, muss nicht für andere so ersichtlich sein) einen Grund gibt, dann würde ich mich selbst schützen.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen