Hebamme, wie wählen?

Man hört und liest überall, dass heutzutage bei positivem Test eine Hebamme gesucht werden muss, wenn man eine möchte.

Nun, ich möchte eine, aber nicht für die Untersuchungen, da bin ich mit meiner Gyn-Praxis zufrieden. Grundsätzlich für Fragen, normale Beschwerden, Kurse, Wochenbettbetreuung etc.

Muss man wirklich so früh mit der Suche loslegen?
Nach welchen Aspekten wählt man am besten?

Ich bin zwischen einem Praxis mit vielen Kursen die mich interessieren und 6 Hebammen haben und zwischen eine einzelne Hebamme am überlegen. Ich habe aber absolut keine Idee, worauf ich bei der Wahl achten soll. Kann ich die einzelne wählen aber Kurse teilweise in der Praxis?

Ich kann auch niemand fragen, weil wir es noch 4-5 Wochen nicht Freunde und Familie sagen möchten.

Daher bitte ich um eure Erfahrung, Meinung und Vorschläge :)

1

Also ich kann nur von mir sprechen

Ich habe meine erst bei 12+4 gesucht und ich konnte mir die Hebamme nicht raussuchen, was natürlich schade war.
Leider sind die Hebammen hier bis Oktober 2020 vergeben und ich hatte echt Probleme noch eine für ET im August und die Nachsorge dann zu bekommen 🙈
Ich lasse Übrigens Vorsorge etc. Auch bei meinem FA machen, die Hebamme hab ich grundsätzlich für nach der Geburt, da ich hier keine Familie etc. Habe die nich unterstützen können und das unser erstes Kind ist 😄

Ich würde tatsächlich so früh suchen

2

Das klingt ja vielversprechend.😒 Ich habe jetzt die eine angeschrieben und um ein Vorgespräch gebeten. Ich fühl mich zwar schräg, ich hatte ja noch nicht mal ein US, aber ET wäre Ende Oktober...

3

Kann mich nur anschließen. Ich habe erst nach der 12, SSW angefangen zu suchen und hatte Glück, dass die Hebamme die mich schon in den vorherigen Schwangerschaften betreut hat, sich meiner erbarmt hat, denn eigentlich war sie schon längst voll. Mich hat das sehr überrascht, da ich bei den beiden Großen auch nicht früher gesucht habe, es damals aber kein Problem war...

12

Ich habe immer wieder gehört in den letzten Jahren dass die Anzahl sich ernorm reduziert hat. Wahrschienlich deswegen.

32

Ja ist anzunehmen

4

Wenn du die Wahl hast, dann is das ja schon mal super 😉 ich hab mir in der 12. SSW eine gesucht und zum Glück auch rel schnell fündig geworden. Sie is mit 2 anderen in einem Hebammenhaus und ich möchte sie auch nur zum Vorbereitungskurs und für danach. Ich find wichtig, dass man auf der gleichen Wellenlänge ist und einen guten Eindruck hat. Wir hatten damals ein Kennenlerngespräch vorab 😉

13

Ja, ich habe mich jetzt anhand sen Posts hier und nach Bauchgefühl für die eine entschieden. Wenn ich dann Kurse beim Praxis möchte kann ich sicher auch so.

Ich hoffe, ich werde sie mögen, das sieht man dann beim Erstgespräch.

5

Also ich hatte eine Beleghebamme welche uns bei der Geburt im Geburtshaus begleitet. Da dieses aber 1h entfernt lag, habe ich mir zusätzlich eine tolle Kassen-Hebamme für die Nachsorge gesucht.

Es lief bei uns so ab:
- ich ging regulär alle 4-6 Wochen zum Frauenarzt.
-hatte mit unserer Beleghebamme 3 Termine vor der Geburt. (1x Erst Gespräch- Aufklärung über Kosten und Fragen unsererseits usw., 2tes Treffen war dann der Papierkram plus Herztöne und abtasten des Babys, 3tes Treffen Akupunktur und besprechen der Geburt- was ich mir wünsche usw.) Und dann kam die Geburt. Nun sehe ich Sie noch ein letztes Mal, für mich zur Nachsorge und für den Kleinen.
-mit unserer Nachsorge Hebamme haben wir uns vor der Geburt 2x getroffen. (1x für den Vertrag und gleichzeitig das Kennenlerngespräch. Das 2te Mal in der 35 Ssw. zum besprechen wie die Nachsorge abläuft und generell wie es mir geht so kurz vor der Geburt).

Witzigerweise hat sich herausgestellt dass unsere Nachsorge Hebamme auch akupunktiert, also bin ich die restlichen Male (nach Absprache mit unserer Beleghebamme) zu ihr gegangen akupunktieren. Mir war dadurch sehr geholfen da ich mir 2h Fahrt als Hochschwangere ersparte.

Es klappt also prima mit 2 Hebammen.

Geburtsvorbereitungskurs haben wir den unserer Beleghebamme besucht, da wir ja auch mit ihr entbunden haben, erschienen uns das schlüssig.

Was ich sagen möchte ist, dass es durchaus möglich ist 2 Hebammen zu haben.
Jedoch haben wir 1x privat bezahlt und die 2x wird von der Kassa entlohnt.

Ich würde aber nicht 6 Hebammen wollen und dann rotieren.... irgendwie kennt man dann keine so richtig.
Das war mir wichtig, beide gut kennenzulernen, sonst hätte ich nie im Leben entspannen können. Weder bei Geburt noch jetzt im Wochenbett.

14

Ich möchte eigentlich eine für vorher und indbesondere Wochenbett+Stillberatung so in der Richtung. Aber gut zu wissen nochmal, das ich das teilen kann. Die anderen haben ein paar Kurse die mich interessieren :)

Ich bin in einer Stadt mit 300+ Eimwohner+ Umkreis... Ich glaube das mit der Beleghebamme ist hier nicht realisierbar.

24

Darum hab ich auch nach Wien gehen müssen, da wir auch ländlich wohnen.

Ich wünsch dir alles Gute bei der Suche!

6

Ich war schon vor der SS mit einer großen Praxis in Kontakt und hatte bei 3+4 grade noch eine zugewiesen bekommen; Auswahl gab es nicht.

Eine Hebamme brauche ich überwiegend für die Nachsorge, denn Kurse kann man hier frei in allen Praxen buchen.

15

Anhand der Webseiten hatte ich bei den Kursen auch den Eindruck dass es so ist. Ich möchte halt einfach eine Ansprechpsrtnerin an die ich mich bisschen gewöhnen kann und mich dann bei der Nachsorge nicht mehr unsicher fühle.

25

Das kann ich verstehen 😊 Hatte meinen GVK damals bei meiner Hebi und das war toll! "Leider" ist sie jetzt selbst in Elternzeit 🙈

Meine jetzige Hebi bietet den Kurs, den ich gebucht habe, leider nicht an. Es ist ein Kurs ab dem 2. Kind, sodass mehr auf die Veränderungen in der Familie eingegangen wird und nicht nur auf die Geburt, Stillen und Säuglingspflege.

7

Hi,

kommt glaube ich darauf an, wo du wohnst...in den meisten Grossstädten ist es recht schwierig.

Nachdem ich in der 1. SS erst in der 7. Woche gesucht habe, habe ich knapp 20 absagen bekommen vor der Zusage meiner Hebamme...wusste später auch warum, zufrieden war ich absolut nicht, aber immerhin ist sie toll mit unserem Baby umgegangen, das war mir das wichtigste.

Jetzt beim 2. Mal habe ich VOR NMT angefangen und sofort drei absagen bekommen. Konnte es gar nicht glauben...5. SSW gab es weitere absagen bevor Anfang der 6. dann endlich eine zugesagt hatte, die ich auch wollte.

Hing übrigens nicht von Vor- oder Nachsorge ab, sondern einfach davon, dass es generell einen Mangel hier gibt...

Ganz viel Glück bei der Suche!

16

Ich habe sie jetzt gestern angeschrieben, obwohl ich es echt peinlich fand so früh zu melden. Ed wsr kein Problem, ich soll mich nach den ersten US melden. Ich habe wahrscheinlich Glück und mich früh genug dann gemeldet, nach dem, was ich hier von euch allen gelesen habe...

8

Auswahl hatte ich auch nicht, hab mich so um die 8. SSW rum gekümmert.
Vorsorge mach ich auch über meine Gyn.
Meine Hebamme bietet Rückbildung an, das war mir wichtig einen Kurs sicher zu bekommen ( hatte nach dem 3. nicht geklappt 🙁 )
Anstatt eines Geburtsvorbereitungskurses mach ich Aqua, allerdings bei einer anderen Hebamme und das ist kein Problem.
Du solltest also auch vereinzelte Kurse in der Praxis wahrnehmen können. Die meisten Sachen sind ja auch eh selbst zu zahlen.
Sich nur wirklich jetzt schon und melde dich auch jetzt schon für die Kurse an 😔

Alles Gute 🍀 😊

17

Ich wollte jetzt den ersten US abwarten, damit ich ein "offiziell geratene" ET habe und dann mich für die Kurse schön anmelden. Aber man meldet sich im Vorfeld nur für die Kurse vor Geburt an, oder?

Rückbildung, Babymassage, Stillberatung sowas meldet man eher am Ende an oder? Oder auch die schon jetzt? Da kommt dann meine Aberglaube, man soll ja nicht den Tag vor dem Abend loben🙈

33

Also ich habe das mit der Rückbildung gleich bei dem Kennenlernen abgeklärt 🙈 bei meinem letzten Sohn hab ich mich erst nach der Geburt gekümmert und nix bekommen 😔
Stillberatung würde ich mich auch schon im Vorfeld kümmern, da es ja meist zum Anfang zu Problemen kommen kann 🤷
Alles Gute 🍀

weiteren Kommentar laden
9

Ich geh mal auf deine Frage der Wahl ein.. Ich muss gestehen, dass ich "ein altes Eisen" wollte. Eine Hebamme, die die direkten Vergleiche hat zu heute und vor 20 Jahre.. Eine, die mit meiner zimperlichen Art gut umgeht und mir auch mal den Marsch bläst, wenn ich übertreiben sollte (unter der Geburt etc).. Nie im Leben konnte ich mir vorstellen, eine 24 jährige als Hebamme zu haben..
Völliger Blödsinn im Nachhinein gesehen.. Ich war schlecht informiert, dachte, dass meine erwähnte Hebamme mit im Kreißsaal ist, neben dem Gvk und nachsorge auch den Rückbildungskurs macht etc.. War nicht der Fall. Ich ärgere mich im Nachgang, da oft eine "Das ist alles normal" - Antwort kam, die mich einfach in der Luft hängen ließ.

Wenn du eine Wahl hast, dann schau, wer dir sympathisch scheint und ruf am besten an, um einen Termin zu vereinbaren. Am Telefon merkt man schon, ob Sympathie da ist - spätestens beim Gespräch.

Ich hab mir meine Hebamme in der 15.ssw gesucht..

Lg

18

Meine Schwägerin ist Hebamme (kriegt aber selbst gerade ein Kind und wohnt weit weg), ich möchte jemand wie sie irgendwie. Herzlich, ruhig, und man fühlt sich in ihre Nähe einfach wohl. Klar, ich würde jetzt nicht jemand wollen die seit gestern dabei ist, aber das reicht mir. Jetzt bin ich langsam echt gespannt auf mein Erstgespräch mit meiner ausgesuchter Hebamme😁

10

Hallöchen.
Also ich hab mich naiverweise erst in der 10.SSW um eine Hebamme bemüht, was ein Desaster war. Ich habe insgesamt 60 (!!!) Hebammen kontaktiert u konnte tatsächlich eine am Telefon anbetteln mich für die Nachsorge zu nehmen (ET ist im August). Das ist okay, zur Vorsorge gehe ich zu meiner Gyn. Ich habe bereits in der 14.SSW Geburtstagsvorbeteitungskurs u Rückbildung gebucht. Bei uns in der Stadt gibts ein „Haus der Familie“ die zahlreiche Kurse vor u nach der Geburt anbieten.
Also bitte mach dich los, es kann sonst schnell zu spät sein.

19

Das klingt so, als ob ich dann mit den Kursen 1-2 Wochen noch warten kann, immerhin. Aber ich kann die mir ja am WE dann schon mal im Ruhe aussuchen und mit Urlaub und co abstimmen. Ich habe echt gedacht, das alles hat noch Zeit🙈

Top Diskussionen anzeigen