1:512 warscheindlickkeit einer Trisomie

Ich bin gerade so fertig.
Meine Ärztin hat mir angerufen das sie durch die Blutabnahme Und meinem alter 30Jahre, festgestellt haben das die warscheindlichkeit einer Trisomie zu 1:512 möglich ist.. ich muss noch einmal blut nehmen gehen und weis erst in 6Tagen was das ergebniss ist... es macht mich fertig!!!!!!!!
War jemand schon mal in dieser situation? Ich brauch seelische Understützung .....

1

Fühl dich gedrückt... Ich war nicht in der Situation... Aber es bedeutet ja gleichzeitig, dass 512 Kinder mit dem Befund gesund kommen und nur 1! T21 hat...

Ich hoffe du stehst die nächsten Tage gut durch!

2

Das heißt, dass 511 Babies gesund auf die Welt kommen, ist doch schön. Mach dich nicht fertig, das sind Statistiken und meine Professoren haben immer gesagt: traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast 😂. Kopf hoch. Ändern kannst du es eh nicht und ich möchte nicht wissen, wieviel gesunde Babies nicht auf die Welt kommen haben dürfen.
Zweite Meinung ist auch manchmal gut.
Liebe Grüße

19

Woher kommt denn immer dieses Gerücht dass Kinder wegen einem schlechten Ersttrimesterscreening abgetrieben werden..?

Eine Abtreibung nach der 14. Woche darf nur nach einem invasive Test durchgeführt werden mit entsprechendem Ergebnis.
Da reicht kein Ultraschall oder ein Bluttest aus. Auch kein Hamonytest

Außer vielleicht wenn schwere Behinderungen auf dem Ultraschall sicher zu erkennen sind. Aber keine Nackenfalte oder sonst was berechtigt zum Abbruch in Deutschland.

20

Die Nackenfalltenmessung ist in der 12 Woche, damit noch in der gesetzlichen Zeit. Es sind Erfahrungswerte, von einigen Kolleginnen.

weitere Kommentare laden
3

Bei uns lag die Wahrscheinlichkeit bei 1:398 für T21.
Bei der Feindiagnostik sowie beim Praenatest wurde dies ausgeschlossen.

4

Das sind tatsächlich nur Wahrscheinlichkeiten, bleib erstmal ruhig und warte den Bluttest ab...
1:512 ist nicht schlecht. Glaub viele Ärzte gehen halt lieber auf 1000%ige Sicherheit um sich auch selbst abzusichern und denken nicht darüber nach was so eine unkommentierte Aussage bei einer Schwangeren hinterlässt. Gibt es denn in Eurer Familie Behinderungen mit Chromosomveränderungen!?
Übrigens zählst Du mit 30 noch nicht zu den "alten Müttern" sondern offiziell erst ab 35 und auch das sind bloss Richtwerte und bedeuten ja nicht gleich Schlimmes.
Anderes Beispiel ich bin stark übergewichtig und fast 41und obwohl mir die Ärzte gefühlt liebend gerne Begleiterkrankungen andiagnostizieren würden bin ich topfit (ok gerade jetzt in der SS fühl ich mich wie ein schwangerer gestrandeter Pottwal 😂).. Also lass dich nicht gleich ins Bockshorn jagen. Vertrau Dir und dem Krümel und denk immer dran die wollen sich eben sehr oft einfach nur absichern

5

Hi. Hm das ist doch garnicht schlecht das Ergebnis. Meins war ohne Blut 1:304 und mit Blut 1:443. NF war 1,2mm. Bin 34 Jahre. Ultraschall alles unauffällig. Es heißt ja nur das jede 512 Frau mit genau deinen werten ein Trisomie Kind bekommt. Es gibt noch viel mehr Krankheiten als Trisomie. Von daher würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Vg

6

Meine Kollegin hatte 1:10 und eine auffällige Nackenfalte. Ihre Tochter ist dennoch Kerngesund zur Welt gekommen.

7

Huhu, bei mir wurden auch die Werte des Babys übernommen. Und dann die Blutergebnisse. Warst Du denn bei einem Facharzt? Pränataldiagnostiker?

28

Die Werte des Babys also Nackenband usw waren unauffällig, aber die Blutwerte sind aufällig...
Nein einfach beim Frauenarzt.. war am
Nachmittag noch einmal Blut geben um weitere Abklärung zu machen und durch den Bluttest können sie mir definitiv Gewissheit geben...

8

Verstehe diese Panikmache nicht ehrlich gesagt. Dein Wert ist nicht schlecht!
Ich hatte ein Ergebnis von 1:15 bei einem Alter von 27 Jahre und was war, falsch positives Ergebnis.
Mini ist 15 Monate alt und gesund.
Alles Gute

12

Hallo, die. Zwiebel.

Was sagen den die Ärzte dann wenn ein falsch positives Ergebnis rauskommt? Wahrscheinlich nichts oder? Nur wenn T21 wirklich eingetreten wäre.

Mich interessiert es nur, weil ich finde das einfach zu viele test gemacht werden und oft Panik ohne Grund entsteht.

Grüße

13

Ab wann spricht man denn von einem (falsch) positiven Ergebnis?
1:15 ist doch nicht positiv, sondern lediglich eine wesentlich erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine T21.

weitere Kommentare laden
9

Wie schon viele geschrieben haben, die Wahscheinlichkeit, dass Du ein gesundes Kind bekommst ist wesentlich höher.
Was würde es denn für Dich bedeuten, wenn das Kind wirklich Trisomie hätte?

Top Diskussionen anzeigen