Heute FA Termin 5+5 ....FA gibt kein BV

Huhu,
Ich war heute Morgen beim FA.Sie hat eine 11 mm große eingenistete Fruchthöhle gesehen mehr war leider nicht mehr zu erkennen. Am 17.02 darf ich wieder hin und hoffe das man schon mehr sieht.
Ich arbeite als Krankenschwester in einem Heim mit Menschen mit Behinderung die fremdagressiv sind also schlagen usw.
das habe ich meiner FA gesagt aber sie will mir kein Beschäftigungsverbot ausstellen.

Lg Mona

Hallo,

Es ist ja auch noch sehr früh! Für ein BV ist auch in erster Linie dein Arbeitgeber zuständig! Nachdem du diesen über seine Schwangerschaft informiert hast, greift zum einen das Mutterschutzgesetz und zum anderen ist der AG verpflichtet, mit dir eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Daraus ergeben sich dann entweder neue Rahmenbedingungen oder ein Beschäftigungsverbot!

Lg🙋‍♀️

Hi vielleicht schickt dich ja dein Arbeitgeber ins BV weil er mit dir eine gefahrenbeurteilung machen muss. Meine Frauenärztin hat mich zum Glück von sich aus ins BV geschickt bin auch Krankenschwester.
Mein Arbeitgeber wollte mich von sich aus nicht ins BV schicken aber er hat gesagt wenn es die Frauenärztin so will dann ist es ok. Er wollte es sozusagen nicht entscheiden da wir eh schon zu wenig Personal waren.

Hallo,

darf ich fragen mit welche Begründung dich dein FA ins BV geschickt hat? Normalerweise ist ja der AG und der Betriebsarzt dafür zuständig.

Lg

Hi also sie hat es mir ausgestellt weil ich am Anfang zweimal eine leichte Blutung hatte immer wenn ich auf Arbeit war und mein Arbeitgeber mich nicht ins BV schicken wollte aber ich trotzdem noch Dinge erledigen sollte mit denen ich mein Kind gefährdet hätte.
Es war aber auch so das mein Arbeitgeber gesagt hat wenn es ihnen die Frauenärztin ausstellt bin ich damit einverstanden. Ich denke er wollte nicht weil es bei uns mit Personal sehr schlecht war.

weitere 3 Kommentare laden

Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Also für deinen Arbeitsplatz ist auch nicht deine Ärztin zuständig, sondern dein AG . Außer es besteht Lebensgefahr für dich und dein Baby ( Gesundheitliche )

Sobald du deinem AG Bescheid gesagt hast , muss er mit dir zusammen eine Gefährdungsbeurteilung durch führen ,was du noch darfst und was nicht .

Dann muss er schauen ob er deinen Arbeitsplatz Mutterschaftsgerecht gestalten kann oder dich anderweitig einsetzen kann . Kann er dies nicht , dann ist er berechtigt dich in ein BV zu schicken.

Lg

Hi. Das dein FA kein BV gibt ist völlig normal. Dafür ist in deinem Fall der AG zuständig. Dein AG muss dir eine Gefährdungsbeurteilung ausstellen wonach entschieden wird, ob er deinen Arbeitsplatz Mutterschutzgesetz gemäß anpassen kann oder aber dich ins BV schickt. Also melde deine Schwangerschaft deinem AG. Damit er dementsprechend reagieren und handeln kann

Hallo,


für dein BV ist dein Arbeitgeber zuständig, da es dich um deine Arbeitsbedingungen handelt. Informiere deinen AG, mache eine Gefährdungsanalyse und dann wird entschieden BV ja oder nein.

LG Morgain

Ich habe auch mit fremdaggressiven Behinderten gearbeitet und ein BV bekommen vom AG. Allerdings habe ich gewartet bis ich einen Herzschlag gesehen habe.
Den FA sehe ich da nicht in der Verantwortung, da es keine medizinischen Gründe gibt, sondern das Problem bei der Arbeit direkt liegt.

Herzlichen Glückwunsch
Ich bin auch Krankenschwester und wurde 2 Wochen krank geschrieben. Bis meine FÄ das Herzchen bubbern gehört hat. Hab es meinem AG gleich gesagt und wurde nach den 2 Wochen ins BV geschickt

Wenn du dir unsicher bist dann lass dir einen gelben Schein geben weil dein Kind gibt dir keiner wieder wenn auf Arbeit etwas schlimmes passiert ( dich einer schubst oder in Bauch schlägt)

Es ist einfach zu früh. Die FA können erst eine Aktive Schwangerschaft bestätigen wenn der Herzschlag zu sehen ist auf dem Sono davor nicht. Meist wird davor auch kein Mutterpas ausgestellt klar gibts Ausnahmen aber viele machen es nicht. Musst dich einfach gedulden auch Wenn's hart klingt. Alles gute wünsche ich

Top Diskussionen anzeigen