Übelkeit und Hunger?! 7. ssw

Mädels nun hab ich endlich mein Anzeichen aber Hardcore:

Mir ist seit 4 Tagen übel und dennoch empfinde ich Hunger. Ich esse und mir wird übel. Ich esse nicht: mir wird übel. Was soll ich nur machen? Wie habt ihr es überstanden? Das Problem: ich kann nicht kotzen. Es kommt auch keine kotze raus sondern nur ein kotzgefühl am Hals.

Wäre dankbar für Tipps 🙈
Lg

1

Hallo, ich kann dich total verstehen mir geht es genauso. Bin auch 7+0. hatte heute morgen einen Termin beim FÄ und sie hat mir nausema und vomex empfehlen. Sie meinte ich soll erst nausema versuchen und wenn es nichts hilft vomex. Es sind b vitame die wohl helfen die Hormone zu regulieren. Und sie meinte wenn beide nichts helfen soll ich nochmal vorbei dann verschreibt sie mir etwas anderes.
Hoffe es wird besser.
Wünsche dir eine schöne kugelzeit

Lg

2

Durchhalten 😅. Mehr kann ich nicht raten.
Ich bin in heute 11+2 . Es ist der 4.Tag wo ich nur noch leichte Dauerübelkeit habe und auch das Zähne putzen wieder ohne kotzreiz funktioniert. Bis dahin hatte ich von der 5.SSW an jeden Tag Übelkeit 🤢, keinen Appetit und einen Ekel vor Essen. Obst war als Einziges erträglich.
Mit Wurst und Käse kannst du mich auch jagen 😭. Selbst Pizza war pfui 😢.
Ich freue mich wenn mir irgendwann das Essen mal wieder schmeckt 😩.

Liebe Grüße

3

Ich hab mich viel von Salzstangen/Brezel und Cracker ernährt . Hat mir immer gut geholfen . Hatte auch immer beim Zähneputzen würgen müssen ..bin dann auf kinderzahnbürste umgestiegen ,dass hat mor dann auch die erste Zeit geholfen.

4

Mir ging es ähnlich. Ich habe dann die Nausema genommen und die haben das Ganze etwas gebessert. Was mir glaube ich aber am meisten geholfen hat, war immer kleine Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Ich habe quasi dafür gesorgt, dass mein Magen nie wirklich leer war.

5

Jep. Das war original mein Zustand von der 5. SSW (sogar schon vor dem positiven Test) bis ca. 10. SSW. Ich bin jetzt in der 12. SSW und es ist endlich besser... bei mir gab es zwei Zustände: Zustand 1 - Riesenhunger. Zustand 2 - Übelkeit. Sobald ich angefangen habe, etwas zu essen, wurde mir sofort übel. Da ich dadurch nur sehr wenig gegessen hatte, hatte ich dann aber auch nach sehr kurzer Zeit wieder Hunger... ein Teufelskreis. Erbrochen habe ich mich relativ selten, auch wenn ich mich oft gefühlt habe, als müsste ich.

Ich habe oft gegen den Hunger etwas getrunken oder was ganz kleines gegessen, z.B. Joghurt (wobei mir davon auch übel wurde, aber es waren nur kleine Portionen, da ging es einigermaßen)... das füllt den Magen zumindest etwas. Ansonsten kann ich leider nur sagen: Durchhalten! Es wird (hoffentlich) besser... #schwitz

6

Das geht mir manchmal auch so. Bei mir hängt es extrem davon ab, was ich esse. An schlimmen Tagen gibt es jeweils nur ein Lebensmittel, das dann hilft und das ich essen kann ohne, dass es davon schlimmer wird. Heute waren es Laugenbrötchen und kalter Kako.

Top Diskussionen anzeigen