Erfahrungen mit Absetzen von Agyrax

Hallo ihr Lieben,

ich hatte ziemlich starke Übelkeit und Erbrechen und meinen FÄ und ich haben alles probiert. Von der 7-12.Woche hat nix geholfen. Dann kam Agyrax und es wurde endlich besser. Da ich auch dachte, jetzt im 2.Drittel könnte ich es ja auch langsam so besser werden hab ich langsam angefangen zu reduzieren. Die letzte Woche hab ich immer nur 1/2 Tablette morgens genommen (Startdosis waren 2 Tabletten Täglich je morgens und abends). Damit kam ich gut durch die Woche und konnte ins Büro.
Ich bin jetzt in der 16. Woche und hab seit gestern versucht, sie ganz abzusetzen und schwubs. Den ganzen Tag ist mir schon wieder mega übel :/ noch nicht erbrochen, aber es fehlt nicht viel....
Vermutlich werde ich morgen wieder welche nehmen, sonst kann ich nicht in die Arbeit.

Wie lange habt ihr Agyrax genommen? Wie habt ihr sie wann abgesetzt? Ich kann sie ja schlecht die ganze Schwangerschaft durchnehmen :(

Danke euch! :)

3

Agyrax hatte mir leider nicht geholfen und ich hatte gravidarum hyperemesis. Nach einem Krankenhausaufenthalt weil nichts mehr ging. Habe ich vomex Zäpfchen genommen. Ich bin aktuell in der 38 ssw und nehme sie immer noch. Mal 1 mal 3 am Tag. Sobald ich es weglassen sitze ich nur vor der Toilette. Hatte immer das okay meiner Ärztin.

1

Also ich habe Agyrax auch sehr lange genommen, bis zur 18.Woche, hab es immer wieder versucht ohne, irgendwann hat es dann geklappt. Sobald ich aber bemerkt hab, es ist doch noch nicht so gut ohne, hab ich schnell eine genommen. Ab ca. Der 18.Woche brauchte ich dann aber auch keine mehr.

2

Also bei mir hat Agyrax zwar nicht geholfen, hab aber dafür Ondansetron verschrieben bekommen... und hab es bis zum letzten Tag der SS genommen täglich 3 mal, weil mir sonst wirklich wieder total übel war...

Top Diskussionen anzeigen