Am Ende der Kräfte...

Hallo liebe Mitkuglerinnen,
Ich kann einfach nicht mehr.
Ich bin in der 30. Woche.
Liegen, sitzen, stehen,..alles tut einfach nur noch weh.
Ich kriege kaum Luft, weil mir der Bauch so die Luft abdrückt.
Ich habe mich nie wohlgefühlt in der Schwangerschaft, das ist einfach so, auch wenn es ein absolutes Wunschkind ist.
Seit Anfang an hatte ich starke Unterleibsschmerzen und Übelkeit. Letzteres verschwand wie gewöhnlich, aber die Schmerzen blieben einfach.
Und von allen Seiten kommt nur „das ist doch die schönste Zeit.“ „Stell dich nicht so an.“ „andere machen noch dies und das.“
Ja, schön für die anderen, denen geht es vielleicht auch nicht so.
Aber was soll ich genießen? Tägliche Schmerzen? Wasser in den Beinen? Schlechte Haut? Tritte gegen die Rippen? Ich kann nicht mal Staubsaugen. Nicht das kleinste bisschen im Haushalt tun...
Und ich sitze jeden Tag zu Hause und weine nur noch und sehne mir das Ende herbei.
Geht es niemanden auch so? Der die Zeit einfach nicht genießen kann?
Ich sehe es nicht mehr ein, mich rechtfertigen zu müssen im Sinne von „Sei froh, dass du überhaupt schwanger werden kannst.“ etc.
Das tut mir fürchterlich Leid für die Betroffenen, aber dadurch geht es mir nun mal nicht besser.

Und jetzt kann man mich wieder anfeinden, wie ich nur sagen kann, dass ich die Schwangerschaft nicht als supi dupi empfinden kann.

1

Geht mir ganz genauso

Liebe Grüße Tyriiica 30+5 mit babygirl inside 🤰✊❤️🍀🤗

2

Ich bin bei 25+3 und bereits jetzt die Nase voll. Leide auch von Anfang an.. erst Übelkeit und ekel vor jeglichem Essen, als das ging kamen Schmerzen in den buntesten Farben und Formen und bleiben bisher. Das es nochmal besser ist erhoffe ich mir gar nicht erst, wohl eher schwieriger von Tag zu Tag. Und zu den Schmerzen ständig Angst das was nicht stimmt. Ich ersehne mir auch schon das Ende herbei und freu mich auf die Zeit wenn die Kleine in meinem Armen liegt und nicht mehr im Bauch 🙈

Halte durch, wir schaffen das schon irgendwie 🍀

LG annamuckel

3

Hi
Ich hatte auch eine Phase da gingen die Hormone mit mir durch ca 2-3 Wochen da war ich auch echt bedient und wollte nicht mehr. Jetzt ist es emotional besser, aber ich finde schwanger sein auch nicht so toll wie gedacht. Habe zwar zum Glück keine grossen Beschwerden ausser Sodbrennen, Stressinkontinenz und ab und an mal Rückenschmerzen. Trotzdem nervt es irgendwie obwohl es auch bei mir/uns ein Wunschkind ist. Hausarbeiten erledigen bei denen man sich bücken muss 😔🙄 nervig und meist hab ich anschliessend Sodbrennen.
Also ich denke aber auch solche Gefühle dürfen sein und normal gehört einem der Körper ja alleine. Hatte gedacht ach ja nehm ich etwas zu und fertig... Aber ist halt doch anders.
Ich bin mit fast 41 doch zu alt für den sch... 😜🤣😂

4

Ach Mädels, es gibt also doch welche, die sich so fühlen wie ich!😄
Ich dachte damals auch, ich finde es toll schwanger zu sein...
Aber was da alles so mitkommt, daran denkt man ja gar nicht😫
Ein wenig baut mich das ja gerade auf, danke für eure Meinungen🙏🏼

5

Mir geht's ähnlich, aber nicht ganz so schlimm. Bis zur 27. War ich wirklich noch fit und konnte fast alles machen. Aber genervt war ich da auch schon von den ganzen Begleiterscheinungen. Jetzt in der 32. Woche bin gar nicht mehr belastbar, mein Zustand ändert sich innerhalb von Stunden, weshalb ich mir nix mehr vornehmen kann. Sobald es mir gut geht, nutz ich das aus und erledige irgendwas, aber genauso bleiben Dinge oft tagelang liegen. Ich finde schwanger sein auch nicht toll, aber das Ergebnis zählt :D

6

Hallo,
mir geht es ähnlich wie dir. Die acht Wochen Übelkeit am Anfang haben mich schon ziemlich fertig gemacht. Mein Mann hat mir dann gesagt, ich soll mich nicht so anstellen.
Nachdem das dann weg war, fingen die schlaflosen Nächte an. Das arbeiten am nächsten Tag war dann der Horror. Seit der 28. SSW habe ich auch noch totale Schmerzen in der Hüfte, sodass ich nachts aufstehen muss und nicht mehr einschlafen kann..
ja, ich hab mir das schwanger sein auch schöner vorgestellt.

7

Mir geht es ganz genauso. Ich war die ganze Zeit nicht gerne schwanger... Hab überall pickel, die Übelkeit hat bis heute nicht nachgelassen, ich hab jetzt die 2. Dicke Bronchitis, lag bereits ne Woche im Krankenhaus. Ich rede darüber offen, mein Mann weiß, dass ich es hasse schwanger zu sein, obwohl wir Kinder einfach lieben. Ich tue mir das aber nicht nochmal an.

Wir können uns schon vorstellen noch weitere Kinder zu haben, allerdings Pflegekinder.

Es klingt vielleicht egoistisch, aber es waren die schlimmsten 9 Monate. Ich bin jetzt in der 36 ssw und hoffe, dass es nächste Woche los geht.

8

Mein Mann weiß auch davon, er versteht es auch so gut ein Mann das eben verstehen kann.😄
Ich würde mir das auch nie wieder „antun“. Ich habe auch schon gesagt, dass das bislang die schlimmste Zeit überhaupt ist...

9

Hallo,

In meiner ersten Schwangerschaft war ich auch einfach nur genervt. Am Anfang direkt ekel von fast allen Gerüchen und der Schwindel ging fast die komplette Zeit durch. Ich hatte zwar keinen großen Bauch, aber dafür hat alles innen nur gedrückt.
Gegen Ende hatte ich auch nur noch Sodbrennen.
Ich war nur froh, dass alles vorbei ist.

Jetzt bin ich zum zweiten mal Schwanger und hab jetzt schon keine Lust mehr obwohl ich erst ca 7. SSW bin. Mir ist einfach nur übel und das fast die ganze Zeit.
Ich hoffe, dass es noch besser wird und die Beschwerden diesmal "besser" sind.

Ich hoffe die Zeit geht für alle Schwangeren schnell vorbei.

10

Damit bist du nicht alleine. Mir geht es genau so.
Keine Frage es ist ein absolutes Wunschkind und ich liebe unsere kleine so sehr aber bis man sie in den Armen halten kann ist das echt ne Tortur 🙄
Ich versuche nur noch dran zu denken das es nicht mehr lange ist 😄
32ssw mit babygirl 🤰🏼👧🏼

11

😄ja, das zählen und absehbare der restlichen Tage ist momentan auch meine einzige Motivation!

12

Ich kann Dich verstehen. Bin jetzt 30+5 und bin froh wenn die Kleine da ist.
Ich habe dauernd Rückenschmerzen, mir fehlt die Luft wenn ich mal länger als 15 Minuten laufe und ich mache es trotzdem. Denn wir haben einen Hund der nunmal raus muss, zudem wird mein Rücken nicht besser wenn ich nur liege.
Mich nervt es, dass ich so schnell ausser Atmen bin und mich beim Laufen kaum unterhalten kann.

Zudem kann ich nachts kaum schlafen. 2-3x Pipi machen wäre ja ok, aber ich schlafe nicht mehr ein, weil ich dann Restless-Legs bekomme. Und das mittlerweile auch abends schon auf der Couch. Ich bin dermaßen übermüdet dadurch. Abends auf der Couch komme ich nicht zur Ruhe weil ich durch die Beine nicht liegen kann und tiger auf und ab und nachts schlafe ich deswegen auch kaum.

Ich nehme Magnesium...hilft kaum bis nicht...ich habe meinen Eisenwert checken lassen...der ist ok...lt. FA sind die lockeren Bänder Schuld.

Ich kann es kaum erwarten in Mutterschutz zu gehen endlich.

Top Diskussionen anzeigen