Angstzustände

Hallöchen mit einander!
Wir wohnen seit 2 Monaten in unserem neuen Haus und seit 3 Wochen werde ich nachts munter und höre ständig Geräusche (klopfen) wie wenn es aus dem Keller kommt.
Es ist aber alles verriegelt und es kann auch nicht sein.
Ich steigere mich aber so sehr rein, dass mein Herz rast und mein Bauch etwas hart wird.
Ich versuche mich dann zu entspannen und lege die Hände auf mein Bauch damit sich mein Würmchen auch beruhigt.
Bin jetzt in der 17 SSW.
Ich hab jetzt natürlich auch Angst das ich mit meinen Panik Attacken auch mein Baby gefährde, aber es lässt sich irgendwie nicht abstellen.
Heute Nacht musste ich mich sogar übergeben (schätze von der Aufregung).
Kennt das jemand?
Ich weiß nicht ob ich nur durch die Schwangerschaft so "ängstlich" bin oder nicht.
Hat noch jemand solches Gefühlschaos?
Ich werde noch verrückt!

1

Hallo,
das ist bestimmt ein Poltergeist😂oder der Geist der verstorbenen Vormieterin😅
Nein,, Spaß beiseite, ich kann mich gut erinnern, dass wir ich früher in meinem Elternhaus alleine total ängstlich war wegen einem Klappern, bis ich endlich die Ursache gefunden hatte: Fensterläden, die nicht ganz fest waren und im Wind klapperten.
Wir blenden alle jeden Tag Alltagsgeräusche automatisch aus, in einer neuen Umgebung bemerkst du sie plötzlich, bis dein Gehirn sie wieder als unwichtig einstuft. Vielleicht kommst du dem Geräusch auf die Spur?

Dem Baby schadet es nur, wenn du 9 Monate unter Dauerstress stehst, mach dir keine Sorgen. Junge Familien sind jetzt auch nicht gerade die Zielgruppe von Einbrechern, da ist außer gebrauchten Windeln nix zu holen 😋 und Schwangere auch nicht, da hat der Einbrecher Angst, dass er bei den Stimmungsschwankungen in Verbindung mit dem Mutter Instinkt erschlagen wird..

2

Solche Geräusche kommen auch oft von der Heizung. Versucht der Ursache auf den Grund zu gehen dann bist du beruhigter. Oder lass deinen Partner falls es ihn gibt mal nach schauen. Oder vielleicht eine liebe Freundin die mal eine Nacht bleibt.

Liebe Grüße

3

He meine Liebe.. Wir haben auch ein Haus und bisher habe ich nur innerhalb meiner beiden Schwangerschaften Angstzustände gehabt.. Ich sehe Schatten, fühle mich beobachtet usw.. Außerhalb der Schwangerschaften ist alles normal, also gehe ich davon aus, dass es die hormone sind.. Liebe Grüße, Frense mit Levi an der Hand und Flips im Bauch

4

Wenn man in einem neuen Haus lebt, dann kann man die Geräusche noch nicht einordnen. Meistens sind das Geräusche der Heizungen, Rollläden, alten Rohre etc.
Vielleicht tagsüber mal einfach in den Keller gehen und gucken, woher diese kommen.
In unserer Wohnung machen zB die Rauchmelder 1x Monat ein "Update", als ich das nicht wusste, bin ich nachts fast aus dem Bett gefallen vor Schreck...
Aber wie gesagt, meistens kommt das von wo Bestimmtes, einfach mal nachsehen.

5

Also, ich bin davon ausgegangen, dass das Klopfen wirklich da ist.
Bei Wahrnehmungen, die keine Ursache haben, würde ich das dem Arzt erzählen. Tut mir leid, ich wollte das auf keinen Fall verharmlosen.

6

Ich hatte das bei meiner Tochter damals in der SS. Ich hatte immer Das Gefühl dass jemand da ist und mich beobachtet. Hab mich nachts auch nicht allein aufs Klo getraut. Das war schlimm

Ich hab dann ma bisschen gegoogelt und gelesen dass Schwangere - wie kleine Kinder auch - feinfühliger auf bestimmte Dinge reagieren.

Ob da was dran ist oder nicht. Keine Ahnung. Ich hab es damals"angenommen". Sozusagen die Angst akzeptiert. Dann ging besser.
Hab mir aber auch gesagt: wenns schlimmer wird geh ich freiwillig ma zu Doc weil mich das fertig gemacht hat

7

Danke für deine Erfahrung. Irgendwie werde ich von niemandem so richtig verstanden.
Zuerst dachte ich das es mein Sohn mit seinem Bett ist das ich höre, aber der hat heute Nacht bei mir geschlafen also kann ich das ausschließen.
Komischerweise ist das Geräusch immer nach Mitternacht und einmal mehr einmal weniger.
Mein Mann meint es ist der Nachbar.
In den Keller möchte (traue) ich mich nicht bei der Kälte im Pyjama in der Nacht.
Beim ersten Mal als ich die Geräusche gehört habe war mein Mann 2 Nächte nicht zu Hause und ich mit meinem Sohn alleine.
Es war ein Horror für mich.
Da mein Mann öfters mal nicht da ist beruflich muss ich auch lernen alleine zu sein.
Irgendwie bekomme ich so ein Angstgefühl gegenüber meinen Kindern. Das ich sie beschützen muss.
Sicher würde es mir leichter fallen wenn ich wüsste woher es kommt, aber Nachts in den Garten zu gehen.......

8

Hallo meine liebe,

Ich weiß von was du sprichst; bei uns wollten die Einbrechen als mein Mann in der Spätschicht war. Das war sowas von schlimm als ich ihn plötzlich vor meiner Nase am Fenster sah... es ist heute Gott sei dank besser geworden
🙏

Glaube einfach nur an unser Herr Jesus Christus, Bete ganz fest und tief und glaub mir dir wird es ganz schnell wieder besser gehen. Ich wünsche euch alles gut.

Mary&Abel und Samira im Bauch :-) und mein Mann an meiner seite :-)

9

Hallo
Ja, das kenne ich.
Ich hörte jeweils Schritte im oberen Stock, obwohl ich wusste dass niemand da sein kann.
Ich war auch allein Zuhause, kann Dir sehr gut nachfühlen! Als dann noch der Radio selbstständig an und ausging, die Kasse ein Zettel getippt... eine Riesenzahl, ich hatte am Abend abgeschlossen und am Morgen geöffnet. Hatte Ich genug!
Ich liess eine Schamanin kommen, die das Haus gereinigt hat und seitdem ist Ruhe. (Sehr altes Haus mit Geschäftsliegenschaft)
Viel 🍀p

Top Diskussionen anzeigen