Gebärmuttersenkung 21.ssw und Frage zur Krankschreibung

Hallo,
Ich bin in der 21.ssw und zum 6. mal schwanger. Das wird unser 5. Baby. Unsere erste Tochter haben wir in der 20.ssw verloren...
nun sind alle total erkältet und auch ich huste seit einigen Tagen extrem. Gestern hatte ich einen außer Plan mäßigen Termin mit der Hebamme da ich so ein Gefühl hatte als würde „ alles rausrutschen.“ sie meinte dann Gebärmuttersenkung und ich soll Montag zum doc. Bis dahin schonen. Am we möglich aber ich bin selbstständig tätig und nicht mit Krankengeld etc sondern im Standardtarif versichert. Wenn ich mich weiter schonen muss, kann mein Mann nicht frei nehmen. Daher meine Frage kann er dann eine Haushaltshilfe beantragen? Ich weiß nicht wie das alles sonst gehen soll... oder kennt sich wer mit der Gebärmuttersenkung aus? Lg

1

Hallo 😊
Also ich hatte in der 18/19 ssw nicht nur eine Senkung sondern ein Vorfall, ich bekam dann im Kh ein pessar gelegt.
Die Ärzte meinten dass wenn die Gebärmutter wächst zieht sich alles wieder nach oben und dann könnte der Ring wieder raus, ich bekam dann nach 5 Wochen starke Rückenschmerzen und konnte nur noch ganz schlecht Wasser lassen also wurde er entfernt und seither ist alles super.
Da ich auch selbstständig bin hab ich weiter gearbeitet und auf mein körpergefühl gehört (nur noch Stunden weise da stehende Arbeit ).
Ich bin seit heute in der 29 ssw und alles tip top.
Ich wünsch dir alles gute
Ps bei mir auch durch starker Husten und ich hatte dieses rutschen auch

Top Diskussionen anzeigen