Letzte Geburt 10 Jahre her

Hey ihr Lieben. Sind mittlerweile in der 34 ssw und so langsam macht sich die Angst wieder bereit zwecks der Geburt. Meine letzte Schwangerschaft ist schon 10 Jahre her und ging bis zum Et+2. Damals bin ich aufgewacht nachts um 2 Uhr und um 7 Uhr war de Maus da und es war echt die Hölle . Also wirklich von 0 auf 100. Dan ist mein Mann noch auf Montage somit habe ich Angst das er es eventuell nicht schafft und es wieder so schnell und Nachts los geht. Vor 10 Jahren hatte er da zum Glück schon Urlaub aber was wenn es jetzt eher los geht und der kleine Mann eher kommen möchte. Wie war es den bei euch so? Vorallem mit so einer großen Zeitspanne? Waren die Geburten so unterschiedlich? Ich weis es kommt wie es kommt aber würde mich interessieren wie es bei anderen so war. Lg aus der 34ssw

1

Oh da lese ich gleich mal mit.
Meine letzte Schwangerschaft ist 11 Jahre her und ich bin in der 36. Ssw.

Ich bin bei der letzten Geburt um 15 Uhr im Kreißsaal gekommen und um 19:03 Uhr war unsere Große da.

Ich bin gespannt wie es diesmal läuft 🙂

2

Ich mache mit aber biete 15 Jahre ;)
Ich mache mir sehr viele Gedanken und irgendwie ist dieses Mal die Angst irgendwie größer

3

Huhu,

Meine erste Genirt war 2008. Da bin ich um 16:20 Uhr in den Kreißsaal und um 20:16 Uhr war mein Sohn da. (Nach Einleitung damals)
Die zweite Geburt war 2019. Ca. 12:15 waren wir im Kreißsaal und um 14:14 Uhr war mein Sohn da. (Diesmal nach Blasensprung)

Die zweite Geburt ging also noch schneller als die erste. Beide Jungs kamen jeweils bei 37+1 SSw.

Lg Mandy

4

Geburt soll das heißen ;)

5

Hey,

Auch ich mache mit😉 Bei mir sind es 13 Jahre und ich hatte darmals auch alles andere als eine schöne Geburt. Es ging aber nicht ganz so schnell wie bei dir. Bin Nachts um 3 aufgewacht und um 14:30 war der kleine da.
Diesmal hab ich mich viel besser vorbereitet. Hypnobirthing steht auf dem Programm. Bin jetzt in der 36 ssw. Ich trinke Himbeerblättertee, nehme etwas pflanzliches um den mumu weich zu machen was mir meine Hebbi empfohlen hat, esse min 6 Datteln am Tag, Bochshornkleekabseln nehme ich zur Milchproduktion und die Dammmasage fehlt auch nicht🙈
Also ja, ich bin ziemlich geschädigt von der ersten Geburt und überlasse nichts dem Zufall 😂

Lg

6

Das macht ja doch etwas Mut. Meine Tochter kam auch 2009 auf die Welt . Und jetzt ist mein Geburtstermin am 24.06. Ich habe echt schon etwas Bammel. Weil viele sagen man zählt nach so ner Zeit wieder als Erstgebärende, Acer bei dir ging es ja schnell.

7

Huhu.

Ich kann allerdings nur 8 Jahre bieten :-)

2011: Einleitung, dann heftigster wehensturm mit erbrechen und ohnmächtig werden. Da half nur eine pda. Trotz allem ging es sehr fix. Von der ersten wehe bis sie da war vergingen nur 4 std.

2012 nachhelfen mit Riniziusöl Öl. Sehr schnelle und angenehme Geburt. 30 Minuten ab der ersten wehe und er war da ;-)

Dann 8 Jahre später.

2020 leider war es sehr schmerzhaft. Die eröffnungswehen waren der Horror. Ich wollte am liebsten sterben. Austreibungsphase war auch heftiger als 2012. Dafür war ich direkt danach wieder super fit. Von der ersten wehe bis die Maus da war vergingen 4 std.

Ich fande alles vor 8 Jahren einfacher. Die Schwangerschaft und auch die Geburt. Ich habe es aufs Alter geschoben. Immerhin war ich jetzt fast 10 Jahre älter 😂😂😂

8

Meine erste Tochter kam 2008 zur Welt. 6 Tage vor Termin. Dauer 4 Stunden und 11 Minuten. Eine Traumgeburt. In der Badewanne,keine Geburtsverletzung.
Meine zweite Tochter kam 2017 zur Welt. 2 Tage vor Termin. Gedauert hat die Geburt 5 Minuten länger als bei meiner großen.
Aber es war der Horror. Zuerst in der wann,dann Herztöne weg, Unter Presswehen raus aus der Wanne ab aufs Bett. Die kam dann blau und gestaucht zur Welt dazu noch massive Einblutungen in den Augen. Ich bin gerissen. Zum Glück ging dann alles doch gut.
Jede Geburt ist unterschiedlich. Versuch dich nicht verrückt zu machen und lass es auf dich zukommen

Alles gute für die bevorstehende Geburt

9

Erste Geburt 6/2003, 29Std von der ersten bis zur letzten Wehe, eine Sternenguckerin. Mit PDA und Wehentropf (ET-1)

2 Geburt 12/2008, insgesamt 10 Std. Ohne alles (ET+6)

3 Geburt 07/2017, nach Einleitung am Tag ohne erkennbare Wirkung, ging es in der Nacht los, insgesamt 11 1/2 Std, mit Wehentropf (ET+6)

Ich bin Mal gespannt wie die kommende wird (4 oder 5/2020)
Diesmal hab ich ja einen Recht geringen Abstand, zumindest im Vergleich.
Allerdings waren bis jetzt alle Geburten total unterschiedlich. Von den Wehen her, wir vom Verlauf. Ich glaube nicht, das man vorhersehen kann, wie es werden wird.
Ich wünsche euch allen auf jeden Fall alles Gute 🍀

10

5 Std ist nicht schnell ^^

Nummer 1 kam in 30 min,
Nummer 2 in 60 min,
Nummer 3 auch wieder in 60.

Top Diskussionen anzeigen