Alleingeburt

Gibt es Erfahrungen von alleingeburten?
Entweder weil die hebamme zu spät kam oder das kind zu früh ;)
Oder von vorneherein so geplant
Oder auf dem weg zum krankenhaus...
Wenn ja wie war das?

1

Ich habe mich damit in der letzten Schwangerschaft auseinander gesetzt, da wir kurz vorher noch im Urlaub waren und das nächste KH 35min ohne Stau (sehr stauträchtige Strecke) entfernt war. Mein Kind hat es allerdings vorgezogen in der Heimat geboren zu werden, im KH. Allerdings war meine Vorbereitungen nicht unbegründet zwischen losfahren und Kind da, lagen keine 25 min.

Jetzt plane ich eine HG und hoffe, die Hebamme kommt rechtzeitig (35min Fahrtweg). Sie gibt mir dieses Mal keine Akkupunktur, damit sie eine Chance hat 😅

3

Du wirst aber Ultraschalluntersuchungen haben? Die te will keine einzige US.

2

Ich habe mich sehr viel damit beschäftigt, leider möchte es mein Mann unter keinen Umständen „riskieren“. Und jetzt kommt hinzu das unser kleiner einen Kinderarzt direkt braucht daher war’s das wohl für mich!

Kann dir das Buch von Sarah Schmidt sehr empfehlen. Bei YouTube findest du auch einiges von ihr! Gib einfach Alleingeburt ein!

Kugelige Grüße

4

Darf ich fragen wie das genau gemeint ist dass euer kleiner direkt einen arzt braucht?

7

Der kleine Mann hat erweiterte Nierenbecken, deswegen soll er noch in den ersten 24 h einen Ultraschall bekommen. Ich seh das ehrlich gesagt nicht so eng... aber mein Kinderarzt sagt ich soll nichts riskieren! Und die Vernunft scheint im Moment den Wunsch des allein seins zu besiegen!

5

Würde mich auch mal interessieren, da ich mich damit beschäftigen muss in dieser Schwangerschaft. Bei mir besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Alleingeburt

6

Also ich habe mir schon jegliche videos dazu auf yt angeschaut... Wieso steht sie bei dir wahrscheinlich an?

8

Weil meine ersten zwei Kinder sehr schnell zur Welt kamen und somit das dritte Kind sehr wahrscheinlich auch sehr schnell zur Welt kommen wird. Ich bin zwischenzeitlich umgezogen, das Krankenhaus ist jetzt weiter weg, ich würde es also wahrscheinlich nicht dorthin schaffen. Und eine Beleghebamme, die Hausgeburt macht, habe ich auch nicht. Bzw. nur eine einzige gefunden, die aber fast eine Stunde bis zu mir bräuchte und damit sehr wahrscheinlich auch zu spät käme :)

9

Hallo!

Ich hätte es vor meiner 3.Geburt 2018 durchaus in Betracht gezogen. Ich hatte bereits 2x spontan, schnell und komplikationslos entbunden.
Die 3. Geburt war ebenfalls "schnell" 4h und zum Glück haben wir es locker ins KH geschafft. Die Geburt war ohne Schmerzmittel, Hilfsmittel oder Medikamente... total komplikationslos.
Auch die Plazenta hat sich vollständig und schnell gelöst.
Ein Glück, dass wir im KH waren, ich kann nur JEDEM von einer Allein-, Haus- oder sogar Geburtshausgeburt (wenn dieses nicht direkt an einer Klinik liegt) abraten. Ich wäre völlig überraschend verblutet. Ich habe 2,5l - 3l Blut in kürzester Zeit verloren. Ich war eine absolut risikofreie Schwangere, aber Geburten sind heutzutage immer noch ein gefährliches und unplanbares Geschehen.
Wenn es sich für Dich oder jede anderen hier irgendwie einrichten lässt, geht bitte ins KH. Auch dort kann man schön und selbstbestimmt entbinden.
Übrigens: Im Nachhinein habe ich mich im Bekanntenkreis ungehört und mein Fall ist kein Einzelfall.

Lg Bine

Top Diskussionen anzeigen