Zittrig kurz nach dem Essen

Hallo ihr lieben.

Ich bin jetzt in der 7. ssw und habe die letzten Tage öfter festgestellt, dass ich schon so ca eine Stunde nach dem Essen zittrig werde, besonders nach dem Frühstück. Es ist auch unabhängig davon was ich esse, mal ess ich Porridge mit Beeren oder mal eine Semmel mit Marmelade oder Wurst. Dazu trinke ich immer eine Tasse Kaffee (die einzige am Tag).

Sonst bin ich sehr müde, auch direkt nach dem aufstehen und muss häufig auf Toilette. Übel ist mir eher selten, übergeben hab ich mich bisher nicht.

Habt ihr Ideen woran das liegen könnte? Oder was ich dagegen tun kann? Ich habe nächste Woche Freitag wieder einen Termin, da werde ich es auch noch mal ansprechen.

Danke schon mal 😊

1

Meinst du damit dass du untertuckert bist?

Also musst du dann was essen oder es wird gleich besser wenn du was gegessen hast?

Misst du den Blutzuckerwert?

5

So fühlt es sich an, ja. Das kenne ich sonst nur, wenn ich über viele Stunden nichts gegessen habe.
Ich habe bisher nie Probleme mit Diabetes oder meinem Blutzucker gehabt. Deswegen messe ich den auch nicht.

Wenn ich eine Kleinigkeit esse oder was süßes trinke geht es auch wieder weg.
Meinst du es könne Schwangerschaftsdiabetes sein? Tritt das nicht erst viel später auf? (Ach ja, bin etwas übergewichtig mit 87 kg auf 1,73m)

12

Also ich habe das schon 100 mal gehabt. Zeitweise auch außerhalb der SS. Meinen Blutzuckerwerte habe ich dann meistens gemessen und der war immer zwischen 90 und 100. Also klinisch gesehen keine Unterzuckerung. Man würde dann eher von einer Pseudohypoglykämie sprechen.
Ich bekomme dann auch irgendwann Sehstörungen, herzrasen, Kreislauf und muss dann sofort Zuckerhaltiges zu mir nehmen. Furchtbar ist es, aber wirklich was sagen oder raten konnte mir auch kein Arzt.

weitere Kommentare laden
2

Hey,
Bin in der 7. Woche und mir geht es genauso. Habe den Gyn drauf angesprochen er meinte das kann mit der körperlichen Umstellung zusammenhängen und bald wieder verschwinden. Der Test auf Schwangerschaftsdiabetes wird wohl erst in der 20. Woche gemacht.... ich werde aber wenn es nicht bald besser ist auch mal zur Hausärztin gehen da ich denke es ist eine Unterzuckerung trotz ausreichender Nahrungsaufnahme...trinke jetzt morgens wenn ich aufwache ein Glas Saft und esse eine viertel Stunde später Schwarzbrot. Das hilft mir etwas. Muss aber trotzdem spätestens alle 2 Stunden etwas essen.
Alles Gute dir 🍀

6

Ah okay, das ist ja interessant. Es beruhigt mich etwas, aber ich werde es auch weiter beobachten.
Das der zuckertest erst ab der 20. ssw gemacht wird, habe ich nämlich auch gelesen 🤔
Hoffentlich wird es bei uns beiden bald besser 🙏🏻

3

Ich merke, dass mir bissel schwummrig wird, wenn ich einen zu hohen Blutzucker hab, weil ich falsch gegessen hab. Lass mal checken.
Müde und ständig aufs Klo ist total normal ;-)

7

Das mit der Müdigkeit hat mir meine FÄLLT auch gesagt, aber der Eisenberg wird/wurde trotzdem gecheckt.
Ich dachte nur, ich schreibs mal dazu, falls es wichtig wäre 🙈

4

Achte mal drauf, ob das eher nach Kohlehydraten passiert. Es kann auf Diabetes hinweisen. Kann, nicht muss.

8

Puh, ich esse eigentlich zu so ziemlich jeder Mahlzeit Kohlehydrate. Aber ich werd’s mal ohne versuchen und vergleichen, danke für den Tipp.

13

Gern. Genau, verzichte mal und schau, was passiert. Du kannst dir bei dm oder rossmann auch ein Blutzuckermessgerät kaufen und schauen, wie schnell und wie hoch dein Blutzucker ausfällt, wenn du kh isst. Alles Gute.

9

Ich hatte das in den ersten Wochen genauso, bei mir fing es allerdings schon beim Essen an, mit schwitzen, zittern, Schwindel usw.. Hatte echt teilweise richtig schiss aber nach ein paar Wochen war der Spuk vorbei 🤷‍♀️

10

Oh das klingt ja heftig 😳 da würde mir auch echt anders werden. Zum Glück ging es wieder weg, das lässt mich hoffen 😊

11

Ja gerade wenn ich woanders essen war, hatte ich immer Angst vom Stuhl zu kippen, was mir sehr unangenehm gewesen wäre 🤦‍♀️😀 aber wie gesagt, plötzlich war es genauso schnell wieder weg :) Alles Gute dir 💕

Top Diskussionen anzeigen