Aufgrund des Alters schnell nachgelegt, wer hat Erfahrung?

Hallo zusammen,
Ich lese immer wieder, daß es für Kind und Körper überhaupt nicht gesund sein soll schnell nach einer Geburt wieder schwanger zu werden. Allerdings sehe ich häufig in meinem Umfeld, daß genau das viele Frauen machen, da ihnen anscheinend das "Alter" keine Zeit mehr zulässt. 🤔🤷 Viele sind nach 3-6 Monaten wieder schwanger mit Ende 30.
Ich wollte einfach mal wissen, wie eure Erfahrungen denn so sind, vielleicht eigene oder von bekannten.
Es interessiert mich halt, weil ich mit 39 noch schwanger bin und noch nicht genau weiß ob Planung abgeschlossen sein wird oder nicht.
Gerne lese ich eure Erfahrungen im Alltag.
Viele Grüße 🍀

Eine nahe Verwandte hat nach 2 Kindern (20, 8) mit 39 ihre Tochter bekommen, genau 10 später (auf den Tag genau) eine weitere Tochter. Bei ihrer Geburt war sie dann 40.
Alle Kinder und sie sind wohlauf ❤️ Und es gab keine großen Komplikationen, soweit ich weiß.

Liebe Grüße

*genau 10 Monate später

Sollte es heißen 🙄😁

Eine Freundin von mir hat mit 40 im Jahr 2019 zwei Kinder bekommen. Nr.1 im Januar, Nr. 2 im Dezember. Schwangerschaften unkompliziert. Den Alltag möchte ich mir aber gar nicht vorstellen ....

Krass... da scheint sie aber sehr fruchtbar gewesen zu sein😅 hat sie nicht gestillt? Waren es natürlich entstandene schwangerschaften? Das nimmt mich jetzt wunder...🤔🙈

Nur 6 Wo gestillt und sofort schwanger geworden. Ich war auch baff. Sie auch 🤣

Auf das Kind, das ich mit 36 bekommen habe, haben wir lang gewartet, deshalb haben wir nach dessen Geburt nur vier Monate verhütet; wir dachten ja, dass es wieder mindestens ein Jahr dauert.. pustekuchen; Sohn3 ist 15 Monate jünger als Sohn2. Beide sehr anstrengende Babys, noch anstrengendere Kleinkinder, später haben sich beide als ADHSler herausgestellt...jetzt sind sie 11 und 12 und alles entspannt sich langsam;-).

Meinem Körper haben die Schwangerschaften wenig ausgemacht.

Hallo,

Mit 20 Jahren war ich erstes Mal schwanger, dann mit 25 jahren war ich 2. Mal schwanger und mit 27 jahren mit 3 Kind und mit 28,5 jahren mit 4 Kind schwanger und nun bin ich 30 und bin mit 5. Kind schwanger. So ein Umstellung ist es so nicht. Kinder sind Gottes Geschenk..

Meine Kinder sind 8 Jahre, 4,5Jahre, 2,5Jahre und 1 jahre

3 spontane Geburten ohne PDA ohne Schmerzmittel und erstes Kind musste ich KS machen.

Ich habe das erste Kind mit 36Jahren bekommen nach ca. 6-7 Übungszüklen. Wir haben dann die Verhütung direkt weggelassen, da wir mehr Kinder wollten aber auch dachten, es klappt dann vielleicht nicht mehr. Es hat tatsächlich 3 Jahre gedauert bis Nummer 2 kam. Für Nummer 3 hat es 4 Jahre gedauert. Hatte seit der ersten Schwangerschaft keine Verhütung mehr genommen, da ein Kind ja willkommen gewesen wäre. Insofern kann ich schon bestätigen, dass die Fruchtbarkeit nicht mehr so gut zu sein scheint, wie in jungen Jahren.

Ich gehöre in unserem Umfeld zu den schnellsten. Bei uns ist der kleinste Abstand 18 Monate. Ein paar haben einen ähnlichen Abstand (1,5-2 Jahre), die meisten aber einen größeren. Auch die "alten Eltern" haben fast alle mindestens 2 Jahre Abstand.
Ich habe keinen Vergleich, wie es mir (Schwangerschaft und Geburt) mit einem größeren Abstand gehen würde. Bislang hatte ich in keiner Schwangerschaft wirkliche Probleme, auch was normale Dinge wie Übelkeit angeht. Ich merke, dass es mittlerweile anstrengender für meinen Körper ist als bei den ersten Schwangerschaften, aber das liegt sicher auch an meinem Alter😊
Das, was ich gelesen habe, waren doch so geringe Zahlen, dass ich das Risiko eingehe. Als Risikoschwangere bin ich übrigens nicht wegen dem Altersabstand, sondern wegen der Kinderzahl eingestuft 🤷🏼‍♀️

Hi,
Wir haben uns damals dagegen entschieden direkt nachzulegen, obwohl ich erst in den 20ern war. Der Grund war einfach, dass Kind 1 extrem anstrengend war und wir nicht damit rechnen konnten, es mit 2 Babies zu packen bzw. Dass Kind 2 nicht genauso viel Zuwendung einfordert. Das war gut so, auch körperlich. Meine Nachbarin war mit 39 und 40 schwanger. Bei Kind zwei mussten die beiden 4 Wochen im kh bleiben nach der Geburt und Kind 1 war erst 1 Jahr alt und hat furchtbar gelitten.
Das kann eben auch passieren.
Klar kann es auch gut gehen, aber Du solltest Dir vorher schonmal überlegen, wie Ihr das regelt, falls es zu einem Notfall oder einer Überforderung kommt.
Nicht jeder hat eine Haushaltshilfe oder Oma parat, falls man Hilfe braucht.
Alles liebe 💕

Mir hatte der Arzt nach der Geburt verordnet mindestens 9 Monate nicht schwanger zu werden, damit Damm- und Scheidennaht anständig verheilen können.

Hallo

Ich bin mit 16 das erste mal mama geworden, ich weis früh aber ich bereue es nicht mich für meine Tochter entschieden zu haben.
Dann wurde ich aus irgend einem Grund 12 Jahre lang nicht schwanger keiner wusste warum.
Auf einmal dann wurde ich plötzlich schwanger, wie durch ein Wunder da war ich 29 Jahre, leider haben wir unsere 2 Tochter verloren in der 23 ssw.
Kurz darauf wurde ich 5 Monate später wieder schwanger war nicht geplant, aber irgend wie auch provoziert.
Mein Sohn kam august 2019 zur Welt und ist alles gut gegangen.
Meine Ärztin sagt immer probieren kann man es immer der Körper alleine entscheiden wann es am besten ist.

Lg

Meine beiden sind 17 Monate auseinander 🙈 ich hatte die große abgestillt und wurde direkt im ersten Zyklus wieder schwanger. Mein Körper hat es gut verkraftet, meine Ehe nicht... Meinem Ex Mann waren es zu viele in zu kurzer Zeit. Er wollte nur 1 Kind haben, und hat mich damals vor die Wahl gestellt: er oder das Baby... Naja, was soll ich sagen? Ich habe mich für das Baby entschieden ( mittlerweile 8 Jahre ) und erwarte mit meinem neuen Mann ( seit 6 Jahren zusammen ), unser erstes gemeinsames Wunder 😍 ( bin 36 ) und mal schauen, ob wir schnell nachlegen 😜

Mein Sohn und meine Tochter sind ca 15 Monate auseinander- geplanterweise.

Ich hatte kurze und heftige Geburten ohne Geburtsverletzungen .

Besonders mein Sohn war recht schnell ein guter Schläfer- ansonsten hätte ich sicherlich noch gewartet.

Meine Tochter schläft auch relativ gut und beide Kids sind recht „pflegeleicht „.

Es ist eine Herausforderung- aber gut und wunderbar.

Mein Körper hat alles gut verkraftet. Vier Wochen nach der Geburt hatte ich wieder mein altes Gewicht und meine normalen Klamotten.
Liebe Grüße

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten. Habe meinen 1. Sohn mit 34 ( Januar 2017) bekommen, meinen 2. Sohn mit 35 ( April 2018) und jetzt mit 37 bin ich mit Nr 3 schwanger ( ET Mai). Alle 3 sind absolute Wunschkinder. Mit Nr 2 und 3 bin ich trotz stillen schwanger geworden, max 2 ÜZ. Wir haben 2 absolute Energiebündel zu Hause. So anstrengend es manchmal ist, so schön ist es auch und ich möchte keinen von ihnen missen.
Alles Gute #klee

Vielen Dank für all eure Antworten und Erfahrungen.
Liebe Grüße 🍀🍀

Top Diskussionen anzeigen