Wo kann man einen Vaterschaftstest durchführen lassen?

Hallo zusammen,

in einigen Tagen erwarte ich meinen kleinen Schatz <3

Da ich gleich nach der Trennung von meinem Ex-Freund mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen bin und der Zeitpunkt der Zeugung ja nie 100 % bestimmt werden kann, bin ich mir etwas unsicher wegen der Vaterschaft. Mein Freund weiß das auch und es ist für ihn kein Problem, er hat auch schon die Vaterschaft anerkannt, denn wir werden gemeinsam das Kind großziehen, egal wer der biologische Vater ist.

Und doch möchte man Gewissheit haben. Ich habe mich nun immer wieder informiert, wie und wo man hier in Deutschland einen Vaterschaftstest durchführen lassen kann, jedoch finde ich niemanden, der die Proben für den Test beglaubigen würde. Ist das denn hier wirklich so ein Ding der Unmöglichkeit? Wir möchten den Test nur für uns als privaten Zweck und nicht als gerichtliches Gutachten.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und kann mir weiterhelfen? Ich wohne im Bundesland Hessen, vielleicht kennt sich auch jemand hier aus und weiß, an wen ich mich wenden kann.

Ich danke euch #herzlich

1

Also mein Wissenstand ist, das Du dir einen Test kaufen kannst und ein privates Labor das auswertet, aber vor Gericht nicht gültig wäre. Du schreibst ja aber das Du das eh nur für Dich willst von daher müsste das doch zu finden sein...
Was sagt denn google??

2

Www.vaterschaftsanalyse.de oder www.vaterschaftstest24.de
Geht online und Kosten liegen bei 149€

3

Hallo, danke für deine Antwort! Ich glaube, dass diese Tests, die man bestellen und dann in einem Labor durchführen lassen kann, hier in Deutschland immer nur mit beglaubigten und unterschriebenen Proben (von allen Beteiligten) legal durchgeführt werden können. Ansonsten hätte ich diese Möglichkeit in Betracht gezogen, aber diese Methode ist hier soweit ich weiß nicht legal.

4

Hi,

aber wenn dein aktueller Partner das Kind groß zieht und die Thematik kennt dann bekommst du doch bestimmt die Einwilligung von ihm. Das reicht ja erstmal wenn der Test positiv ist weist du das er der Vater ist sonst eben dein ex.

Du brauchst doch gar nicht von beiden.

Alles gute 🍀

weitere Kommentare laden
5

Hi
Also ich kenne welche die haben das beim Hausarzt machen lassen und welche die haben das sogar in der Apotheke machen lassen. Die nehmen dann wahrscheinlich die Abstriche und überprüfen somit die Identität.
Alles Gute 🍀

6

Hallo z. B. Beim Kinderarzt. Liebe Grüße

7

Ok, dann werde ich mal diverse Apotheken anfragen. Beim Arzt ist mir das irgendwie unangenehm, ich hab das Gefühl die Leute reagieren oft eher unverständlich und abweisend. Als ich in zwei Krankenhäusern angefragt hatte, bekam ich nur die Antwort, dass sowas dort nicht gemacht wird und so einen Fall hätten sie noch nicht gehabt 🙄 da kommt man sich schon blöd vor und traut sich gar nicht mehr weiter nachzufragen...

14

Dann würde ich bei einem Kinderarzt fragen der in einer anderen Stadt ist. Da wo du niemanden kennst ❤️. Sag einfach das ihr da hin zieht und das du auch dort bleiben willst, auch wenns nicht stimmt. Sonst wird er bestimmt ne Peivatleistung abrechnen😁

9

Wenn es rechtlich eh das Kind deines Freundes ist, wofür dann noch der Test?

Im Moment ist es so, dass du "nach besten Wissen und Gewissen" nicht ausschließen kannst, dass er der Vater ist. Sollte der Test aber das Gegenteil beweisen und dein Kind später - auf welchen Weg auch immer - darauf stoßen, kann es heikel werden.

Das Kind hat ein Anrecht auf Gewissheit seiner Abstammung und könnte den leiblichen Vater - so dieser dein Ex ist - ggf auf Unterhalt verklagen, denn du hast nicht das Recht - wissentlich - diesen auszuschlagen.

Was ist eigentlich, wenn ihr das Ergebnis "der Ex ist der Vater" bekommt, dein jetziger Partner trennt sich irgendwann und möchte dann nicht mehr für ein "Kuckuckskind" zahlen?

Sag niemals nie, denn bei Geld hören schon unter Blutsverwandten viele Tabus auf.

Wäre interessant, die genaue Rechtslage zu kennen, aber ich fürchte dieser Test könnte zu mehr Unfrieden führen, als er wert ist🤔

11

Warum hat denn dein Freund die Vaterschaft anerkannt? Er kann auch ohne sie dein Kind mit groß ziehen. So hat er finanzielle Verantwortung auch wenn es nicht sein Kind ist. Das war nicht sehr schlau von ihm bzw. Ich würde das niemals von meinem Partner erwarten. Wenn dein Ex der Vater ist kann er doch auch ruhig für sein Kind zahlen?

12

Naja dann hat der Ex aber auch Rechte, nicht nur die Pflicht Unterhalt zu zahlen. Das soll auch überlegt sein. Jetzt hat der rechtliche Vater alle Pflichten aber auch Rechte.

18

Genau, das ist auch unser Gedanke dabei. Und mein Freund hat sich die ganze Schwangerschaft so liebevoll um mich gekümmert, wir wollen das baby unbedingt zusammen großziehen und klar weiß man letztendlich nie ob es irgendwann zu einer Trennung kommen wird aber selbst wenn ist dann das Kind mit meinem Freund als Papa aufgewachsen und ich würde nie zulassen dass dann das Kind unter der Trennung leiden muss, d. h. Mein Freund hätte auch dann das Recht weiterhin das von ihm anerkannte Kind zu sehen und an seinem Leben teilzuhaben. Glaubt mir, als eigenes trennungskind bin ich mir der Situation bewusst und das Kind wird immer an erster Stelle stehen ☺️❤️

13

Huhu :-)
Was sagt denn eigentlich dein Ex dazu, dass dein Freund die Vaterschaft schon anerkannt hat? Will er nicht wissen ob er evtl. der leibliche Vater ist? Soweit ich weiss könnte er dagegen rechtlich vorgehen (wenn er das will) und einen Vaterschaftstest gerichtlich veranlassen, damit er, bei erwiesener Vaterschaft, seine Rechte hat. Wenn er natürlich nichts von dem (leiblichen) Kind wissen will, ist er aus dem Schneider und muss die nächsten 18-25 Jahre keinen Cent an Unterhalt zahlen.

Liebe Grüsse

15

Mein ex kennt die Situation. Wir haben noch lockeren Kontakt und schreiben uns gelegentlich, im Falle dass er doch der biologische Vater ist, findet auch bestimmt eine Einigung. Er ist jedoch auch noch ziemlich unreif, lebt noch zuhause und ich denke nicht, dass er die vaterrolle gerne jetzt schon übernehmen würde. Allerdings würde ich dem Kontakt auch nicht im Weg stehen, im Vordergrund steht das wohl des Kindes, ganz einfach. Und das mit der Vaterschaft haben wir gemeinsam entschieden, damit mein Partner eben auch Rechte hat, dass wir gemeinsam für das Kind sorgen können und er nicht immer meine Zustimmung für eine Entscheidung bzgl des Kindes benötigt.

16

Ich versteh das und finde es gut, dass er, wenn er der leibliche Vater ist, Umgang haben darf.
Ich meinte das aus rein finanzieller Sicht. Er wäre verpflichtet, Unterhalt zu leisten, was dich und deinen Freund entlasten könnte. Andererseits wiederum wird dein Freund, sollte es zu einer Trennung kommen, was ich euch natürlich nicht wünsche, evtl. für ein Kind Unterhalt zahlen müssen, dass nicht sein eigenes ist.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen