15.SSW Unterleibsziehen und Übelkeit

Hallo Mädels...

Seit ein paar Tagen hab ich Unterleibsziehen.
Wie bei der Mens. Ich weiss das können die Bänder usw. sein. Kenn das halt so gar nicht von meiner 1.SS.

Dazu kommt das mir seit ein paar Tagen wieder Übel ist. Ich hatte von der 8.ssw bis zur 11.ssw etwas damit zu tun. Aber seizdem nix mehr. Und nun kommt das wieder zurück.

Mache mir sowieso die letzten Tage Gedanken ob wohl alles in Ordnung mit dem Zwerg ist. Ist das bei der 2.ss normal das man so extrem ängstlich ist?

Weiss auch gar nicht was ich hören will.
Vielleicht einfach das ihr das auch hattet und normal ist.
Bin so froh wenn ich am 6.1. Nochmal zum US kann und sehe das dass Herzchen noch schlägt und alles gut ist.

Lg Jessnic mit Jakob💙 an der Hand und Bauchzwerg💙 13+6

1

Hey
das war bei mir auch so. Die Übelkeit war soweit weg und dann fing das plötzlich wieder richtig stark an. Zum Glück nur 3 Tage. Bin nachts wach geworden weil es mir so schlecht war und dann immer dieses heftige ziehen und die Unterleibschmerzen.
Meine vorherige Ss verlief ohne Probleme/Übelkeit und ich mache mir dann auch immer Sorgen, aber ich versuche mich nicht ganz verrückt zu machen. Aber es wird schon alles gut sein. Das kleine möchte bestimmt nur weiter wachsen und braucht Platz also passt unser Körper sich an :)

2

Mir gehts momentan auch so (14SSW)
Auch ich hatte in meiner 1.SS keinerlei Beschwerden. Es fühlt sich so an als ob jeden Moment die Periode eintrudelt und auch die Übelkeit ist morgens, manchmal auch am Abend wieder da. Vllt wächst in der 2. SS alles schneller und der Körper ist sensibler dafür 😅

3

Hallo,

Meine Übelkeit ist seit der 12. Woche weg (war aber zum Glück eh nicht so schlimm) aber das ziehen hab ich immer wieder aktuell (18+0 heute), schätze das sind wirklich die Bänder, mein Bauch hat letzte Woche wieder einen enormen Schub gehabt.
Verstehe deine Angst völlig. Bei meinem 1. Kind hatte ich diese Ängste Null, beim 2. die ersten Wochen nur aber jetzt beim 3. ist es auch schlimm. Keine Ahnung woran das liegt, man macht sich mehr Gedanken, mehr Sorgen, dass etwas nicht stimmt etc. Ich versuche immer mich zu beruhigen, dass es mir ja gut geht, keine Schmerzen die nicht normal wären usw

Du bist also nicht alleine damit
Schöne Feiertage wünsche ich dir, hoffentlich ohne viele Sorgen

Top Diskussionen anzeigen