Vitaminpräparte?

Hallo, zunächst, wenn nicht gewünscht dann diesen Post löschen :). Also ich bin nun in der 16. Woche schwanger. Seit Tagen zerbreche ich mir den Kopf über Femibion, Elevit, Folio (welches ich im Moment nehme), etc. den Kopf. So weit ich weiß ist in Femibion alls was man an Vitaminen in der Schwangerschaft benötigt drin. Soweit so gut, nun habe ich eine Tabelle im Internet gefunden wieviel man täglich an Vitaminen zu sich nehmen soll. Habe diese Tabelle gerade mit Femibion verglichen und siehe da es ist genauso viel in den Tabletten drin, wie man zu sich nehmen soll, teilweise sogar ein bisschen mehr. So nun esse ich schon ausgewogen, bis auf Fisch, esse ich jeden Tag etwas Fleisch, 3 Sorten Gemüse mindestens 2 Sorten Obst, versuche viele Nüsse zu snacken etc. dadurch nehme ich ja nochmals verschieden Vitamine zu mir? Das heißt logisch gedacht, falls ich das gerade tue :D ich nehme mehr zu mir, als das ich bräuchte. Ist das nun schädlich? Habe z. B. gelesen, dass zu viel Vitamin A wiederrum schädlich für den kleinen Bauchwurm ist. Ja ich weiß ich soll einfach mal meinen Frauenarzt fragen, aber ich vergesse es einfach jedes Mal, da ich immer so aufgeregt bin :D und habe erst wieder in 4 Wochen einen Termin, da bin ich schon in der 20 Ssw. Er hatte mir damals einen Zettel mit gegeben da stande drauf, wenn man sich ausgewogen ernährt reicht eine tägliche Zufuhr von Jod und Folsäure vollkommen aus, nun sagte allerdings die nette Apothekerin letztens, dass ja gar nicht mehr so viele Vitamine in der Nahrung enthalten sind wie früher. Ich habe auch irgendwie das Gefühl, dass ich trotz ausgewogener Ernährung nicht alle Vitamine vollständig zu mir nehmen kann, wie auch? Vitmanin D3 kann man doch soweit ich weiß nur über das Sonnenlicht aufnehmen, Tja im Winter wenn kaum Sonne scheint ist das wirklich schwierig :D. Viele Vitamine bleiben ja auch ein Weilchen im Körper bestehen. Ich weiß, viele werden jetzt sagen, ich mache mir viel zu sehr Gedanken, aber ich möchte eben das mein Kind mit genügend Vitaminen versorgt ist, aber wiederrum auch keinen Schaden nimmt, wenn ich zu wenig oder zu viel von einem Vitamin nehme .. Ich würde einfach gerne mal eure Meinung dazu hören :) Und bitte seid lieb, ich will jetzt hier keinen Shitstorm anfangen, jeder macht das was er für sich und sein Kind richtig hält :) Danke! :)

1

Lt. meinem Gyn gibt es keinen Grund dazu, zusätzliche Vitamine zu konsumieren wenn man sich ausgewogen und gesund ernährt, außer eben Folsäure in den ersten 12 Wochen. Zur Aussage der Apothekerin: wieso sollte Nahrung ungesünder sein als früher? Kommt eben drauf an welche Produkte man einkauft und wie man sich ernährt. Außerdem hat die Apothekerin ja Interesse am Verkauf eines Präparats.

2

Ja das kann sicher gut sein das unsere Nahrung teils nicht mehr so top ist wie früher.. Andererseits muss man auch die Kirche im Dorf lassen.
Klar die Apotheken wollen verkaufen das ist klar. Soweit ich weiss sind aber z. B Folsäure und Magnesium während der ganzen SS wichtig, wenn Du dich aber so ausgewogen top ernährst reicht vielleicht etwas wo nur Folsäure und Magnesium drin sind...
Ja Vit D theoretisch nur über Sonnenlicht.. Gibt auch Präparate dazu, aber da muss man echt auf gute achten und es ist wie bei allem ein Streitthema denn die einen sagen man solls nehmen die anderen eben Nein. Ich weiss z. B mein Neurologe ist dafür, allerdings sagt er ein kontinuierlicher Spiegel übers ganze Jahr ist wichtig und nicht nur im Winter.
Aber das muss jeder für sich entscheiden

3

Ich finde Elevit,.. totale Abzocke

Ich hab in allen 2 Schwangerschaften die Vitamine vom DM gekauft, kosten ca. 5€
anstatt die Elevit die mindestens 3x so Teuer sind & auch nicht besser sind 🤷🏻‍♀️

4

Also meine FA hat mir von Anfang an femibion mitgegeben. Da die Krankenkasse (aok) bis zu 200 Euro an Vitamine bzw. Medikamente übernimmt die vom Arzt gewünscht oder verordnet werden mach ich mir darüber keine Gedanken was es evtl kostet wobei ich auch 70 Euro für 3 Monate femibion gezahlt hab. Und ob man von etwas zu viel nehmen kann is halt die Frage; wenn du Angst hast von einem Vitamin zu viel zu nehmen, eben durch Ernährung und Präparate, dann Versuch es doch bei der Ernährung etwas runter zu schrauben, also eben dieses eine Vitamin. Wäre jetzt mein Vorschlag aber ich denke eine gute Absprache mit FA und evtl deiner Hebamme wäre von Vorteil :)

5

Danke für eure Antworten :)

Top Diskussionen anzeigen