Kein NIPT ohne Ultraschall (Nackentransparenz)

Hallo zusammen!
Ich bin jetzt 39Jahre und in der 11.SSW
Nächste Woche hab ich einen Termin zum Ersttrimesterscreening.
Jetzt habe ich mich noch etwas belesen und auch mit meiner Hebamme gesprochen...

Ein NIPT (Harmony- oder Preana-Test) ist ja viel aussagekräftiger und bietet mehr Sicherheit.

Jetzt hab ich heute meine FÄ angerufen um zu fragen, ob wir nicht lieber das machen wollen.

Sie meinte dann ohne den US macht sie keinen teuren Bluttest.
Und wenn im US was auffällig ist müsste ich sowieso zur Amiozynthese! 😕

Wie war das bei euch so?

LG emi

1

Bei uns geht auch nur beides zusammen, was auch sinnvoll ist.

Beim Ultraschall wurde auch geschaut ob die Bauchdecke zu ist, das Herz gut ausschaut, nasenbein, nackenfalte, alles dran ist und die richtige Größe hat. Mich hat der Ultraschall sehr beruhigt und nebenbei kannst du ganz toll dein kleines Baby sehen :)

2

Du machst immer beides zusammen. Für die NIPT brauchen sie Daten aus dem US die der Arzt in ein Formular eintragen muss 😊

8

Immer nicht, da muss man nix eintragen- ich hab den Harmonytest selber über die Arbeit eingeschickt. Kostenpunkt damals 250 Euro etwa, beim Niedergelassenen wären es 600 gewesen weil er es nicht ohne Ultraschall macht...

3

Meine Frauenärztin handhabt das ähnlich.. Sie macht nur einen Bluttest, wenn Auffälligkeiten bei der Nackenfaltenmessung sind.. Aus Kostengründen.. Außerdem wäre der Ultraschall nach ihrer Aussage nach, 90% sicher..

11

Das bedeutet aber 10% Unsicherheit! Das ist viel!

12

Ich glaube, ob das viel ist oder nicht ist Ansichtssache :) und sollte man trotz des Ultraschalls beunruhigt sein, und mit seinem FA sprechen wird der nicht sagen „tja leben sie mit der unruhe ich mach keine weiteren tests“. (Hoffe ich zumindest 😅)

weiteren Kommentar laden
4

Hi,
also ich habe ebenfalls den harmonytest machen lassen und mein Frauenarzt wollte ebenfalls dann noch einen extra Ultraschall durchführen. Dieser hat mich dann Zusätzlich nochmal 150€ gekostet.

Da wurde dann aber auch nochmal nach allen Organen gesehen, ob das Herz gut ausgebildet und das hirn, ob der Magen und die Blase arbeitet und ob die Nieren vorhanden sind.

Somit war es mir dann auch wert. Der Frauenarzt sagte mir aber eben auch, dass man mit dem harmonytest nur die trisomien ausschließen kann. Aber wenn das Hirn nicht richtig entwickelt ist oder wenn keine Nieren vorhanden sind, wäre das Baby nicht überlebensfähig und man würde es erst zu spät erfahren.

LG kath mit babyboy inside ♥️ SSW37 🤰🏼

5

Hallo Emi,
meine Schwester hat auch den Harmony Test machen lassen (nicht weil sie in ne Risikogruppe fällt, sondern weil ihr Freund und sie einfach sicher sein wollten) und da wurde das genauso gehandhabt. Erst US und dann Bluttest. Wobei der Bluttest (den sie eh selber zahlen musste) unabhängig vom Ergebnis des US gemacht wurde. Sie hat in Summe 300 Euro gezahlt.
Wir hatten uns damals für den günstigeren Test (keine Ahnung wie der nochmal hieß) entschieden. Da werden "nur" 3 Chromosomenstörungen untersucht (21, 18 und 23?) und zusätzlich eben der US gemacht. Hat dann in Summe um die 80 Euro gekostet glaub ich.

6

In der 1. SS war ich bei einem anderen FA, die haben den Harmony Test auch ohne US gemacht...
Jetzt bin ich umzugsbedingt bei einem anderen, der macht auch beides nur in Kombi.

7

Beim Ersttrimesterscreening kann man noch viel mehr sehen als nur die Krankheiten, die durch Harmony entdeckt werden. Bei Auffälligkeiten wird sich immer eine Fruchtwasseruntersuchung o.ä. anschließen.

Ich mach beides.

9

Hey,

Ich finde das auch ein bisschen wie Äpfel mit Birnen vergleichen....

Bei den nipTests werden ja AUSSCHLIEßLICH genetische Defekte überprüft. Ich weiss nicht was daran besser sein soll. Es gibt so viele Fehlbildungen die nicht einer chromosomalen Veränderung zu Grunde liegen. Beim ETS werden alle Organe, Extremitäten, Kopf, Herz, etc genauestens angeschaut. Das tut ein Nip test nicht.

Also wenn du die totale Sicherheit möchtest, brauchst du die Kombination, ansonsten finde ich den Ets absolut ausreichend und eigentlich auch besser.

13

So hat mir das noch niemand gesagt.
Ich hab immer nur an die Trisomien gedacht.

10

Wir machen auch beides, obwohl ich auch schon gehört habe, dass der NIPT die NFM ablöst 🤷‍♀️. Ich habe mir von der Praxis schon mal die Unterlagen geben lassen. Sie meinte zu mir, wenn die NFM, also ETS, unauffällig ist, könnte ich auf den NIPT noch verzichten. Aber ich denke wir werden beides machen, weil letzteres genauer und sicherer ist. Und wir haben uns das Geld auch schon beiseite gelegt. Und wir wollen nebenbei auch gerne das Geschlecht wissen 🤗😁.

15

Ablösen ggf in Form von 99% Sicherheit beim Harmony auf die Krankheiten, die Du testen lässt. Es sind halt aber nur Chromosomenaberrationen, die getestet werden. Bei der NFM bekommst nur eine Wahrscheinlich mit einem Faktor. Z.b. ist die Wahrscheinlichkeit dann bei einer 40jährigen Frau ein Kind mit T21 zu bekommen dann nicht wie in der Tabelle 1:65, sondern für Dich persönlich aufgrund des Tests 1:2000. Allerdings weist eine verdickte Nackenfalte auf wesentlich mehr mögliche Krankheiten hin, nicht nur auf Trisomie.

Es sind ergänzende Untersuchungen. Wenn man alles abchecken möchte was möglich ist, sind beide Untersuchungen sinnvoll.

Top Diskussionen anzeigen