Erfahrungen mit Bryophyllum gesucht

Bin in der 33. Woche und habe für das Stadium zu viele Übungswehen. Meine Hebamme hat deshalb Bryophyllum empfohlen.

Hat jemand damit bereits Erfahrungen gemacht? Hat es euch geholfen und wann wurde es besser?

1

Huhu,

Ich hatte auch zwischen der 32.&34. Woche eine erhöhte Wehentätigkeit und sollte deshalb Magnesium und Bryophyllum genommen. Bei mir wurde es dadurch ruhiger. Habe 1200mg Magnesium und 3 messerspitzen Bryophyllum genommen täglich. Seit der 37. Woche ist wieder mehr los, aber jetzt darf es ja auch sein. Alles liebe

2

Huhu habe ich ca zum gleichen zeitraum gekriegt. Dose leergefutterr und nun bei ET+1😊


Alles gute🍀

3

In der letzten ss habe ich adalat, bryophyllum und magnesium bekommen wegen vorzeitigen wehen. Habe ab 34+0 das adalat abgesetzt und nurnoch mit bryophyllum weiter gemacht. Baby kam 10 tage nach et😉

Es ist sicher etwas gutes zumal es ja auch pflanzlich ist

4

Ich habe das bekommen, weil ich mir unendlichen Stress gemacht hatte, dass das Bay zu früh kommen könnte. Es sollte beruhigend wirken und das Baby kam letzten Endes ne Woche nach ET. Ob es damit zutun hatte, kann ich nicht sagen 😅

5

Hallo :)
hab das schon rel. früh in der SS bekommen, weil sich bei mir immer alles so "unruhig" angefühlt hat (weiß nicht wie ich das beschreiben soll :) wie wenn sich der Bauch immer so verkrampft und gegen was ankämpft). Ich hab das dann ca. 6-8 Wochen genommen (2-3 Messerspitzen am Tag) und es hat da echt Ruhe reingebracht.

6

Ich hab eine Gebärmutterhalsverkürzung ab der 30. Woche gehabt und habe Magnesium 800mg, Utrogest 200mg und Bryophyllum morgens und abends eine Messerspitze genommen.
Aktuell bin ich bei 38+3 und habe alles abgesetzt 😊

Top Diskussionen anzeigen