Fetalis Test/Nackenfaltenmessung

Hi. So habe gestern meinen Mutterpass bekommen und viele viele Infos. In meinen ersten beiden Ss habe ich keine Untersuchungen bis auf Toxo machen lassen und was so üblich war. Nun ist es so das mein Frauenarzt mir diese Infobroschüren für o. G. Untersuchungen mitgegeben hat und mich entscheiden lässt was ich noch zusätzlich möchte und was nicht. Wie und warum habt ihr euch zu welcher Untersuchung entschieden? Ich habe immer gesagt Nackenfaltenmessung kommt für mich nicht in Frage weil es nur eine ungenaue Wahrscheinlichkeit gibt. Er meinte aber, dass da ja auch zb das Herz und andere Organe genauer angeschaut werden. Ein Bluttest gehört auch dazu. Die Organe werden zb beim Fetalistest nicht angeschaut. Wichtig ist für mich natürlich das es keine Organschäden und keine Trisomie 21 hat. Beim Fetalistest wäre dass das einzige was mich interessiert. Und dafür 269€ zahlen? Meine Krankenkasse gibt nur was für die Nackenfaltenmessung dazu.
Wie habt ihr euch entschieden. Bin selbst mittlerweile 34 Jahre alt. Vg

Welche Untersuchungen habt ihr machen lassen?

Anmelden und Abstimmen
1

Moin!
Ich habe das Ersttrimesterscreening zusammen mit dem Praenatest gemacht. Das war also der große Ultraschall und der Bluttest, der Sicherheit und keine Wahrscheinlichkeit ergibt. Praenatest ist wie Harmonytest. Mein "Problem" wäre beim Ergebnis nicht die Trisomie 21 gewesen, sondern die anderen möglichen Trisomien, bei denen das Kind wohl auch nicht lebensfähig gewesen wäre.
Wenn Du einen Test machen willst, würde ich mich an Deiner Stelle für Gewissheit statt Wahrscheinlichkeit entscheiden. Den Harmonytest musst Du zwar selber zahlen, aber Du weißt dann Bescheid.

2

Hi das stimmt. Aber dort werden nur Trisomien untersucht keine Organe. Das würde bei der Nackenfaltenmessung eben schon gemacht. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trisomie wäre mir da auch egal. Man könnte ja falls es dann aufällig wäre immer noch den Fetalis Test machen. So dachte ich mir. Hört sich blöd an aber die Trisomie 21 wäre für mich schlimmer, da man so ein Kind ein Leben lang oder über mein Leben hinaus hätte. Ich meine das nicht böse aber ich kann mir für unsere Familie so ein Kind nicht vorstellen. Trisomie 13 und 18 sind heftig. Aber die Kinder werden kaum 1Jahr alt. Vg

3

Wir haben den Harmony gemacht und dazu gehört ein US vom FA der eben auch den Embryo untersucht um eben im Vorfeld schonmal nach möglichen erkennbaren Fehlbildungen schaut.
Das wirkliche Screening der Organe ist ja eh viel später, aber der Harmony schließt vieles im Vorfeld aus.

weitere Kommentare laden
7

Wir machen die Nackenfaltenmessung und den NIPT (Harmony) Test. LG

8

KK zahlt nix, bin 32 Jahre 😉

9

Ich habe immer entschieden, gar nichts machen zu lassen, weil ich nicht hätte entscheiden wollen.

"Wichtig ist für mich natürlich das es keine Organschäden und keine Trisomie 21 hat"

In dem Fall würde ich einen NIPT wie Fetalis, Praena, Harmony etc. und ein Organscreening machen lassen.

10

Hallo, wir lassen den fetalis Test machen, es ist zwar eine Menge geld, 269 Euro für den Test und nochmal 50-80 Euro für das Gespräch danach. Wir haben auch oft diskutiert ob wir es machen lassen oder nicht, aber für uns kommt kein behindertes Kind in Frage, bei mir in der Familie haben wir jemanden der behindert ist, ich liebe sie, aber ich sehe jeden Tag wie schwer es ist und ich möchte es für mich nicht. Meine FA bietet keine nackenfaltenmessung an, da es zu ungenau ist, ich hätte es sonst noch zusätzlich gemacht, weil wie du schon sagst, die Organe werden bei dem Test ja auch nochmal angeguckt.
Ich bin erst 29 und denke eigentlich nicht das eine Auffälligkeit bei raus kommt, nur sind wir zumindest bei den 3 häufigsten trisomie Arten auf der sicheren Seite und ich muss mir darum die restliche Schwangerschaft keine Gedanken machen ob es nicht doch was hat

12

Wir haben in beiden Schwangerschaften nichts machen lassen.

Top Diskussionen anzeigen