Wehen - 34+3

Hallo ihr Lieben :)
Ich hoffe ihr köpft mich nicht oder haltet mich für unverantwortlich 🙉 aber mich würde eure Einschätzung der Lage aus der Ferne interessieren. Ich habe es doch tatsächlich bis 34+3 geschafft mit dem Ziel 36+0 in Reichweite. Kurze Vorgeschichte: Seit der 22 SSW Zervixinsuffizienz, 29. SSW Tokolyse und Wehenhemmer im Krankenhaus für 4 Tage. Seitdem war alles zumindest relativ "ruhig". Meine Maus liegt aber schon seit 10 Wochen in BEL und würde per Kaiserschnitt geholt werden.
Heute Mittag hatte ich wieder Kontrolle bei meiner FA. Prompt wurde auf dem CTG regelmäßige Wehentätigkeit angezeigt. Ich merke die Wehen auch aber nur insofern das mein Bauch doll hart wird. Sie sind null schmerzhaft. So stell ich mir einfach keine Geburtswehen vor.
Zu den Wehen hat sie dann aber noch festgestellt dass der Mumu weich ist und der GmH auf 1cm verkürzt mit Trichterbildung (den ich aber auch schon seit Ewigkeiten habe). Ich bin auf eigene Gefahr heimgefahren statt ins Krankenhaus. Meine Hebamme meinte das wäre okay, erst wenn die Wehen in kurzen Abständen kommen und schmerzhaft sind sollte ich bitte fahren, so schnell würde das Kind nicht rausfallen. Meine FA war überhaupt nicht begeistert, vor allem weil sie in BEL liegt könnte ich ihr damit Schaden wenn ich zu lange warten würde???
Mittlerweile haben sich die Wehen auf alle 20 Minuten eingependelt, sind aber immernoch null schmerzhaft. Was würdet ihr tun? Im Krankenhaus würden sie mich doch auch nur beobachten und schauen ob die Wehen aufhören oder sich mein Mumu öffnet/der GmH verkürzt?

1
Thumbnail Zoom

evtl hilft das etwas. 😊 Und ich finde, wenn du ein ungutes gefühl hast, dann lass es abklären. Lieber einmal zu viel als zu wenig nachschauen!

2

Vielen Dank für deine schnelle Antwort :) die Wehen sind halt "leider" anscheinend muttermundwirksam auch wenn ich sie als nicht sonderlich schmerzhaft empfinde. Meine FA war sehr beunruhigt. Ich habe halt zu dem hart werdenden Bauch alle 20 Minuten noch das ständige Gefühl wie als würde ich meine Tage bekommen und leichte Schmerzen im unteren Rücken. Ich kann's schlecht einschätzen. Ist mein erstes Kind

3

okay, also ich würde das dann schon abklären lassen! Es kann ja sein, dass alles gut ist und du wieder heim darfst. Aber es kann auch sein, dass sie dich dort behalten weil eben was ist und da sollte man schon ans baby denken und wenn nötig drin bleiben. 😊 Egal was raus kommt, du hast gewissheit. Und ein Gyn ist nicht umsonst beunruhigt! 🙏🏼

weiteren Kommentar laden
4

Wurde irgendwas zur Einnahme empfohlen?
Ansonsten kannst du mit hohen Dosen Magnesium die Gebärmutter vielleicht wieder beruhigen. Wenn der Stimulus zu muttermundwirksamen Wehen von dir alleine kommt, kann Magnesium und Wehenhemmer die Wehen vermutlich aufhalten. Wenn der Stimulus allerdings vom Kind kommt, wirst du es zeitnah merken!.

Alles gute noch!

5

Ich kann dich voll verstehen. Hatte am sonntag für 4 stunden alle 2 minuten wehen. Nicht wirklich schmerzhaft. Nur mein bauch wurde hart und es zog ein wenig in den leisten. Da war ich bei 35+1
Beobachte es, schau wie es dir geht und handle anhand von deinem bauchgefühl

6

Hallo 👋🏼

das hatte ich in meiner 2 ss auch . Ich musste aber von SSW 19-35 liegen .
Immer wieder Wehen usw. bei SSW 38 Wehen alle 8 min . über Stunden . Ohne Schmerzen . Wurde dann bei 39+5 eingeleitet . Die ersten Schmerzen hatte ich 22 Min bevor mein Sohn zur Welt kam . Da war der Mumu schon bei 7 cm 🤭
Ich bin auch nicht bei den Wehen ins KH . Solange es ohne Schmerzen oder Blutungen usw. abläuft .

Lg Nadine

7

Ich hatte neulich bei, 34+4 auch richtige Wehen alle 2-3 Minuten, also nicht nur n harten Bauch, sondern richtige Wehen. Nach 6/7 h hörten die ich von selbst wieder auf...hatte ich nicht mit gerechnet. Mittlerweile 36+4 und nichts ist weiter passiert...

Top Diskussionen anzeigen