2 Ärzte, 2 Meinungen bzgl Risikoschwangerschaft

Hallo ihr Lieben,
Das Thema ist sicher nicht für jede im Forum interessant.
Es schaut so aus: nach laaaangem Kampf sind wir endlich mit icsi schwanger geworden und toi toi toi auch geblieben- seit heute 10.ssw!
Der Arzt in der KiwuKlinik hat mich bis ssw 9 begleitet und meinte durch kuenstliche befruchtung gelte ich als risikoschwangerschaft (davor 2 biochemische ss).und ich bringe noch ein genetisches Risiko mit. Somit meinte er ich hab Anspruch auf alle 2 Wochen Ultraschall.
Der Termin heute war das erste Mal beim normalen Gyn und der meinte ich darf nur alle 4 Wochen kommen da im US alles ok ausschaut.
Das finde ich so gemein!!
Ich war das erste Mal bei ihm und ich konnte ihn nicht dazu bringen dass es in meinem Fall aber sinnig ist alle 2 Wochen nach dem Rechten zu sehen.
Da hab ich doch Anspruch drauf wenn der Kiwu Arzt das sagt???!

Wuerdet ihr wechseln? Da bleiben und akzeptieren?
Mein Mann fand ihn abgesehen davon sympathisch. Ich in Ordnung..

Frauenarzt wechseln?

Anmelden und Abstimmen
1

Also ich bin auch risikoschwanger. Mir ist es völlig neu, dass man das Recht auf alle 2 Wochen Ultraschall hat. Und ich bin privatversichert. Hast du das mal recherchiert?

7

Nein ich hatte mich da erstmal auf der Arzt in der Kiwu Klinik verlassen da er sehr renommiert ist aber ok wenn du auch nur 4 Wochen gehst...

2

Hallo meine Liebe

Das klingt ja alles nach einer ziemlichen Strapaze für dich! Ich habe nicht viel Ahnung von Risikoschwangerschaften oder Schwangerschaften im allgemeinen, bin erst ganz am Anfang meiner ersten, ungeplanten.

Allerdings denke ich in deinem Fall würde ich den FA wechseln. Vielleicht ist es medizinisch nicht notwendig alle 2 Wochen zum US zu gehen, aber es ist beruhigend für dich. Du bist schwanger also musst du beruhigt und zufrieden sein. Wenn dir das Sicherheit gibt alle zwei Wochen zu gehen dann geht es dir gut, sprich auch dem Baby. Neben dem finde ich auch du solltest deinen FA mehr als nur "Okay" finden. Ich persönlich bin beim Praxiswechsel mit meiner FA mitgegangen, so sympathisch und toll fand ich sie. Ich weiss ich kann mich auf sie und ihr Urteil verlassen und ihr vertrauen. Wenn du das von ihm nicht behaupten kannst dann wechsle. Dein Mann wird dich sicher unterstützen.

Du bist schwanger, tu was dir gut tut und lass dir von Niemandem was anderes sagen!

LG Morrow und 4+1 🐣#schwanger

8

Glückwunsch zur SS!
Ja da ist was dran.. ganz lieb dein Zuspruch!
Ich schlafe auf jeden Fall nochmal drueber!

3

Also ich bin auch risikoschwanger, zum 2. Mal. Ich habe deshalb auch nicht öfter als alle 4 Wochen Termin gehabt oder mehr Ultraschall. Habe ich auch ehrlich gesagt noch nicht gehört, dass man darauf Anspruch hätte. Meine Frauenärztin macht jedesmal zumindest einen kurzen Schall, aber auch das ist ein Entgegenkommen, denn bezahlt bekommt sie von der KK nur die 3 regulären Ultraschalls.

9

Okay, danke für die Info.
Und Glückwunsch zur ss!

27

Dieser Aussage schließe ich mich auch an. Ich hatte auch 2 Mal aus verschiedenen Gründen eine Risikoschwangerschaft, aber die Intervalle von 4 Wochen blieben so.
Keine Ahnung ob bei dir der genetische Faktor eine häufigere Kontrolle erforderlich macht, aber die vorangegangenen FG machen dich nicht zur Risiko-schwangeren. Ähnlich denke ich, sieht es mit der Art der Zeugung aus. Dabei bin ich mir aber nicht sicher.
Wechseln kannst du nur zum neuen Quartal. Ob du wo anders bekommst was du möchtest bezweifel ich allerdings.
Einige Ärzte bieten zusätzliche Termine und Ultraschalluntersuchung an, allerdings müsstest ohr die dann selber zahlen. Im Zweifel würde ich vielleicht Mal bei deiner Krankenkasse anrufen und mich dort erkundigen.

4

Eine Risiko schwangerscjaft heisst nicht das man alle 2 wochen zum schall darf.
Sondern ist nur eine infrnation für mitbehandelnde ärzte.
Irgenfwelche vorteile hat man dadurch nicht oder mehr schalle oder so.
Auch eine icsi ist kein rund so oft zur kontrolle zu gehen . Ganz im gegenteil so oft zur Kontrolle wo es nocb vaginal ist ist nicht gut. Auch für das vertrauen und loslassennist es nicht förderlich.

Alles liebe euch

Lg Meli mit leo und henning im Herzen und Babyboy im Bauch

13

Ok danke.
Ich habe im Internet gelesen dass man das Recht darauf hat engmaschiger kontrolliert zu werden
Was sonst sollte denn „Risiko „ minimieren als eine engere Kontrolle?

https://www.onmeda.de/schwangerschaft/risikoschwangerschaft-zusaetzliche-untersuchungen-9466-7.html

Ich habe in der Forumsuche gelesen dass teilweise eine zwei woechige Kontrolle sratt findet, teilweise alle 4 Wochen.

Einen richtigen expliziten Anspruch gibt es offiziell vll nicht und wird von Arzt zu Arzt und von Fall zu Fall entschieden.

26

Engmaschige Kontrolle bedeutet ja aber auch nicht unbedingt, dann jedes Mal ein Ultraschall zu haben. Ich hatte keine Risikoschwangerschaft und hatte genau 4 Ultraschalle in der gesamten Schwangerschaft. Termine bei der Ärztin allerdings öfter, da wurde dann nach meinem Befinden gefragt, gewogen, abgetastet... Auch das ist Kontrolle.
Ich halte von den ständigen Ultraschallen sowieso nichts. Was soll das bringen? Wenn was ist, wirst du es merken an Blutungen oÄ. Und zu den "wichtigen" Terminen und Themen wie zb Feindiagnostik sind ja sowieso Ultraschalle vorgesehen.
Wenn du den Arzt sympathisch findest dann bleib da.

weiteren Kommentar laden
5

Bin selbst risikoschwanger (Kiwu Behandlung, Bluthochdruck, Zwillinge)..
Ich habe trotzdem nur alle 4 Wochen Termine beim Frauenarzt.
Wüsste nicht, dass man einen Anspruch auf kürzere Intervalle hat, sondern, dass es im Ermessen des Arztes liegt. Und sobald was nicht stimmt, wird dann auf alle 2 Wochen umgestellt.

14

Ja das erscheint auch irgendwie plausibel

Glückwunsch zu den Zwillingen!

6

Meine Schwester ist auch risikoschwanger und hat nur alle 4 Wochen Termin. Sie hatte auch extra gefragt. Die Ärztin sagte nur wenn irgendwann innerhalb der Untersuchungen etwas auftritt würde sie alle 2 Wochen kontrollieren.

15

Ja das meinte der Gyn heute auch zu mir

10

Also ich bin auch Risikoschwanger. Auch durch IVF, hab starke verwachsungen im Bauchraum, nach einer fetten Entzündung Anfang des Jahres. Zudem hab ich von Anfang an mit Blutungen zu kämpfen. Ich bekomme einen US, wenn es wieder irgendwelche Komplikationen gibt.

Ich glaube, du kannst nicht so leicht deinen FA wechseln, das geht wohl nur zum quartal. Da die FAs eine schwangerenpauschale bekommen.

Ich bin nun 9+4 und war anfangs alle paar Tage zum US, weil immer irgendwas war. Das hat keinesfalls beruhigt. Ich hab zwar gesehen, das alles i.O. aber kaum war ich draußen, hätte ich direkt wieder auf den Stuhl hüpfen können 😅 ich kann deinen Wunsch und deine Sorgen natürlich sehr gut nachvollziehen. Mir hilft meine Hebamme, die ich durch die zitterphase begleitet. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten US und darauf einen wirklichen Entwicklungssprung zu sehen.

Ich wünsche dir wirklich alles Gute 🍀

16

Danke dir und Glückwunsch zur SS!
Morgen lerne ich meine Hebamme kennen, vll hilft mir das dann ja auch!

11

Ich habe auch eine Risikoschwangerschaft aus mehreren verschiedenen Gründen und gehe auch alle vier Wochen zum Arzt. Für mich ist das in Ordnung.
Man macht sich immer Sorgen, egal ob zwischen den Terminen zwei oder vier Wochen liegen.
Versuche dich zu entspannen.
Ich wünsche dir alles Gute!

12

Ich bin auch Risikoschwanger und gehe alle 4 Wochen. Das man mehr Anspruch hat, wüsste ich jetzt auch nicht. Ich bin mit meiner FA super zufrieden und wenn du ansonsten ein gutes Gefühl bei deinem FA hast, dann würde ich da auch erst bleiben. Das er dich alle 4 Wochen untersuchten will, könnte auch heißen, dass alles gut bei dir ist.
Deine Gedanken kann ich trotzdem gut verstehen.

LG

17

Danke dir und allen anderen für eure Erfahrungen und Zuspruch! Ich werde nochmal drueber schlafen und dann nach Bauch entscheiden :))

Top Diskussionen anzeigen