Schilddrüsenunterfunktion in der SS - wer ist zuständig?

Hallo,

hab schon seit ca 8 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion. Bin aktuell 8+1. Bei der letzten Blutabnahme bei 5+1 war der TSH wert 2,4 also im Rahmen, aber an der Grenze.

Jetzt würde mich interessieren, wer für die Kontrollen verantwortlich ist. Nächste Woche am 19.12. habe ich noch einen Termin bei der FA, da werde ich das ansprechen... aber da dann ja Weihnachten ist, habe ich gedacht, sollte ich mich vllt schon eher darum kümmern, falls ich das doch bei meinem Hausarzt machen lassen muss... oder reicht es in jedem Fall erst im nächsten Jahr kontrollieren zu lassen?

Danke für eure Erfahrungen.

1

Also ich hab hashimoto. Ganz am Anfang der schwangerschaft wurde mein wert beim Frauenarzt kontrolliert, daraufhin bin ich zum Nuklearmediziner, und seitdem wird mein Wert im 4 Wochen Rhythmus beim Hausarzt kontrolliert, der aber immer in Absprache mit dem nuklearmediziner steht.

Lg Anna mit Babyboy inside (35+4)💙

12

Selbes bei mir - ebenfalls hashimoto. Alle 4 wochen labor beim hausarzt und alle 3 monate bei der nuklearmedizin (also insgesamt 3x ultraschall untersuchung während der ss) - witzigerweise hat das bei meiner ersten ss niemanden gejuckt 🙈 wurde da nur lt mkp kontrolliert

2

Hi,

Zu mir hieß es der Hausarzt seit diesem Jahr.


Alle gute 🍀

3

Ich gehe bzgl. Der Schilddrüse weiterhin zu meinem Hausarzt. Dort wird alle 4 Wochen Blut abgenommen, da mein Wert schwankt und ich immer wieder anders eingestellt werde. In der Scheangerschaft sollte man generell engmaschiger kontrolliert werden.

4

Hallo!

Bei mir ist auch in der SS weiterhin der Hausarzt zuständig.

LG Bibi

5

Bei mir macht es der gyn weil mein Wert auch nicht mehr hoch ist aber für ne ss etwas zu viel.

6

Ich bin bei einem Internisten schon die ganze SS und es wird jede 6 Wochen untersucht ob ich richtig eingestellt bin. Mache nochmal die Untersuchung dann bist du ja wärend den Feieragen beruhigt.
Alles Gute🌸

7

Bei mir macht es der Nuklearmediziner, Endokrinologen kennen sich auch damit aus. Hausärzte bestimmen die Werte auch, haben aber oft nicht so viel Ahnung davon und gehen von veralteten Grenzwerten aus.

Meine FÄ hat mir beim ersten Termin gesagt, dass sie Schilddrüse nicht mehr machen darf.

8

Hallo frauw 🙋🏽‍♀️

Ich habe auch schon seit Jahren eine Unterfunktion und nehme schon ewig Medis. Ich gehe seit ich schwanger bin alle 8 Wochen zum Nuklearmediziner zur Kontrolle der Werte!

Liebe Grüße Marla mit Mini 11+3🥰

9

Frag bitte mal bei einem Spezialisten nach, sprich Endokrinologen. Ich finde den Wert hoch.
Allgemein sprechen Mediziner davon, dass der neue Wert bei max 2,0 liegen und es dafür eine neue Grenze geben soll.
Ich bin eingestellt mit Unterfunktion und mein Wert lag bei 0,3 am Anfang der Schwangerschaft. Generell hört und liest man hier auch immer einen Wert von rund 1,0 bei der Schwangerschaft.

Lg

13

Nein der Grenzwert ist 4,0 - während der SS 2,9 und mein Wert von 2,4 lt. Nuklearmediziner in meiner SSW (16) perfekt.

Generell sollte das TSH bei 0.4-4.0 liegen - mit 0.3 bist du ziemlich niedrig. Würde da mal mit einem Nuklearmediziner über die Dosierung reden.

15

Der Wert war ganz am Anfang in der SS und gilt als normale Veränderung.
"Als völlig normale Veränderungen durch die gesteigerte Östrogenproduktion wird Ihr Arzt in der Regel Folgendes feststellen:

Abfall des Schilddrüsen stimulierenden Hormons (TSH), vor allem in den ersten 13 Wochen, bis auf Werte, die bei 10-20 Prozent der schwangeren Frauen sogar unter dem Referenzbereich einer Nichtschwangeren liegen."

Und diese Werte bis 4,0 sind veraltet. Hab grad einen neuen Ärztebericht dazu gelesen. Vllt finde ich ihn nochmal.

Lg 🙃

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen