Arzt-/ Hebammensprechstunde

Hallo ihr Lieben,

auf der Internetseite des Krankenhauses, in dem ich entbinden möchte, steht, dass es eine Arzt-/Hebammensprechstunde gibt. Aber dort steht nicht, was das bedeutet. Wisst ihr ob man eine Überweisung benötigt um sein Anliegen dort zu besprechen.

Ich habe Bluthochdruck und meine Ärztin will meine Tabletten erst neu einstellen wenn ich öfter über 150/100 habe. Abends liegt mein Wert meist bei 145/95.

Bei meiner ersten Schwangerschaft wurde schon eher gehandelt und das besagte Krankenhaus hat die Geburt eingeleitet.
Kann man für eine zweite Meinung zu dieser Sprechstunde oder ist die für was anderes gedacht?

Liebe Grüße

1

Also bei uns im krankenhaus ist die hebammensprechstunde ein Gespräch, bei dem die Daten scjonmal für die Geburt aufgenommen werden. Also Name, Adresse , wer ist der behandelnde Gynäkologe und so weiter
Außerdem wurde mein Becken ausgemessen und mein bauchumfang. Es wurde auch nach Krankheiten in der Familie oder bei mir selbst und d nach Wünschen für und nach der Geburt gefragt.

Lg Anna mit Babyboy inside (35+4)💙

4

Danke für deine Antwort. 😊

2

Bei uns ist für Probleme während der Schwangerschaft die Schwangerensprechstunde da. Jedoch macht man dort reguläre Termine aus und kannnicht einfach vorbei kommen. Ich hab hierfür eine Überweisung gebraucht vom Frauenarzt.
Evtl. kannst du dort einfach mal anrufen und nachfragen, ob du für eine Zweitmeinung auch ohne Überweisung eine Termin bekommst?

5

Ja ich werd wohl anrufen müssen. Scheinbar isr das überall etwas anderes mit der Sprechstunde. Danke für deine Antwort.

3

Bei uns ist die Hebammensprechstunde für nach der Geburt.
Während der Schwangerschaft gibt es die Schwangerensprechstunde, dafür benötigt man eine Überweisung.

Ich gehe zb abwechselnd zur Schwangerensprechstunde im Krankenhaus und zum Frauenarzt, da ich Zwillinge erwarte und so das Krankenhaus den gesamten Schwangerschaftsverlauf beobachten kann.


Dir bleibt nix anderes als anzurufen und zu fragen :)

Ich leide übrigens an Bluthochdruck und meine Frauenärztin hat gesagt, dass ich damit zum Hausarzt soll und der gab mir eine Überweisung zum Kardiologen 😅 du kannst also auch über den Hausarzt gehen bei Bluthochdruck.

6

Meine Frauenärztin ist ja zuständig. Sie will die Verantwortung gar nicht abgeben. Ich hab nur etwas Sorge dass die Werte zu hoch sind. Wie oft nimmst du denn Tabletten?
Ich nehme einmal täglich Methyldopa.

7

Ich nehme 1x täglich Metoprololsuccinat.
Ich komme auch öfter über diese magischen 140/90 trotz Tabletten.
Aber der Kardiologe ist fein damit, da es eben nicht dauerhaft ist. Sondern eher 1-2x am Tag.
Ansonsten ist mein Schnitt jetzt bei 135/85, außer ich bin aktiv oder fahre Auto 😅 Auto fahren scheint mich furchtbar zu stressen ohne, dass ich es merke. Ich liebe Auto fahren.

Was bei mir dauerhaft hoch ist, ist der Puls. In Ruhe zwischen 100 und 110. Beim Ruhe EKG beim Kardiologen sogar 120... aber das sei micht so schlimm.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen