Hämatom an Gebärmutterhals

Hallo ihr Lieben!

Sonntag auf Montag Nacht hatte ich plötzlich Blutungen, dachte zuerst ich muss auf die Toilette aber da "platzte" es so richtig aus mir aus. Sofort ins Krankenhaus, da ich in der 9.Ssw schon leichte Blutungen hatte. (Bin in der 12.Ssw ab heute.) Dort wurde dann nach längerem suchen ein Hämatom am Gebärmutterhals entdeckt. Jetzt hab ich strenge Bettruhe verordnet bekommen und Utrogest 1x 1Tablette abends vaginal einführen. Soll am Montag zur Kontrolle zu meinem Fa.
Gestern nachdem ich es genommen hatte war sogut wie keine Blutung mehr vorhanden, nur nach dem Toilettengang leicht rosa. Heute allerdings wieder sehr rot nach dem Toilettengang.

Hatte das von Euch schon jemand?
Wie ging es Euch dabei?
Wurde die Blutung weniger/ wann hörte sie auf?

Ich mach mir so Sorgen und trau mich kaum mich zu bewegen. Ich hab so angst um das Baby.

1

Hey,

hatte vor 1,5 Wochen auch eine starke Blutung und war 3 Tage im Kh. Das Hämatom wurde aber erst heut entdeckt. Es ist bei mir in der Gebärmutter.

Bekomme auch Progesteron und Magnesium. Es blutet seitdem immer wieder, mal mehr, mal weniger, es ist allerdings altes, braunes Blut.

Ich versuche möglichst nur zu liegen. Dann hört die Blutung auf. Aber ich habe ein Kleinkind und wenn ich mich mehr bewege, blutet es wieder.

Die Ärztin sagte, das kann noch ne Weile so weiter gehen.

Angst habe ich auch, große sogar. Aber es hilft nix, wir müssen abwarten.

Wünsch dir alles Gute

Top Diskussionen anzeigen