Rat - Frauenarzt - Blutdruck

Hallo ihr lieben,
Ich weiß langsam nicht mehr ob die Ärzte übertreiben, oder sehr genau sind.

Ich hatte nun 3 Mal hintereinander bei meinem FA Terminen einen Blutdruck von 140/90. Ich kam immer gerade erst durch die Tür rein und von der Toilette und im allgemeinen war ich immer SUPER aufgeregt. 1x hatte ich davor im Warteraum auch eine kleine Panikattacke.

IMMER wenn ich zu Hause Blutdruck messe, sei es egal wann, habe ich nie einen Blutdruck über 120/80. Nun meinte sie heute zu mir, dass das trotzdem mal gecheckt werden muss, weil man weiß ja nicht ob er in Situationen die mich belasten noch höher geht.

Das macht mich total kirre. Es ist doch total normal, dass der Blutdruck in belastbaren Situationen ansteigt? Vor allem, wenn man nicht mal 10 Minuten Zeit hatte durchzuatmen.

Oder sehe ich das falsch?

1

Huhu, ich kenne das Problem. Bei Arztterminen ist mein Blutdruck auch so gut wie immer erhöht, selbst wenn ich nur zum Impfen hingehe und gar nichts spannendes ansteht. Beim Frauenarzt war ich zuletzt auch total aufgeregt, die Arzthelferin hatte aber totales Verständnis weil es der erste Termin in der Schwangerschaft war und alles total neu war. Beim zweiten Termin war es etwas besser, aber trotzdem erhöht. Grundsätzlich ist es schon okay, wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen. Du kannst vielleicht über deinen Hausarzt einfach mal einen 24 Std-Langzeitmessung machen falls er das anbietet (ist ein mobiles Gerät, das du mit nach Hause nimmst). Dann haben Arzt und auch du eine Absicherung dass im Alltag alles okay ist und du nur beim Arzt erhöhte Werte hast (sie sogenannte Weißkittelhypertonie ist nicht selten). LG

2

Hallo Liebes,

meine Hebi nennt das "Weißkittelsyndrom". Sie sagt es gibt ganz viele Frauen bei denen der Blutdruck höher ist, wenn sie beim Arzt sind. Es ist einfach eine andere Situation als zu Hause.
Mir ging es genau so. Meine Ärztin legte dann Wert darauf, dass ich genug Zeit habe nach dem Ankommen zu Verschnaufen.
Vll könnt ihr den Blutdruck auch erst kurze Zeit nach der Untersuchung messen, wenn du weißt, dass alles ok ist?
Bei mir wurde er ruhiger, als ich die kleine Maus selbst gespürt habe. Da wusste ich, ich muss mir vor der Untersuchung keine Sorgen machen. Mittlerweile wird der Blutdruck gemessen während ich beim CTG liege, da ist er immer in Ordnung.

Ich habe meine Werte zu Hause immer notiert und mitgebracht.

Alles Gute dir!
Lg, fro 37+1

3

Nein, du siehst das genau richtig.

Ein Blutdruck von 140/90 direkt nach dem Hinsetzen ist sogar genau genommen ziemlich gut. ;-)

ICH würde mich da nicht verrückt machen lassen. Wenn du allerdings doch Zweifel hast, lass es halt mal beim Internisten abklären. Besser einmal überflüssigerweise abgeklärt als sich selbst kirre machen.
Allerdings wird dir der Internist vermutlich sagen, dass keine Notwendigkeit für weitere Untersuchungen besteht und du deiner FÄ sagen sollst, dass du 10 min sitzen sollst vor dem Messen.

4

Ich kenne das...
Zu Beginn der Schwangerschaft hatte ich immer leicht erhöhten Blutdruck. Kurz darauf hatte ich sich schon das Rezept für Aldometil in der Hand. Zu Beginn 500 mg täglich. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Dosis vom Krankenhaus auf 1500 mg erhöht und das Elend nahm seinen Lauf... Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden, aber am Schlimmsten waren die Atemnot und die Panikattacken.
Daraufhin hab ich die Dosis wieder reduziert. Blutdruck passt seither immer. Messe 5x täglich und zur Kontrolle mit zwei Geräten. Und mir geht es wieder gut.
Was ich damit sagen will: lass dich wegen geringfügiger Erhöhungen nicht gleich behandeln. Ich hab eine Info von einem Primar gefunden, der davon abrät vor 150/100 Schwangere zu behandeln, da die Dosierung oft heikel ist.
Miss deinen Blutdruck und führe Protokoll, dann lässt deine Gyn dich sicher in Ruhe.

5

Protokoll hatte ich nach dem ersten Mal geführt. 2 Wochen. Alles super. Hatte sie sich für ihre Akten aufgehoben. Naja, trotzdem wird anscheinend vom schlimmen ausgegangen. Ich mach jetzt demnächst mal eine 24h Messung und hoffe, dass der Spuk dann vorbei ist..... Ich mach mich ja schon selbst verrückt. Und gerade jetzt bin ich ziemlich anfällig fürs verrückt werden. Habe mir letzten schon zu viele Gedanken gemacht, hatte deswegen nen unruhigen Schlaf, wurde wach und zack - 🤮

Ist nicht so schön.

6

Ärger dich nicht. Deine Gyn ist einfach nur vorsichtig und das ist nicht verkehrt.
Bei mir war es genauso. Jedes Mal wenn ich da war und gemessen wurde 140/90 und ich bin vor Aufregung schier umgekommen. Sie hat daraufhin auch verlangt, dass ich eine 24Stunden Blutdruckmessung machen lasse.
Raus kam dann, dass ich eben einfach bei ihr immer nur aufgeregt bin - "Weißkittelblutdruck" nennt sich das #rofl
Trotzdem gut wenn es abgeklärt wird, weil ein Blutdruck der immer um die 140/90 oder höher ist einfach nicht gut für die Plazenta ist und Blutdruckmedikamente erst nach ca.3 Wochen anschlagen (man darf ja nicht alles nehmen).
Freu dich einfach, dass deine Gyn eine gute Gyn ist und ihr nicht entgehen würde wenn etwas wäre :)

Liebe Grüße
Charina mit 26+1 Wunder #verliebt und #stern#stern#stern im Herzen

7

Hallo, ich hatte beim FA auch immer erhöhten Blutdruck. Bei mir wurde dann - nachdem ja zuerst meist mit dem elektrischen Gerät gemessen wurde - ganz klassisch mit so einem „Old School Gerät“ noch einmal nachgemessen. Da war der Wert dann immer in Ordnung. Vielleicht wäre das auch eine Idee bei Dir.

Top Diskussionen anzeigen