Beschwerden đŸ˜Ș

Hallo ihr Lieben.

Ich bin jetzt in der 9 ssw..

Ich hab das GefĂŒhl ich kann jetzt schon nicht mehr. Ich meine, damals bei meiner ersten Schwangerschaft ging es mit anfangs auch nicht super aber das jetzt ist schon ganz komisch..
Abgesehen von dem stĂ€ndigen Brechen was fĂŒr mich ja noch inordnung ist, bin ich durchgehend platt.
Zum Beispiel gehe ich baden, ist der ganze Tag dann gelaufen, es strengt mich so an das ich danach so fix und alle bin, als ob ich ein ganzen Tag arbeiten war..

Mir tut es eben leid, mein Mann der Vollzeit arbeiten ist muss sich jetzt hier um 80 Prozent kĂŒmmern...

Sachen die ich frĂŒher geliebt habe wie EinkĂ€ufe, WeihnachtsmĂ€rkĂ€te etc werden von mir sowieso vermieden, da ich weiss die Fahrt dort hin wĂŒrde mich schon fertig machen..

Mir ist dann nur noch schlecht und mein ganzer Körper macht schlapp..
Essen kann ich ja sowieso nichts weil das sofort raus kommt..

Gibt es da irgendwelche Tipps?
Wie ich den Alltag besser ĂŒberstehen?

Oder gibt es Essen das ihr empfehlen könnt, was vertrÀglich ist?

Danke schonmal..

1

Wenn‘s mir mal nicht gut geht, hilft immer Traubenzucker. Hast du den schon mal versucht? Ist echt ein kleiner Energiebringer.

2

So ging es mir die ersten 12 Wochen auch. Ich war stĂ€ndig mĂŒde und erschöpft, vom Nichtstun....
Ich lag die meiste Zeit unproduktiv auf der Couch, bin stÀndig eingeschlafen und ohne meinen Mann wÀre ich verhungert. Ich hatte zu nichts Motivation, selbst ein Brot machen....

Ich habe viele BeitrĂ€ge gelesen wo es Schwangeren genauso geht....irgendwann habe ich es als gegeben hingenommen und mir fast nichts mehr vorgenommen fĂŒr den Tag.
Ich habe mir alles rund um die Couch schön gemacht, mit Tee ect. und habe es quasi ausgesessen...

Nimm dir selbst den Druck raus. Dein einziger Plan fĂŒr den Tag ist keinen Plan fĂŒr den Tag zu haben :-)

Dein Kleines leistet gerade so viel in deinem Körper. Da werden Organe angelegt und herangereift...das ist anstrengend und eine riesen Umstellung fĂŒr deinen Körper.

Lass dich drauf ein und gammel dich ohne schlechtes Gewissen durch den Tag.
Es wird wieder besser!!!

Alles Liebe!

6

Ja ist aber leider nicht so möglich mit einem 3 jÀhrigen Schatz und einem Mann der stÀndig arbeiten ist :(

3

Herzlich willkommen im Club. Mir geht's auch so.
Ich hab jetzt heute nochmal gegen die schlimme SchwangerschaftsÜbelkeit akupunktur und hoffe dass es dann wieder ein StĂŒck besser wird.
Kimd 1 seh ich kaum noch da es mir so schlecht geht. Bei Kind 1 war der Zustand bis zu 16ssw.
Mal sehen wie es diesmal kommt. :/

Ich sehne mich nach dem Ende!

7

Ich drĂŒcke uns die Daumen! :)

4

Mir gehts jetzt in der 2. SS Ă€hnlich. Die Übelkeit kostet meine ganze Kraft und ich bin zusĂ€tzlich total erschöpft und mĂŒde. Ich kĂ€mpfe jeden einzelnen Arbeitstag um ihn zu ĂŒberstehen. Um meine Tochter schaff ich es kaum mich gut zu kĂŒmmern. Das macht mich so traurig. Oft kann ich sie noch nicht mal ins Bett bringen, weil ich um 20h selbst so erschlagen bin, dass ich selbst schlafen muss, der Wecker klingelt auch um 5 uhr. Ich bin jetzt 10+1 und hoffe das hört bald auf, ich hab einfach meine Kraft mehr. Aber ich kann mich jetzt ja auch nicht ewig krankschreiben lassen...

8

Oh da machen wir Ă€hnliches durch! Ich wĂŒnsche euch alles gute!

5

Mir gings gleich.. die ersten 12 Wochen waren echt kein Zuckerschlecken 😅 hab nur noch auf der Couch gelegen, geschlafen, den Haushalt null auf die Reihe gebracht u nur das Haus verlassen wenn ich wirklich musste (gassi mit Hund,
Arbeit zbsp war Hölle) hab nix gegessen, weil mir dauerĂŒbel war, dann bekam ich noch Grippe 🙈 Irgendwann gings dann aber wirklich stetig bergauf.. gottseidank 😅 Frag mich echt jetzt schon wie das bei Kind Nr 2 wird.. das versorgt sich ja dann nicht von selbst 🙈 Jetzt musste ich mich gottseidank nur um mich und den Hund kĂŒmmern 😅

Top Diskussionen anzeigen