Kaffee in der Frühschwangerschaft

Guten Morgen!
Ich bin heute 5+3, hatte im Mai eine FG in der 8. SSW.
Meistens ist überall zu lesen, dass 200mg Koffein am Tag (eine Tasse Filterkaffee) absolut in Ordnung sei.
Gibt es Erfahrungen oder Äußerungen eurer FÄ, die das belegen oder dem widersprechen?
Ich will natürlich jedes Risiko minimieren aber mich auch nicht verrückt machen.

1

3 Tassen am Tag sind laut Stillberaterin/Ernähungsberaterin sowohl in der SS als auch in der Stillzeit Ok und unbedenklich :-)

2

Ich war am Freitag erst zur Kontrolle bei meiner Ärztin. Es ging unter anderem um das Thema Kopfschmerzen bzw. Migräne, da ich damit vor der Schwangerschaft oft zu tun hatte und mich absichern wollte, welche Tabletten ich jetzt in der Schwangerschaft im Fall der Fälle nehmen dürfte. Sie empfahl mir im Rahmen dessen, es bei nahenden Kopfschmerzen erstmal mit einer Tassee Kaffe (alternativ ein Glas Cola) in Verbindung mit Zitrone (z.B. in die Cola gepresst) zu versuchen, da das Koffein helfen kann, Kopfschmerzen zu minimieren (natürlich keine richtige MIgräneattacke, aber "normale" leichte Kopfschmerzen). Sie meinte daraufhin auch, dass 2 Tassen Kaffee/Cola kein Problem seien in der Schwangerschaft. :-)

3

Hallo,
Kaffee ist völlig in Ordnung. Wie bei allem was du wahrscheinlich noch zu lesen/hören bekommst (Zimt, Ingwer...) macht die Menge das Gift.
Heißt: 2 Liter Kaffee am Tag sind nicht so toll (weder für dich, noch für das Kind), aber gegen die ein oder andere Tasse ist völkig ok.
Wenn du dich dabei aber nicht wohl fühlst, dann lass sie weg.
Ich bin inzwischen in der 29. Woche und trinkd 1-3 Tassen Kaffee am Tag. Mir geht es damit gut und der Bauchbewohner ist auch putzmunter 😁

4

Ich hab die gesamte Schwangerschaft über 1-3 Tassen Kaffee am Tag getrunken.

Laut Frauenarzt und 2 Hebammen alles erlaubt.

5

Bei 200mg pro Tasse steht der Löffel im Kaffee😂

Eine Tasse schwarz hat ca 50-80mg, mit Milch ist es weniger.

6

Morgen.
Hatte auch im August eine fg Ende der 8. Woche.
Wie war es bei dir?
Hat man ursachen rausgefunden?
Bin auch wieder frisch schwanger und sehr in Sorge..
Lg

12

Ich hatte Blutungen am Tag, an dem ich eh einen Termin beim FA hatte und da hieß es leider, dass es sich nicht großartig seit der 7. Woche entwickelt hatte und kein Herzschlag zu sehen war. Mit ging es körperlich auch nicht gut die Tage davor und so ergab das dann einen Sinn. Hat mich ziemlich aus der Bahn gehauen aber das gehört nun mal dazu.
Die FÄ meinte, das es nichts mit dem Verhalten der Mutter zu tun hat, sondern meist eine genetische Ursache hat. Habe in dieser SS bin prophylaktisch Utrogest erhalten seitdem ich positiv getestet hab.
LG

7

2 tassen völlig ok.
Ich trinke generell sehr selten kaffee aber seit ich in der ss bin nehm ich bei kopfweh eine tasse espresso mit an spritzer Zitrone.
Hat mir meine gyn empfohlen

8

In meiner ersten SS habe ich auch weiter Kaffee getrunken, nach uns nach verging die Lust darauf von alleine. Zum Schluss hab ich gar keinen mehr getrunken.
Wenn ich mir so das Temperament meiner Madame hier ansehe, frage ich mich ob es Vll doch noch zu viel wahr 😅
Nein Spaß bei Seite, bei normalen Konsum ist alles ok. Ich bin jetzt in der 9. Woche und trinke morgens immer noch meine zwei Tassen Kaffee.

9

Ich trinke weiterhin Kaffee und Cola nach Lust und Laune, aber achte grob auf die Gesamtmenge an Koffein pro Tag.

Die Zubereitungsart von Kaffee hat großen Einfluss auf den Koffeingehalt, Filterkaffee hat sehr viel Koffein, Espresso/Cappuccino etc. aber viel weniger. Gibt im Internet auch zahlreiche Vergleichstabellen, da kann man ungefähr einschätzen, wie viel Koffein man durch welche Getränke zu sich nimmt.

Meine Frauenärztin ist extrem entspannt und meinte, ich müsse bei der Ernährung nur darauf achten, kein rohes Fleisch etc., Kaffee sei kein Problem. Nur meine Schwiegermutter wollte mir schon in der ersten Schwangerschaft den Kaffee wegnehmen, aber auf deren Meinung gebe ich nichts ;-)

Top Diskussionen anzeigen