Himbeerblättertee

Moinsen!
Ich habe mir nun besagten Tee bestellt, bin allerdings schon in der 38. Ssw und las heute, dass man ab der 36/37. Woche anfängt und zwischendurch pausiert.
Ich dachte man trinkt einfach täglich 2-3 Tassen am Tag . 😁🤷🏼‍♀️
Wie handhabt ihr das?
Hat jemand auch positive Erfahrungen zu berichten.
Liebe Grüße und schönen 1. Advent 🕯

1

Hallöchen, ich würde sowiso die Finger davon lassen und lieber Eisenkrauttee trinken. Falls du es unbedingt trinken willst evtl. So 2-3 Tassen am Tag. Liebe Grüsse

2

Ich hab den Tee gegen Ende der 1. SS so 1-2 Tassen am Tag getrunken. Ich glaube, dass hab ich 2 Wochen lang gemacht 🤔
Frag ansonsten in der Apotheke / FÄ / Hebamme

Alles Gute!

3

Ich weiß es leider nicht, vermute jodeoch 2 Tassen pro tag, von pause hab ich noch nie etwas gehört. verstehe jedoch nicht warum man tee bestellt. Hol ihn dir in der apotheke da bekommst KEIN zamgemischtes gelump und zugleich dafür aber genaue Beratung. Und die Apotheke im dorf wäre in paar jahren auch noch da.....

4
Thumbnail Zoom

Einfach mal googeln, der Tee hat ne eigene Website :)

5

Normal trinkt man 2 Tassen in die 37ssw 38 Pause 39 3 Tassen und dann Pause. Aber bei mir hat er nichts gebracht.

6

Meine Hebamme rät komplett von Himbeerblättertee ab - er lockert wohl so sehr das Gewebe auf, dass es, wenn man doch reisst, ziemliche Probleme beim Nähen gibt...

2-3 Tassen/Tag sind wohl schon viel zu viel... und sie rät eben, es ganz sein zu lassen...

Ein Beispiel, das sie nannte, war eine Patientin, die eig nur einen mini (1cm) Scheidenriss hatte. Beim Versuch zu nähen, sei das Gewebe immer wieder ausgerissen, so dass sie später unter Vollnarkose versorgt werden musste. Und sie arbeitet in einem Level 1 Klinikum, so dass man davon ausgehen können sollte, dass sie dort wissen was sie tun...

K.a. ob das Panikmache ist, aber ich wüsste nicht, was sie davon haben sollte... 🙈

7

Ich halte von solchen Einzelfällen nichts. Habe den Tee auf Raten der Hebammen im Geburtskurs getrunken, 1-3 Tassen am Tag, ohne Pause bis Geburt. Hatte keinen Dammriss, nur auch einen kleinen Scheidenriss der problemlos zu nähen war. Ich würde den Tee empfehlen.

8

Meine hebamme rät auch zur Vorsicht. Ich trinke seit der 36. Ssw jeden zweiten Tag eine Tasse. Sie sagte, das reicht schon locker für die positive Wirkung und lockert das Gewebe aber nicht allzu sehr auf, was wie ja hier schon geschrieben wurde problematisch werden kann, wenn genäht werden muss. Aber ich habe noch nicht entbunden, also keine Ahnung, ob es mir was bringen wird.

9

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! 🙋🏼‍♀️

10

Huhu :)

Meine Hebamme hat mir komplett davon abgeraten, da das Gewebe laut mehrerer Studien nicht weich und dehnbar sondern porös wird und es dadurch zu nachweislich mehr Geburtsverletzungen kommt.

Ich vertraue natürlich meiner Hebamme und trinke den Tee lieber nicht, kann es aber genau so verstehen wenn Frauen ihren Hebammen vertrauen, die den Tee befürworten. Jeder muss da selbst schauen womit er sich am wohlsten fühlt. :)

Liebe Grüße

Julia mit Adelheid im Bauch 💕
38. SSW

Top Diskussionen anzeigen