US Flatrate verboten?

Hallo,

Ich lese hier immer wieder von sogenannten Ultraschall Flatrates. D.h. man bezahlt Summe X und bekommt die komplette SS über US gemacht.

Als ich meinen ersten Termin beim Frauenarzt hatte, habe ich nachgefragt ob ich sowas buchen könnte.

Die Ärztin hat sofort abgewinkt und gesagt, das sei verboten. Sie weiß, viele Ärzte machen das, sollte das aber raus kommen, bekommen diese Ärzte richtig Probleme. Sie sagte, ab 2020 (2021?) wird es dieses extra US überhaupt nicht mehr geben und Ärzte machen sich strafbar.

Ich müsste für jeden extra US 45 Euro bezahlen.

Hmm, ist das nun wirklich verboten mit den Flatrates oder wollte meine Ärztin einfach "mehr extra verdienen"?

1

Guten Morgen,
Also aktuell ist es noch nicht verboten, das soll aber tatsächlich 2020 kommen. Einfach weil es noch sehr umstritten ist ob die Schallwellen dem Kind nicht schaden. Meine Hebamme ist auch grundsätzlich dagegen. Ich habe mir aber auch 3 zusatzultraschalls gekauft 🙈
Es beruhigt mich einfach und ich freue mich mein Baby zusehen.
Man kann viel dazu lesen aber eine richtige Aussage und Studie gibt es nicht.
Liebe Grüße
Isa (sSW 20)

10

ctgs funktionieren wohl auch mit Schallwellen. Bei KInd Nr 2 habe ich es deshalb nicht machen lassen.

2

Ich denke aktuell möchte deine Ärztin tatsächlich einfach mehr verdienen. Denn es macht ja nun nicht wirklich einen Unterschied ob man einmal zahlt und jedes Mal schallt oder jedes Mal zahlt und trotzdem jedes Mal schallt. Also dahingehend dass dann eben trotzdem jedes Mal ein US stattfindet.
Es hibt aber tatsächlich ein neues Strahlenschutzgesetz dass ich glaube ab Ende 2020 einen Ultraschall ohne medizinische Indikation verbietet. Das heißt es gibt dann nur noch die drei von der KK bezahlten US bzw. bei Problemen (Blutung, Schmerzen, Risiko-SS,...) darf natürlich trotzdem öfter geschallt werden. Es ist nur dann einfach verboten "aus Spaß" gegen Gebühr einen US zu machen.

3

Ja das stimmt tatsächlich dass ein Verbot kommt. Mein FA bietet bisher auch extra US gegen Bezahlung an. Am Anfang hab ich das 1x gemacht da ich ein Bild für die Familie haben wollte, dann aber nicht mehr.
Mein FA schallt allerdings bei jedem Besuch kurz um nach dem Baby zu sehen. Einen Ausdruck gibt’s aber nur bei Bezahlung oder wenn die KKH den US zahlt.

4

Es geht darum, dass ein US *theoretisch* einen Temperaturanstieg im Körper der Mutter hervorrufen *könnte*, welcher einem Fötus schaden *könnte*. Defakto läge dieser Wert aber weit unter leichtem Fieber oder körperlicher Aktivität und somit ist es Quatsch.

Einzig der Doppler - wenn minutenlang, anstatt wie normalerweise sekundenlang angewendet - wenn nicht auf die Arterien, sondern den Fötus an sich gerichtet - was nicht gemacht wird - kann eine Erhöhung der Temperatur, welche zur Gefährdung führen *könnte* auslösen.

5

Also meine Ärztin hat bis vor 2 Jahren im Krankenhaus gearbeitet und nun eine Praxis übernommen und sie hat mir genau das gleiche gesagt. Ich müsste auch knapp 50€ für ein extra Ultraschall bezahlen.

8

Hallo,
dass entspricht dann aber wirklich einem Wucher. Bei uns - privat versichert - dürfen Sie jeden Ultraschall einzeln abrechnen, aber da gibt es keine 50€ pro Schall.

Gruß

6

Das Flarate-Verbot hat nichts mit der Einschränkung/allg Verbot für med nicht notwendige US ab 2020 zu tun.

Die Flatrate ist aus Abrechnungsgründen nicht zulässig. Der Arzt „verkauft“ damit einer Frau eine Leistung, die evtl gar nicht erbracht werden kann (bei Fehlgeburt z.B.) bzw eine Leitung, die nicht klar definiert ist.

Bei einer Prüfung gäbe das wohl Probleme...

7

Ob das verboten ist weiß ich nicht. Ich bekomme bei jedem Arztbesuch einen US + Bild und muss nix extra zahlen. Mein Fa macht das von sich aus.
Meine Schwägerin muss jedes US was außerhalb der screenings ist selbst zahlen

9

Ja, es ist tatsächlich verboten, zusätzliche Ultraschalluntersuchungen als Flatrate zu bündeln. Man darf ärztliche Leistungen (und dazu gehört ein Ultraschall) nicht günstiger im Paket anbieten. Deswegen gilt bei uns auch: pro Ultraschall 40€.

Top Diskussionen anzeigen