Neuigkeiten: "Jetzt ist er ein Sterngucker"

Hallo ihr lieben
Ich wollte einfach mal in die Runde fragen ob jemand "Erfahrungen" mit Sterngucker Geburten hat.
Ich war gestern beim Frauenarzt und mein Bubi hat sich leider zum Sterngucker gedreht. Bin in der 36. Ssw.
Meint ihr er könnte sich doch nochmal richtig hin drehen?
Vielen Dank schon mal für eure Erfahrungen :)

1

Meine Tochter war bei der letzten Ultraschalluntersuchung keine Sternenguckerin, bei der Geburt dann schon, also müssen sie die Möglichkeit haben sich nochmal wieder zu drehen.
Ich wünsche es dir 🍀

Ansonsten denke ich daß jede Geburt einzigartig ist und auch einen Sternengucker kann man natürlich ohne Hilfsmittel zur Welt bringen

2

Huhu,
unsre Tochter war auch eine Sternenguckerin und hat sich unter der Geburt sogar noch ein paar mal gedreht. Sie kam dann mit Hand vor dem Gesicht als Sternenguckerin zur Welt. Die Geburt ging schnell und sie kam dann mit der KiWi (kleine Saugglocke), das lag aber nicht an der Sternenguckerposition. Verletzungen hatte ich auch so gut wie keine. Mach dir keine Sorgen, auch als Sternengucker kann alles gut laufen und unter den Wehen drehen sich viele auch nochmals! 🍀😊

3

Danke für die lieben und aufmunternden Worte.
Ich bin echt gespannt da mein FA das Sterngucker Geburten in der Regel sehe lange dauern und es auch öfter Komplikationen gibt.
Blöd aber Gedanken macht man sich ja doch immer

6

Die Gedanken sind normal!
Meine FA hat mir so in der 33./34. Woche gesagt: „Sie wissen aber schon dass sie eine tiefsitzende Platenta haben? Sie wollte es nur sagen, damit ich mich nicht Wunder, wenn es bei der Geburt mehr blutet...“
Ich hab erstmal nur noch geheult und war fix und fertig. Ende vom Lied: es war alles ok und ich hab kaum geblutet.
Ich wünsche dir eine angenehme und schöne Geburt! 😊

4

Meine erste Tochter hat sich bei der Geburt entschieden als Sterngucker in zu kommen. Es war eine schmerzarme, komplikationslose Geburt. Ich habe im Vierfüßler zu Hause im Geburtspool entbunden.

Geburtsbeginn war Blasensprung, auf den langsam Wehen folgten. Insgesamt würde ich sagen waren 2 Stunden der Geburt wirklich anstrengend und 10 Minuten schmerzhaft.

Die 2. Geburt war schmerzhafter, da lag das Baby richtig herum.

Dein Kind kann sich bis zum Eindrehen in das Becken noch entscheiden, wie es zur Welt kommt.

5

Mein 5 kind war ein Sterngucker. Wusste es erst bei der Geburt. Die Geburt verlief problemlos.

7

Guten Morgen,
Mein Sohn war auch ein Sterngucker (schon ab der 34 ssw). Aber unter der Geburt hat er sich noch richtig gedreht. Wusste bis dato auch nicht, dass das möglich ist. Wünsche dir das Beste.
Liebe Grüße pinkesocke mit 👧🏼 und 👦🏻 an der Hand und babyboy inside (36+1)

8

Bewegt dein Kind sich nicht?

Meine scheint zwar jetzt zum Glück das Purzelbaumschlagen aufgegeben zu haben, aber den Rücken dreht sie immer noch munter in verschiedene Richtungen (Sterngucker bedeutet doch Rücken hinten, oder?). Wo der Rücken beim US in der 36. Woche ist, dürfte für die Geburt ziemlich unerheblich sein.

Ich würde mal davon ausgehen, dass sich das Baby zur Geburt dann schon richtig einstellt, das machen schließlich die meisten Babies 🙂

Valeska mit Purzelbaummaus (jetzt ohl eher Pirouettenmaus 😅) 40. SSW

9

Wir haben auch einen kleinen Sterngucker (morgen 3 Wochen alt). Habe spontan und ohne Hilfsmittel entbunden. Lediglich der Arzt hat von oben mitgedrückt weil die Presswehen nicht richtig in Fahrt kamen.
Die Geburt (Beginn richtige Wehen bis er ist da) waren 4 Stunden, wobei bei der Hälfte die Fruchtblase geplatzt ist.
Haben erst als er da war gewusst wie er gekommen ist und ich hatte kaum Geburtsverletzungen. Laut der Hebi im Krankenhaus hängt das aber auch mit den Maßen zusammen ob und wie man einen Sterngucker spontan entbinden kann.

10

Mein Sohn war ein Sternengucker, Wehen begannen um 7:00Uhr und um 10:00Uhr war er da. Hat alles andere als Lang gedauert für die erste Geburt. Es war eine Traumgeburt😍 bin zwar gerissen aber hab nix gespürt durch die Betäubung. Viel Glück 🍀 dir

11

Mein Sohn kam als Sterngucker zur Welt. Leider erfüllte er die Klischees. Die Geburt dauerte 12 Stunden und er hat mir das Steissbein gebrochen. Nach der Geburt war aber dennoch sofort alles vergessen❤️

Top Diskussionen anzeigen