Fetal Doppler schädlich?

Hey ihr lieben ☺️
Heute kam endlich mein Fetal Doppler an(Sonoline).
Hab ihn natürlich direkt ausprobiert und es hat wirklich lange gedauert bis ich was gefunden habe(15. ssw).
Dann aber habe ich die Herztöne gehört😍
(Lagen so bei 140 Schlägen pro Minute)

Mache mir aber jetzt sorgen weil ich ihn heute schon 2 mal benutzt habe, da ich meinem Freund nach der Arbeit auch mal begeistern wollte...

Habe natürlich länger drauf geschallt weil ich als nichts gefunden habe und es wurde dann auch irgendwie heiß an der Stelle und dann hab ich es direkt gelassen...

Muss ich mir sorgen machen?
Wende ihn jetzt natürlich nur noch 1-2 mal die Woche an.

Vielen dank schon mal ☺️

1

Es scheiden sich die Geister darüber, ob die Dinger schädlich sind. Sie stören auf jeden Fall das Kind. Ich benutze den AngelSound um mich hin und wieder zu beruhigen.. versuche dann wirklich nur max eine Minute zu horchen. Mittlerweile brauch ich auch nicht mehr suchen, daher geht es schnell. Hoffe jetzt bald die ersten Tritte zu spüren, dann werde ich den Angelsound in die Ecke packen 😊

2

Ja habe auch wirklich viel negatives gelesen 😬
Mich beruhigt es nach meiner stillen Geburt wirklich sehr aber versuche es jetzt wirklich so wenig wie möglich zu benutzen...

Hoffe ich spüre den Krümel bald, dann kann ich das Ding auch wieder weg legen 😅

3

Das tut mir leid mit deiner stillen Geburt 😔

Hoffen wir einfach, das wir ganz fix die Tritte genießen dürfen und die Doppler in der Ecke verstauben können 😄

Schöne Kugelzeit noch 🤰😊

LG annamuckel mit Knirpsi (17+0)

4

Es gibt keinerlei Belege, in keiner Form das Ultraschall bei diesen Frequenzen schädlich ist. Auch von physikalischer Seite gesehen tun diese Frequenzen sehr wenig im Körper.

Allerdings sind diese Doppler, besonders von noname Produkten, sehr unzuverlässig was die Angaben der Frequenz angeht. Also schön bei bekannten und guten Marken wie Angelsound oder sonoline bleiben, da geht's, denn die Abweichung sind nicht gravierend.

Es gibt Therapien (z.B. für Gelenke) mit US da werden ähnliche Frequenzen wie bei der Diagnostik in der Schwangerschaft über einen längeren Zeitraum eingesetzt (30mins-Stunden!) und diese bewirken eine bessere Durchblutung unter der Haut in wenigen Millimetern bis 2-3cm Tiefe. Der Körper wird an diesen Stellen stimuliert und weitet die Kapillaren. Es ist mein Eingriff von außen sondern ein Stimulus zu einer körpereigenen Funktion.

Dein Baby ist mehr als diese Millimeter bzw Zentimeter von der Sonde weg und es braucht wirklich lange bis der US überhaupt eine Wirkung/Körperreaktion erzeugt.

Keiner muss sich Sorgen machen dass der US in irgendeiner Weise gefährlich wäre.

Was deinen Bauch erwärmt hat wird eher die Reibung vom suchen gewesen sein. Oder es war kühl im Zimmer und dein Bauch lag frei. Logisch dass die einzige warme Stelle, die Stelle mit der Sonde bleibt.
Auch der bloße Kontakt zur Haut, lässt diese an dieser Stelle warm werden. Leg dir Mal irgendwas auf den Bauch und lass es da. Die Stelle wird wärmer sein als der Rest des Bauches, unter anderem Auch wegen der Umgebungstemperatur, die immer niedriger ist als deine Körpertemperatur.

Was dein Baby wirklich "stört" bzw. Stören könnte ist der Druck bzw die Berührung der Sonde und deine Aufregung. Der Bauch ist empfindlich und auch wenn die Kinder sehr gut eingepackt sind, entgeht ihnen auch eine sanfte Berührung oder Streicheleinheit des Bauches nicht.... Ebensowenig wie der Druck der Sonde. Man interpretiert dann zwar als Eltern oft dass das Kind sich gestört fühlt, dabei nimmt das Kind diese Berührungen und den Druck nur als einen Stimulus von aussen wahr und beurteilt diesen noch nicht zwingend als negativ oder positiv. Das kommt erst später.

Also entspann dich und Schall wenn du dich beruhigen musst. Übertreiben würde ich es jetzt nicht unbedingt damit aber Angst vor dem Teil zu haben ist auch nicht angebracht.

Top Diskussionen anzeigen