36. ssw baby drückt sich nach unten gegeb Muttermund

Hallo! Vielleicht habt ihr das ja auch.. seit heute drückt das baby immer wieder extrem nach unten auf den Muttermund. Es sticht und fühlt an als würde das Kind am Muttermund kratzen. Führt das zum verkürzen des Gebärmutterhalses? Könnte das schon ein Zeichen sein, dass unser kleines vor Termin kommt? 🥰

1

Ich habe das schon seit ca. 2 Wochen, weil die Kleine mit dem Kopf in Geburtsposition liegt.(bin jetzt in der 35.W) Zwar nicht jeden Tag, aber immer wieder mal, je nach dem wie sie sich bewegt. Bezweifle aber, dass das dazu führt, dass es früher kommt.


LG

2

Hallo, dieses Thema habe ich bei meiner Frauenärztin auch angesprochen. Ich hatte schon etwa in der 20. Woche manchmal das Gefühl, dass es am Muttermund sehr sticht und drückt. Sie hatte sich das dann im Ultraschall angeschaut und meinte das Baby liegt einfach mit dem Kopf jetzt schon sehr gut. Der Muttermund hätte sich aber nicht wesentlich verkürzt, sondern nur so, wie es für den Zeitpunkt der Schwangerschaft auch sein soll. Sie konnte mich da also beruhigen und wenn es jetzt sticht oder irgendwie komisch drückt mache ich mir da kaum noch Gedanken. Alles Gute!
Bryony, 32 Ssw

3

Huhu
Ich habe einen verkürzten GMH. Seit der 32. Woche nur noch 2.2 cm. Bei mir war es schon so, dass er sich verkürzt hat, wenn ich extreme Stiche unten am Mumu hatte. Aber bei meiner Großen hat das schon früher angefangen und der GMH war kürzer und sie kam trotzdem erst 39+1 nach 8 Std Wehen.

Also alles kann, nichts muss.
Hab manchmal das Gefühl als würde er raus fallen. Bin heute 35+2 mit dem kleinen Bruder. Aber ohne Wehen passiert da wohl nicht viel.

Bin gespannt. Liebe Grüße Loreley mit Prinzessin 3J und Babybruder im Bauch

Top Diskussionen anzeigen